02.06.08 21:29 Uhr
 341
 

Frankreich: Regionalzug kollidiert mit Schulbus - Sechs Kinder sterben

Bei einem schweren Busunglück in den französischen Alpen sind sechs Kinder gestorben. Außerdem gab es mindestens 30 Verletzte.

Rund 50 Siebtklässler aus Thonon-les-Bains saßen in dem Bus. Sie waren wegen einer Klassenfahrt unterwegs nach Yvoire. An einem Bahnübergang wurde das Fahrzeug von einem Regionalzug erfasst und laut Augenzeugen in zwei Teile gerissen.

Die Unglücksursache ist noch unklar und soll nun von Spezialisten ermittelt werden. Die Schranken hatten nach ersten Erkenntnissen aber funktioniert. Präsident Nicolas Sarkozy drückte sein Beileid aus.


WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Frankreich, Erbe, Region, Schulbus
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2008 22:47 Uhr von shorty_deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Update: Mittlerweile haben die Helfer sieben Kinder nur noch tot bergen können...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?