02.06.08 13:50 Uhr
 708
 

Howard kommt wegen dem Irak-Krieg vor den Internationalen Strafgerichtshof

Eine Vereinigung von Rechtsanwälten, Akademikern und Politikern haben dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag eine Anklageschrift übermittelt, in der der ehemalige australische Premier Howard als Kriegsverbrecher angezeigt wird.

Auf über 50 Seiten der Anklageschrift werden die Beweise für Howards Kriegsschuld dargelegt. Sein Nachfolger Kevin Rudd hat inzwischen den Abzug aller australischen Truppen befohlen (SN berichtete).

Durch den nicht von der UN legitimierten Krieg wurde weder die dortige Sicherheitslage verbessert, noch die terroristische Bedrohung gemindert. Das Gegenteil ist eingetreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Krieg, International, Strafgericht
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2008 13:34 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich haben noch andere Staaten den Mut, ihren Kriegstreibern auf die Finger zu hauen. Bush wird dieses Schicksal leider nicht teilen, da er rechtzeitig mit den entsprechenden Gesetzen vorgesorgt hat.
Kommentar ansehen
02.06.2008 14:14 Uhr von Mistbratze
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Am Ende wird sowieso nichts passieren. Aber ich finde die Aktion sehr gut. Jetzt müssen nur noch die echten Kriegsverbrecher Angeklagt werden. Ich sage nur Vorbereitung und Durchführung eines Angriffskrieges. Das ganze sogar 2 mal in letzter Zeit.

Im übrigen kann sich noch jemand an die Propagandawelle erinnern?
Giudo Westerwelle war ja damals der Meinung das irakische Scud Raketen von Bagdad problemlos München erreichen können, natürlich mit Giftgas
Kommentar ansehen
02.06.2008 15:10 Uhr von Grat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
40 Nationen waren dabei: http://upload.wikimedia.org/...


liste der länder
Kommentar ansehen
02.06.2008 15:11 Uhr von Grat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
48 sorry :-)
Kommentar ansehen
02.06.2008 16:04 Uhr von winfer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich die Überschrift so lese fällt mir glatt "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" ein ;) Aber ansonsten ne gute News, danke dafür! (Daran könnte sich so machner Autor hier bei SN eine Scheibe abschneiden *Aquirre zuwink*)
Kommentar ansehen
02.06.2008 16:29 Uhr von XXXMXXX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
überschrift: also ich hab die news eigentlich nur angeklickt weil ich wissen wollte wer dieser howard sein soll... da fehlt mir der zusatz "australiens ex-premier". wenn genug zeichen für die überschrift zur verfügung stehen sollte das dringend geändert werden.
ansonsten wirklich gute news, hoffe die anderen staatschefs werden genauso angeklagt
Kommentar ansehen
02.06.2008 18:45 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Freunde der USA sind noch nie jemals in der Geschichte für ihr Handeln zur Verantwortung gezogen worden.
Es würde mich sehr wundern, wenn es diesesmal anders wäre.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?