03.06.08 10:49 Uhr
 524
 

GB: Mit Lügendetektor werden Krankmeldungen überprüft

Bislang ist der Versuch gescheitert, Lügner per Stimmanalyse über Telefon zu stellen. Nun ist die Technik ausgereifter und man hat in Großbritannien angeblich schon Sozialhilfebetrüger mit einem Stimmen-Lügendetektor entlarven können.

Die neue Technik mit dem Namen "Layered Voice" untersucht nicht mehr die Stimmlage nach Veränderungen, sondern den Sprachfluss. Durch Pausen und Stockungen sollen hierbei Lügner gestellt werden.

Seit Mitte April sollen als Pilotprojekt Sozialhilfebetrüger per Telefon im Londoner Stadtteil Harrow überführt werden. Noch ist das Pilotprojekt weder beendet oder ausgewertet, aber laut der "Daily Mail" seien durch die neue Software bereits über 600.000 Euro eingespart worden.


WebReporter: noflowers
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Krank
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien
Russland liefert radikalislamischer Taliban in Afghanistan wohl Diesel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2008 10:55 Uhr von true--blunt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
toll, und wieder ein beweis wie weit die privatsphäre zerstört wird.

jedoch muss auch gesagt werden das das drücken vor arbeit kein wirklich toller akt ist.

wobei einige ärzte auch sehr kullant sind und man diese auch leicht beeinflussbar sind...
Kommentar ansehen
03.06.2008 11:39 Uhr von usambara
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ein Betätigungsfeld für die Software wären auch die Steuerbetrüger, damit lassen
sich sogar Mrd einsparen.
Ach, aber erst mal am kleinen Mann testen, denn können
sich keinen Anwalt leisten.
Kommentar ansehen
03.06.2008 12:39 Uhr von artefaktum
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Menschen grundsätzlich mißtrauen, bis in die Privatsphäre überwachen: Unsere kapitalistischen Marktwirtschaften werden den ehemaligen sozialistischen Staaten immer ähnlicher.
Kommentar ansehen
03.06.2008 13:00 Uhr von MiefWolke
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Eine frage !!! *Durch Pausen und Stockungen sollen hierbei Lügner gestellt werden*

Was machen Leute die Stottern ????

Naja die Spinnen die Briten, sollen sie Lieber Geld in ihre immer wieder Sinkenden U-Boote stecken, da sparen sie auch einige Millionen.
Kommentar ansehen
03.06.2008 13:24 Uhr von designkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns auf der Arbeit gibt es leider auch ein paar Drückeberger die durch permanente Abwesenheit glänzen, leider ist es so das viele Ärzte ohne weiteres Atteste verteilen (ich möchte nich wissen wie hoch der wirtschaftliche Schaden deswegen ist).
Ich war z.B. einmal wegen leichten Hals- und Ohrenschmerzen beim Arzt, da fragt die mich tatsächlich ob ich eine oder zwei Wochen zu Hause bleiben möchte...
Kommentar ansehen
03.06.2008 15:22 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Asine: "Als Chef einer großen Firma bin ich darüber ziemlich entnervt."

Als Chef einer großen Firma hast du an einem Wochentag 15:00 Zeit hier bei Shortnews rumzuklicken und Postings abzugeben? Da bestehen zwei Möglichkeiten:

a. Deine große Firma besteht nicht mehr lange oder
b. Du bist gar nicht Chef einer großen Firma.

Sollte a) stimmen würde ich mal darüber nachdenken, wie´s um die eigene Arbeitsdisziplin steht bevor du anderen mangelnde vorwirfst.
Kommentar ansehen
03.06.2008 16:20 Uhr von Olis Meinung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was geht denn noch ? Vielleicht ist das reine Willkür ! Aber man spart trotzdem dabei wenn man eine Quote X einstellt.
Das darf doch alles nicht wahr sein, wohin führt den sowas ?
Es muß auch gewisse Grenzen geben !!
Kommentar ansehen
03.06.2008 18:43 Uhr von slice123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Asine: Toll, dass du dich so dafür stark machst, ein derartiges Vordringen in die Privatsphäre normaler Bürger zu legitimieren (solange es dich nicht selbst betrifft, versteht sich)

Wäre ja auch super, jeden Angestellten auf Schritt und Tritt verfolgen zu können, oder? Wer wieviel Kaffee säuft, wieviele Tastenanschläge deine Sekretärinnen tatsächlich machen, Welche Frau wie oft aufs Klo rennt, um rauszukriegen ob sie vielleicht schwanger ist? Wer wieviele Zigaretten raucht und vielleicht bald Krebs hat, damit man ihn vorher noch rechtzeitig rauswerfen kann. Lacht nicht, gibt bereits Pilotprojekte.

Ich hab noch nie krankgefeiert, aber in deiner Firma möchte ich nicht arbeiten.
Kommentar ansehen
03.06.2008 18:44 Uhr von dobi 70
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sollte: Asine wirklich Chef sein und ich sein Angestellter,würde ich wohl auch nur Krank machen.
Ist ja schon der Hammer das er seine eigene Beschäftigten asoziale Schmarotzer nennt. Aber bist ein guter Chelf (kotz)

Ich glaube das du deine Arbeiter krank machst

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?