03.06.08 21:35 Uhr
 586
 

Deutsche Kampftruppe auf dem Weg nach Afghanistan

Zum ersten Mal wird Deutschland eine Eingreiftruppe in das Krisengebiet Afghanistan schicken. Die 200 Soldaten wurden nun in Nordrhein-Westfalen verabschiedet.

Ab dem 1. Juli sind diese dann für den Schutz der Soldaten der Internationalen Schutztruppe ISAF verantwortlich, sie lösen damit norwegische Soldaten ab.

Der Gefahren des Einsatzes, wobei es um die Stabilisierung des Krisenstaates geht, müssen sich sowohl Soldaten, Angehörige als auch die Bevölkerung bewusst sein, so Verteidigungsminister Franz-Josef Jung.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Afghanistan, Kampf, Weg
Quelle: www.dw-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2008 21:39 Uhr von E-Woman
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
wohne: in der Nähe der Kaserne und kenne Bundeswehrangehörige, die aus Afghanistan zurückgekehrt sind - sie sind psychisch kapuut - wofür das Ganze.

Franz-Josef Jung hält ja seinen Ar..h nicht hin, der hat gut reden.
Hoffe, das wenn die ersten toten Soldaten nach Deutschland überführt werden, ein Nachdenken beginnt.
Kommentar ansehen
03.06.2008 21:41 Uhr von Great.Humungus
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
1. Sind wir schon lange in Afghanistan
2. Sind wir dort bereits mit über 1000 Soldaten
3. Was der Author wahrscheinlich sagen wollte "in den umkämpften Süden"
Kommentar ansehen
03.06.2008 22:02 Uhr von E-Woman
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@KING2008: "wir kämpfen gegen den Terror" Du sagst es

26 Bundeswehrsoldaten sind bereits gestorben. Teils wegen irgendwelcher Selbstmordattentäter. Ein sinnloser Tod.

Grüße an die deutsche Regierung.

Das tut weh.
Kommentar ansehen
03.06.2008 22:03 Uhr von scuba1
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Afghanistan: So dürfte doch spätestens jetzt jedem klar sein wie diese Parteien die uns regieren, uns belügen und betrügen aber wenn ihr euch gerne weiter so verarschen lassen wollt, wählt sie noch einmal dieses Pack von CDU/CSU und SPD.
Diese Volkveräter brauchen ihren Arsch ja nicht persönlich hinhalten, sie können nur unser Geld ausgeben und ihre eigenen Konten füllen.
Kommentar ansehen
03.06.2008 22:19 Uhr von Fischerlucky
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
...wir kämpfen: nicht gegen den Terror, solange wir uns von der Amerikanischen Selbstherrlichkeit fernhalten haben wir nichts zu befürchten...
Kommentar ansehen
03.06.2008 22:26 Uhr von i.kant
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Bundesregierung: unsres schönen Landes sorgt doch schon seit ettlichen Jahren ausschließlich dafür das es der Einkommenselite besser, oder zumindest nicht schlechter geht.

Aber jetzt kommt ja die EM, jetzt haben sie wieder Zeit unliebsame Themen anzusprechen ohne das die Medien daran Interesse bekunden werden. Vieleicht finden sie ja sogar die Zeit nochmal 20 Mrd Euro in die Hand zu nehmen um 180 Eurofighter zu kaufen.

Wenn der westlichen "Zivilisation" nicht so viel daran gelegen wäre den Antichrist - den islamistischen Terroristen - weiterhin für ihre Angstpropaganda zu missbrauchen wären weder das BKA- noch das Luftsicherheitsgestez notwendig und gegenüber der Bevölkerung zu rechtfertigen.

Aber solange über den Medienkanal genug Angst gemacht wird, wird sich immer eine dumme, leicht zu beeinflussende Mehrheit finden die H**l H****r schreit oder ja zum Krieg und zur Einschränkung der Persönlichen Freiheit sagen.

Würde man Bildung und Aufklärung im Sinne ihrer selbst fördern und fordern hätten wir einen wirklich demokratischen Staat, aber eine andere Regierung ... ohne diese von Lobbyisten penetrierten Populisten die von UNS ermächtigt wurden UNS zu bescheißen.
Kommentar ansehen
03.06.2008 22:39 Uhr von dragon08
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Schaffen es die AMIS nicht mehr in Afghanistan IHRE Mohnfelder zu bewachen ?

Brachen Sie Hilfe , Klauen zu viele den Mohn ?


Fragen über Fragen !


An diesem Land haben sich schon die Russen die Zähne ausgebissen , jetz wird es nicht anders , glaube ich .
Kommentar ansehen
04.06.2008 00:04 Uhr von schaltbert
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
der Herr Jung "Der Gefahren des Einsatzes, wobei es um die Stabilisierung des Krisenstaates geht, müssen sich sowohl Soldaten, Angehörige als auch die Bevölkerung bewusst sein, so Verteidigungsminister Franz-Josef Jung."

Der Herr Jung wohnt privat etwa zweihundert Meter entfernt von mir im schönen Rheingau, was Herr Jung immer mehr und mehr zum potentiellen Ziel von Touristen macht...kurz vor der Hessenwahl fand eine Veranstaltung mit ihm hier im Ort statt zum Thema "Sicherheit in Deutschland - Deutschland als Ziel".
Meine Frage ob er sich mit seinen Aktionen als Verteidigungsminister nicht dafür verantwortlich fühlt wenn hier im Rheingau ein Attentat oder Anschlag stattfinden würde" wurde nicht beantwortet, da würde ich auch nicht "Ja" sagen müssen wollen....
Kommentar ansehen
04.06.2008 00:53 Uhr von kartoffelhaubitze
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
jeder soldat hat sich diesen beruf mit all seinen gefahren gezielt ausgewählt (bzw. trotzdem ausgewählt) und ist deshalb für seinen kampfeinsatz grundsätzlich nicht zu bedauern. ansonsten hätte er zb. bäcker werden können.
Kommentar ansehen
04.06.2008 08:03 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kampfeinsatz? mit nur 200 Mann lassen sich keine Kampfeinsätze führen.
Wohl eher für die Aufklärung rund um die Lager gedacht.
Kommentar ansehen
04.06.2008 15:29 Uhr von Realist82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
usambara: <<<mit nur 200 Mann lassen sich keine Kampfeinsätze führen.
Wohl eher für die Aufklärung rund um die Lager gedacht.>>>

Ob man mit soundso viel Soldaten Kampfeinsätze führen kann oder nicht hängt in erster Linie von der Stärke des Gegners ab. Und da die Taliban sich sehr selten bis nie in wirklich großer Zahl zum Kampf stellen sondern eher mit vergleichsweise kleinen Trupps operieren (da sie sonst aus der Luft zu leicht angreifbar wären, und kein Mensch mit etwas Verstand legt sich mit der US Air Force an) kann man mit 200 Mann durchaus Feuerwehr spielen. Und dazu ist die QRF auch gedacht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eislingen: FDP-Politikerin und zwei weitere Personen tot in Tiefgarage gefunden
"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?