02.06.08 19:18 Uhr
 256
 

Adobe Acrobat 9 unterstützt jetzt auch Flash-Videos

Mit der neuen Version von Adobe Acrobat kann man jetzt auch Videos, die auf Flash basieren, in PDFs einbinden. Das Ganze funktioniert auch mit Power-Point-Präsentationen.

Auf einer neuen Webseite bietet Adobe einen neuen Softwareservice auf Web-Basis. Auf der Seite "acrobat.com" gibt es einen Service zur Erstellung von Dokumenten sowie die gemeinsame Nutzung.

Seit der Macromedia-Übernahme im Jahr 2005 wurde schon eine neue Version inklusive Flashunterstützung erwartet, die letzte erschien 2006.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video, Flash, Adobe
Quelle: www.theinquirer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2008 00:44 Uhr von Ken Iso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wärs mal mit Sicherheitslücken stopfen und Performance sowie Stabilität steigern stand ständig irgendwelche Müll-features einzubauen die keiner benötigt?

Wieso ist der Adobereader über 100 MB groß und Foxit schaffts auf 2?

Wofür geht der ganze Speicherplatz drauf und wieso braucht der Adober Reader zum öffnen und flüßigen Anzeigen von PDFs so viel Zeit und Systemresourcen?

Fragen über Fragen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?