03.06.08 10:21 Uhr
 983
 

9/11-Drahtzieher: Prozessbeginn

Ab kommenden Donnerstag startet in Guantanamo der Prozess gegen die Drahtzieher der 9/11-Terroranschläge. Angeklagt sind u.a. der selbsternannte Planer der Anschläge, Khalid Sheikh M., sowie Ramzi B., ein ranghohes Mitglied der Hamburger Terror-Zelle um Mohammed Atta.

2002 und 2003 wurden sie von Ermittlern im Nahen Osten gefasst und verbrachten anschließend erst ihre Zeit in Geheimgefängnissen der CIA, bevor sie 2006 nach Guantanamo verlegt wurden.

Sie sind wegen Mord, Sachbeschädigung und Terrorismus angeklagt, von den Klägern wird die Todesstrafe gefordert.


WebReporter: noflowers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, 9/11, Prozessbeginn, Drahtzieher
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Bloggerin nach Enthüllungstory durch Autobombe getötet
Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2008 10:31 Uhr von true--blunt
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
nach: 6,5 Jahren?!

Ich weiss nicht ob das recht ist...

Wenn die Leute unschuldig sind, was recht unwahrscheinlich ist, müssen sie fast 7 Jahre auf ihren prozess warten?!

Aber wenn man das aus diesem Winkel betrachtet...

Ich will nichts an dieser Tat schön reden aber dennoch sollte man vielleicht etwas humaner agieren...

Und vor allem sind die Gefangenen dann auch noch in Guantanamo untergerbacht?!
Kommentar ansehen
03.06.2008 10:34 Uhr von Hier kommt die M...
 
+9 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.06.2008 10:41 Uhr von El Indifferente
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M oder ein Thread, wo diejenigen, die die offizielle Version der US-Regierung glauben wieder mal allen, die nicht dran glauben, vorwerfen können sie seien paranoide Idioten.
Kommentar ansehen
03.06.2008 10:45 Uhr von Hier kommt die M...
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.06.2008 10:48 Uhr von Dusta
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.06.2008 10:59 Uhr von froggerdirk
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M: Na ein Glück,das es so wissende Menschen wie dich gibt!
Wie kann da noch jemand nicht an die offizielle Version von verdampften Flugzeugen glauben,Schande über uns.

Ich behaupte nicht zu wissen,was da wirklich passsiert ist,bin aber nicht so Obrigkeitshörig,das ich mir Märchen erzählen lasse.

Zum Thema:Ob das mal nicht ein Schauprozess wird - hoffentlich gibts wenigstens Anwälte und öffentliche Kontrolle,damit nicht Unschuldige dran glauben müssen.
Um echte Attentäter würde ich allerdings nicht trauern
Kommentar ansehen
03.06.2008 11:01 Uhr von El Indifferente
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@Dusta: Naja, "Loose Change" hat viele Lücken aber der Film wirft viele interessante Fragen auf. Andererseits werden Theorien verbreitet, wo man sich an den Kopf langt, da sie grosse Lücken aufweisen..

Wenn das kein Flugzeug sondern ein Cruise Missle war, wo ist dann das Flugzeug abgeblieben?
Genau dasselbe zum anderen Flugzeug, dass ja angeblich nicht abgestürzt ist. Wo ist das dann abgeblieben?
Wo haben die die Leute herbekommen, die sich freiwillig in die Luft jagen?

Für mich steht nur eines fest.
Irgendwas an der Sache stinkt gewaltig.
Kommentar ansehen
03.06.2008 11:08 Uhr von El Indifferente
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Ach ja, zwischen den Stühlen stehen ist cool: Ich schätze mal, dass ich ein Minus von einem bekommen habe, für den "Loose Change" die Bibel ist und ein Minus von jemandem, der es mir übel nimmt, dass ich finde, dass an der Sache was faul ist.
Kommentar ansehen
03.06.2008 11:27 Uhr von NGen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
sorry @maus: ich bin einer der letzten der irgendwelchen verschwörungstheorien anhängt. aber wenn ich - wie von froggerdirk erwähnt - an verdampfte flugzeuge etc. glauben würde, käm ich mir schon nen bisschen dämlich vor.

die doku "zeitgeist" (die sich nicht hauptsächlich mit 9/11 beschäftigt) ist btw auch sehr schön. und kostenlos im netz.
Kommentar ansehen
03.06.2008 11:27 Uhr von MadDogX
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Und schon gehts wieder los: Ich habe weder Loose Change noch irgendeine andere Doku der Art gesehen. Trotzdem bezweifle ich die offizielle Erklärung der USA. Schon am Tag der Anschläge gab es mehrere Meldungen über verschiedene Organisationen auf der ganzen Welt, die sich zu den Anschlägen bekannt haben. Dennoch stand für die Amis praktisch sofort fest, dass es Al Quaida war.

Die ganzen Ereignisse seit den Anschlägen, allen voran der "Krieg gegen den Terror", sollten doch den meisten zu denken geben. 9/11 wird als Freifahrtschein verwendet, um nach Belieben Länder zu annektieren und Gesetze zu verabschieden, die die Freiheit der Menschen einschränken. Ich brauche keine Dokumentation um zu erkennen, dass da was nicht in Ordnung ist.

Mich wundert, dass selbst die Leute, die gegen die Politik der Amerikaner sind, sich hier hinstellen und die sogenannten Verschwörungstheoretiker belächeln. Ist ja klar, die Amis könnten so einen Anschlag niemals selbst inszenieren. Hat man ja an ihrem tollen und höchst überzeugenden Bericht zu 9/11 gesehen.

Ich sage nicht, dass es unmöglich ist, dass der Anschlag wirklich von Terroristen geplant und durchgeführt wurde. Es ist aber nicht auszuschließen, dass die US Regierung zumindest den Anschlag wissentlich zugelassen hat, um ihre Ziele schneller zu erreichen. Das kann hier keiner bestreiten.
Kommentar ansehen
03.06.2008 11:34 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die Maus: Meinst du die Verschwörungstheorie das da Islamisten hinter den Anschlägen stecken sollen, obwohl jeder weiss das es doch die Amis selber waren um in den Krieg zu ziehen.
Ich find das auch immer lustig.
Dabei gibt es nicht einen Beweis.
Nur sachen die die US regierung sagt.
Und dann wollen sie dafür auchnoch Menschen zum Tode verurteilen, diese dämlichen Verschwörungstheoretiker.

Man sollte endlich mal mehr gegen diese Verschwörungstheoretiker tun. Denn sie bauen ihr ganzes Reich auf Lug und Trug auf.

Und das allerschlimmste, Fakten, wie zum Beispiel, dass
das WTC konstruiert wurde um solch einem Vorfall stand zu halten und man Rückstände von Thermit, ebenso wie Schweisskanten an den Trägern des WTC finden kann, werden durch Lügen ersetzt, wie zum Beispiel, dass der Ausweis eines Terrorpiloten Im schutt des WTC gefunden wurde, während der Rest des Gebäudes komplett zu Staub zerfallen ist.

Aber das glauben die Leute ja nicht, sie vertrauen ja diesen Verschwörungstheoretikern.

Das ist echt schlimm. Der islam will die Weltherrschaft an sich reissen. Und dafür bauen sie Atombomben um uns zu Terrorisieren. Eine der wirklich fatalsten Verschwörungstheorien dieser Demagogen, weil es selbst hier zu Lande zu Spannungen führt.

Muss ich dir Hundertprozentig recht geben, Hier kommt die Maus, die sind nahezu zum Todlachen, diese ganzen Verschwörungstheoretiker.
Kommentar ansehen
03.06.2008 11:48 Uhr von cefirus
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
HoHoho: Ich bin zwar kein Anhänger der offiziellen Version, aber die aufgeblasenen Verschwörungsfuzzis gehen einem mit ihrem Geschwätze gehörig auf den Senkel. Aber nicht, weil sie, wie sie einvernehmlich glauben, Recht haben und auf des Pudels Kern gestossen zu sein, sondern weil so unfassbar viele Fehler gemacht werden.
Kommentar ansehen
03.06.2008 11:55 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die da wären: also mich stört es auch ungemein, das da ungemein viel in die Luft geballert wird und man sich nicht traut präzise zu werden weil man keine Eier in der Hose hat.
Kommentar ansehen
03.06.2008 11:57 Uhr von Dusta
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
El indifferente kriegt Minus, will ich auch: Loose Change ist eine große Lücke. Die Fragen die er aufwirft, sind schnell beantwortet.

Es gibt in meinen Augen keinen Anhaltspunkt dafür, dass das Pentagon nicht von einem Flugzeug getroffen worden wäre.

Am Pentagon wurden Unmengen von Flugzeugtrümmern eingesammelt, davon, sowie von den Trümmern an sich gibt es Fotos.

Etliche Augenzeugen berichteten von einer großen Passagiermaschine, die das Gebäude getroffen hat.

Und jeder der „Loose Change“ gesehen hat, weiß das dieser Militär der sich sicher ist, das es eine Rakete war, sich entweder vertan hat oder lügt.

Ebenso Flug 93, hier waren Fotos der Reste des Flugzeugs sogar Beweismittel im Moussaoui-Prozess.

Auch die Tonaufnahmen des Flugschreibers haben keine Nachweise für evtl. Verschwörungstheorien liefern können.

Die Passagiere und die Crew beider Flugzeuge wurden durch genetische Untersuchungen zweifellos indentifiziert, gleiches gilt für die Attentäter.

Wurden die alle hingerichtet um die Story glaubwürdiger zu machen?

Hab noch keine Verschwörungstheorie zu dem Thema gehört, die nicht Kinderkacke gewesen wäre, dazu noch mit Argumenten die keiner näheren Prüfung standhalten.
Kommentar ansehen
03.06.2008 12:03 Uhr von cefirus
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@DesWahnsinnsFetteMuhKuh: <<<das WTC konstruiert wurde um solch einem Vorfall stand zu halten>>>

Hätte man die WTC Türme tatsächlich auf einen Vorfall dieser Grössenordnung hin vorbereiten wollen, hätte im Inneren, in den "Kernen", widerstandsfähigeres Material verbaut werden müssen und nicht nur Leichtbeton und dünne Schutzummantelungen der Stahlsäulen. Wenn es ein "Stahlbetonkern" gegeben hätte, so wie es bei höheren Standards die Praxis ist, um Sicherheit, Stabilität und Standfestigkeit selbst in Extremsituationen zu gewährleisten, dann wäre der Totalkollaps mit Gewissheit abwendbar gewesen.
Kommentar ansehen
03.06.2008 12:21 Uhr von utnapistim
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@El Indifferente: Flugzeuge verschwinden zu lassen, ist sicher nicht schwierig. Man fliegt sie nach Area51 und demontiert sie.
Es gibt ebenso Hinweise, dass das Flugzeug, das in den zweiten Turm flog, NICHT das Flugzeug ist, das es angeblich sein sollte. Es gibt zwei Indizen-Videos, die darauf hinweisen, dass das zweite Flugzeug umgestrichen wurde. Es gibt ausserdem ein Video, dass vermuten läßt, dass es manipuliert wurde, weil man auf 2 Bildern sieht, dass die Spitze am anderen Ende erscheint, und es ist nicht die Spitze des anfliegenden Flugzeuges.
Da mich 9/11 nur noch am Rande interessiert, sei mir nicht übelgenommen, dass ich meine Archiven nicht danach durchforste. Aber wer mit 9/11 googled (vielleicht auch mal andere Suchmaschinen ausprobieren und weiter als 20 links lesen, wird diese Videos im Internet finden.
Die Sache mit den Menschen ..... Wer die Weltkontrolle haben will .... glaubst Du, dem kümmern 3-4000 Tote, oder all die Tote in Irak und Afghanistan? Sicher nicht, wie es anderweitig zu lesen ist, dass all diese Menschen eine neue Identität und massig Geld bekommen haben. Viel wahrscheinlicher ist, dass sie genau das Prozedere durchlaufen, mit denen "Schläfer" behandelt werden, nur dass diese Menschen eben keinen "Aufwachcode" bekommen. Vielleicht solltest Du auch mal ein Bißchen über "Montauk" lesen ... Und noch ein netter Hinweis: "Atlas Shrugged" von Ain Rand. Und bitte googlen, was über dieses Buch und dieser Frau und ihren Kontakten zu Rothschild und Rockefeller geschrieben steht. Ich kenne Leute, die nach der Lektüre angefangen haben Briefmarken statt Verschwörungstheoriebüchern zu sammeln, sie hörten plötzlich Heino statt Greatfull Dead, oder sie interessierten sich plötzlich für die Listen der Personen, die über solche und ähnliche Sachen geschrieben haben, und einen plötzlichen Tod starben.
So ähnlich wie der Dominikanermönch, der ein Buch darüber schrieb, wie im 19ten Jahrhundert die Päpste plötzlich unfehlbar wurden (das waren sie vorher NICHT) wurden, und kurze Zeit später starb er eines nicht wirklich natürlichen Todes......
Kommentar ansehen
03.06.2008 12:32 Uhr von utnapistim
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Dusta: Zitat: "Die Passagiere und die Crew beider Flugzeuge wurden durch genetische Untersuchungen zweifellos indentifiziert, gleiches gilt für die Attentäter" ....*achselzucken* *kopschütteln*

Frage: Die Flugzeuge, die in die Türme flogen, hatten Unmengen von Treibstoff an Bord. Wo haben die Attentäter denn den Treibstoff abgelassen, bevor sie ins Pentagon rasten? Wenn dort ähnliche Mengen Treibstoff an Bord waren, hätte das Pentagon garantiert anders ausgesehen. Jedenfalls hätte man dann nicht Arbeitszimmer gesehen, wo sogar noch ein Monitor auf einem Tisch steht: Ohne Brandspüren (Hinweis: Such das Video und dann genau auf der Linken Seite gucken, 2tes oder 3tes Stockwerk.....
Kommentar ansehen
03.06.2008 12:34 Uhr von ACE777
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
911 was a inside Job: Ich denke das der Angriff auf die Twintowers eine Mission unter falscher Flagge war um einen grund zu haben in den Irak einzumaschieren!An alle einen Dokumentation´s Film Tip!
http://video.google.de/...
Kommentar ansehen
03.06.2008 12:54 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
cefirus: "Den Ausschlag gab nicht der Aufprall des Flugzeugs selbst: Die entführte Maschine war mit gefülltem Tank in Boston gestartet und wog weit mehr als 100 Tonnen. Die Wucht reichte zwar aus, um etwa 20 Stahlträger des Außenskeletts zu zerschlagen und mindestens drei Stockwerke zu verwüsten. Der Statik des Tower jedoch hätte die Kollision allein nichts anhaben können.

Denn die Türme waren gewappnet, gewaltigen Kräften zu trotzen. Die beim Aufprall der Boeing frei werdende kinetische Energie von rund 750 Millionen Joule war nicht größer als die Last, die bei Sturm auf der WTC-Fassade lastete.

In dem 63 Meter tiefen Gebäude, so Svensson, müssen dann Stahlstreben, Holme und Röhren, möglicherweise auch eine der zentralen Fahrstuhlsäulen, den Passagierjet gestoppt haben. "Zu diesem Zeitpunkt waren höchstens ein Viertel der Träger durchtrennt", erklärt Svensson. "Es hätten sogar die Hälfte sein können, ohne dass das Haus eingestürzt wäre.""

http://wissen.spiegel.de/...

Es war dann vermutlich die Hitze des Kerosins das die Fahrstuhlschächte hinuterlief das zu diesen schönen präziesen Querschnitten am Fundament des WTC führte

http://www.arbeiterfotografie.com/...

Aber wiederinmal glaubt man den Verschwöhrungstheoretikern um George W. Bush die nichts weiter als eine theorie um den Einsturz hergang haben.
Kommentar ansehen
03.06.2008 12:59 Uhr von ACE777
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
38.000 liter: kerosin haetten der massiven Konstruktion der Towers nichts anhaben können!!!!Videos und gesunder Menschenverstand belegen das! gugt euch einfach mal auf googlevideo das Video "loose chang" an !
Kommentar ansehen
03.06.2008 13:00 Uhr von cefirus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@utnapistim: <<<Wenn dort ähnliche Mengen Treibstoff an Bord waren, hätte das Pentagon garantiert anders ausgesehen.>>>

War die Füllmenge der 757 vergleichbar mit denen der beiden 767?

Die Boeing 767-200 hatten ein Fassungsvermögen von je 90.925L. Die 757-300 hat eine maximale Tankkapazität von 43.490L.

Selbst bei gleicher Betankung, bleibt der ausschlaggebende Unterschied, dass beim Pentagon das Feuer auf Bodenniveau brannte und für die "Flughafenfeuerwehr" erheblich leichter zu erreichen und zu löschen war, als die in über 300m Höhe lodernden Flammen in den Türmen.
Kommentar ansehen
03.06.2008 13:05 Uhr von ACE777
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das Kerosin: ist zum größten teil auserhalb der Towers in einem Kerosinfeuerball verbrannt!nach den Flugzeug angriffn und kurz vor den einstürzen wurden im unterstenstock explosionen gefilmt die dann danach die Tower zum einbruch brachten!
Kommentar ansehen
03.06.2008 13:12 Uhr von cefirus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@DesWahnsinnsFetteMuhKuh: Wenn du Spielchen spielen willst, meinetwegen. Lass mich ja auch immer dazu überreden, ich Depp.

Nagut, du zeigst mir dies:

http://www.arbeiterfotografie.com/...

Und ich zeig dir das:

http://img299.imageshack.us/...
http://img299.imageshack.us/...
http://img299.imageshack.us/...
http://img178.imageshack.us/...
http://img178.imageshack.us/...
Kommentar ansehen
03.06.2008 13:21 Uhr von El Indifferente
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@utnaptistim: "Flugzeuge verschwinden zu lassen, ist sicher nicht schwierig. Man fliegt sie nach Area51 und demontiert sie."

Ach nach da, wo das UFO steht?
Also ich kann ja noch glauben, dass einige Menschen aus dem Umfeld der US-Regierung oder einige "Rockefellers" sowas geplant haben.
Um ein Flugzeug verschwinden zu lassen incl Passagiere und Personal benötigt man aber einiges an Aufwand und Personal. Ich denke, dass bei so einer Konstellation irgendwelche Leute reden würden. Das würde rauskommen. Das wären zuviele Mitwisser. Vor allem in Anbetracht dessen, dass es nur wenige Amerikaner geben dürfte, die dabei mithelfen würden andere Amerikaner ins Jenseits zu befördern.Man kann dem normalen Amerikaner vieles vorwerfen aber nicht, dass er unpatriotisch wäre.
Kommentar ansehen
03.06.2008 13:29 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
cefirus: und das soll genau was zeigen?

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Republikaner John McCain wirft US-Regierung "halbgaren Nationalismus" vor
Nordkorea droht: "Atomkrieg könnte jeden Moment ausbrechen"
Malta: Bloggerin nach Enthüllungstory durch Autobombe getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?