02.06.08 16:28 Uhr
 919
 

Göttingen: Chemieunterricht endete mit einer Explosion und Evakuierung

Nach einem Unfall im Chemieunterricht eines Göttinger Gymnasiums wurden zwölf Schüler und ein unbeteiligter Lehrer verletzt. Warum ein Glasgefäß mit Salpetersäure explodiert ist, wird noch von einer technische Ermittlungsgruppe überprüft.

Die Verletzungen entstanden durch das Einatmen der Säuredämpfe oder durch die Säurespritzer. Der verantwortliche Lehrer, welche den Unterricht geleitet hat, trug keine Verletzung davon.

Aufgrund des Unfalles wurde das gesamte Gymnasium evakuiert.


WebReporter: do-28
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Explosion, Chemie, Evakuierung, Göttingen
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2008 16:34 Uhr von ghost2005
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
War der Lehrer vielleicht ein Euro jobber:-)

Der Lehrer war wohl sehr unvorsichtig, wenn er die Schüler alleine mit dem Chemikalien gelassen hat, oder warum ist er unverletzt geblieben, aber dabei ein unbeteiligter Lehrer verletzt?
Kommentar ansehen
02.06.2008 16:41 Uhr von Raizm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lool..salpetersäure es wundert mich,dass man evakuiert wegen den dämpfen und den säurespritzern...dämpfe kann ich vllt noch verstehen,wenn sich ein giftiges raktionsprodukt gebildet hat...
aber normalerweise hantiert man in schulen mit solch geringen säurekonzentrationen,dass man das selbst mit der hand wegwischen kann...Ist bei uns auch so gang und gebe...
von daher find ich doch das explodierende glas viel gefährlicher...
Kommentar ansehen
02.06.2008 16:42 Uhr von XXXMXXX
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
heftig: also das schlimmste was bei uns an der schule damls passiert is hatte mit mir, ner pinzette und ner steckdose zu tun aber da wurde niemand verletzt (auch wenn ich mir kräftig eine gefangen habe). der strom war nur ein paar minuten weg und ich bin mit ner verwarnung davon gekommen
Kommentar ansehen
02.06.2008 16:52 Uhr von Zaltaal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steckdosenmann: Kategorie Darwin-Award, oder tragischer Unfall? :p
(Bei uns hat mal jemand einen abgeschalteten Tauchsieder auf die Tischplatte gelegt und damit einen Schmorbrand verursacht... Kommentar der SchülerIN: "Ich hab gedacht der is aus? Hab ihn doch aus der Steckdose rausgezogen...")
Kommentar ansehen
02.06.2008 17:09 Uhr von XXXMXXX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@zaltaal: sowohl darwin award als auch unfall.
da war ich zwar erst 10 aber die pinzette wollte ich schon absichtlich da rein stecken, allerdings war ich der meinung dass die steckleiste abgeschaltet ist.
tja danach wusste ich dann bescheid dass sie doch unter strom stand
Kommentar ansehen
02.06.2008 17:11 Uhr von Zaltaal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@XXXmXXX: Achso. Ja ne hinterher ist man immer schlauer, hab auch schon viel doofes Zeugs gemacht :)
Kommentar ansehen
02.06.2008 17:23 Uhr von Jo-eY
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
naja wenn man salpetersäure mit glycerin mischt gekommt man nitroglycerin....und das explodiert.....
Kommentar ansehen
02.06.2008 17:40 Uhr von nobody4589
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@jo-ey: nur leider reagieren glycerin und salpetersäure nicht ohne weiteres miteinander. also muss da einer noch rumgespielt haben -.-

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?