03.06.08 20:23 Uhr
 76
 

Hamburger Laeiszhalle kann 100-jähriges Gründungsjubiläum feiern

Gebührend wird ab dem morgigen Mittwoch mit einer Ausstellung und einem Festwochenende, das am 14./15. Juli stattfindet, der 100. Geburtstag der früheren Musikhalle gefeiert.

Der aus Hamburg stammende Reeder Carl Laeisz hatte zusammen mit seiner Ehefrau in einem Testament angeordnet, 1,2 Millionen Mark zu stiften, um den Bau durchzuführen. Hochkarätige Musiker wie die Hamburger Symphoniker oder der Dirigent Christoph von Dohnányi werden mitwirken.

In der Vergangenheit hatte die Hamburger Musikhalle, wie sie vor der Namensänderung auf Laeiszhalle bis 2005 hieß, internationale Musikstars, unter anderem die Sängerin Maria Callas und den Stargeiger Nigel Kennedy, zu Gastauftritten im Haus.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, 100, Gründung
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2008 20:10 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass es damals schon Gönner und Mäzene gab, die sich entsprechend ihrer finanziellen Mittel, für die Kultur einsetzten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Polizei ermittelt wegen Kindesmissbrauch gegen Roman Polanski
Schwerer Unfall im Gotthard-Tunnel: Tote und Verletzte
Rad: Positiver Dopingbefund bei Tour- und Vuelta-Sieger Christopher Froome


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?