03.06.08 14:56 Uhr
 460
 

Hunde müssen auch im gemeinsamen Garten angeleint sein

Große Hunde dürfen im gemeinsamen Garten nicht frei laufen, da es keine Garantie dafür gebe, dass von diesem keine Gefahr für andere ausgehe. Selbst geschulte Hunde mit Nachweis müssen angeleint sein.

So entschied das Oberlandesgericht Karlsruhe. Die Gefährdung könne nur ausgeschlossen werden, wenn der Hund stets an einer drei Meter langen Leine geführt werde und die Person mindestens 16 Jahre alt sei.

Es klagten die Eltern von zwei Kindern, die zusammen mit einem Hundehalter-Paar in einem Zweifamilienhaus wohnen. Die Kläger wehrten sich dagegen, dass der Berner Sennenhund im Garten ohne Leine laufen durfte.


WebReporter: tatze75
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Garten
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2008 13:58 Uhr von tatze75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wofür gibt es Wesens und Verhaltens-Tests.Das ist doch reine Schikane und die Leute mögen wohl keine Hunde.Es gibt doch weit wichtigeres im Leben als sich gegenseitig das leben schwer zu machen
Kommentar ansehen
03.06.2008 15:26 Uhr von Fischerlucky
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
ich möchte: kein Kind sein bei solchen Eltern
Kommentar ansehen
03.06.2008 16:02 Uhr von Tatze75
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der beste freund des menschen: der hund war als spielkamarad für das kind der halter also geh ich mal schwer davon aus das es kein killer ist.So kommentare sind echt engstirnig
Kommentar ansehen
03.06.2008 16:03 Uhr von true--blunt
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ich lein: doch ne in meinem garten, meinem grund und boden, meinen eigenen hund an.

wachhunde helfen an der leine nich eirklich viel.

und dazu hält man sich ja meist so ein tier.

das ist nun wirklich übertrieben...
Kommentar ansehen
03.06.2008 16:10 Uhr von ZTUC
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
richtig! Garten gehört Hundebesitzer nicht allein! @true--blunt

Es geht hier aber um einen _gemeinsam_genutzen Garten und da sollte auch die Nutzung für alle möglich sein ohne das man von Hunden belästigt wird. Wenn ein Hundehalter nen eigenen Garten hat, kann er meinetwegen sein Hund rumlaufen lassen. Wenn der Garten auch jemand anderes gehört und der dies nicht will, soll er darauf rücksicht nehmen.
Kommentar ansehen
03.06.2008 16:17 Uhr von Tatze75
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
belästigt: ich finde die hundebesitzer sollten in ihren erziehungsmethoden nicht eingeschrenkt werden,genau so wenig wie die nicht hundebesitzer.so lange beide Parteien keine einschränkungen dadurch erlangen find ich ;leben und leben lassen!
Kommentar ansehen
03.06.2008 16:22 Uhr von Tatze75
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
beide Seiten müssen sich einigen: und nicht der Hundebesitzer muss rücksicht nehmen.wenn jeder etwas rücksicht nimmt gibt es diese probleme nicht und das Leben wird doch lebenswerter.
Kommentar ansehen
03.06.2008 16:23 Uhr von Kingbee
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich leine meinen Hund an: wenn Du dein Kind anleinst.....
Kommentar ansehen
03.06.2008 16:59 Uhr von ZTUC
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kinder sind keine Tiere: @Kingbee

Erziehst du deine Kinder wie du deine Hunde hältst?
Kommentar ansehen
03.06.2008 17:19 Uhr von Tatze75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
genau: so seh ich das auch die menschen nehmen sich viel zu wichtig,wir sind in die natur eingedrungen und haben den Tieren Ihren lebensraum genommen also ist es an uns Rücksicht zu nehmen
Kommentar ansehen
03.06.2008 17:27 Uhr von Tatze75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde: eltern die kondern sowas vorleben nicht sozial den im kindergarten lernen die kinder alles was verboten ist,also nicht nur verbotenes.aber zeigt mir kinder die ein schlechtes wesen haben dadurch das sie mit hunden in kontakt kommen . beitrag von meinem mann
Kommentar ansehen
03.06.2008 18:22 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
in meinem garten: werd ich meinen hund laufen lassen so oft ich will und wann ich will....punkt.
Kommentar ansehen
03.06.2008 22:00 Uhr von DAB1868
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bloß gut: das unsere 6 Hunde sowas nicht erleben müssen.

Und falls ein Mieter bei uns auf derartige Gedanken käme, könnte er sich schonmal um eine neue Wohnung kümmern.
Kommentar ansehen
05.06.2008 01:38 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die gefahr ist nur auszuschließen bei ner 3 meter leine?.. gut, ich würd die leine so legen das der radius genau an der tür der mitmieter aufhört.. die gefährdung ist bei 3 metern ja ausgeschlossen

wie das kind in den garten kommt, nicht mein problem..
Kommentar ansehen
06.06.2008 00:15 Uhr von Tatze75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es tut gut zu wissen: das es nette Menschen mit Verstand gibt die unsere Meinung teilen ,thanks

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?