02.06.08 12:14 Uhr
 4.354
 

Rom: Katholische Kirche exkommuniziert sofort Frauen mit Priesterinnenweihe

Wie in der römischen Zeitung "L'Osservatore Romano" am vergangenen Donnerstag zu lesen war, hat die Glaubenskongregation eine Erklärung zur Priesterinnenweihe abgegeben. Sollten Frauen versuchen, trotzdem eine Einsetzung in diesen Stand zu erreichen, würden sie automatisch aus der Kirche ausgeschlossen.

Dies wurde bereits in den USA und in Österreich praktiziert und die jeweiligen Frauen daraufhin exkommuniziert. Die Maßnahme schließt den Empfang der Sakramente und andere kirchliche Ämter aus. Dies könne jedoch rückgängig gemacht werden, wenn die Betroffene Reue zeigen würde.

Der ehemalige Chef der Glaubenskongregation Ratzinger, jetzt Papst Benedikt XVI., sagte, mit dieser Vorgehensweise würde man "die Natur und Gültigkeit des Sakraments" bewahren. Die Auswahl der zwölf Apostel durch Christus wäre damit Voraussetzung, Männer als Priester zu weihen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Kirche, Rom, Priester, Katholisch
Quelle: diestandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

64 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2008 12:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst als Christ habe ich da meine Probleme. Warum lässt man männliche Priester nicht heiraten und Frauen zur Ordination zu? Bei den evangelischen Christen geht es ja auch. Meines Wissens steht das auch nirgends in der Bibel. Auslegungssache?
Kommentar ansehen
02.06.2008 12:16 Uhr von menschenhasser
 
+42 | -10
 
ANZEIGEN
und: wieder ist die katholische kirche einen schritt näher am mittelalter!
Kommentar ansehen
02.06.2008 12:18 Uhr von Selina90
 
+45 | -8
 
ANZEIGEN
@Autor: Weil die Spitze der katholische Kirche aus einem Haufen stinkender, verfaulender alter Männer besteht, die sich an alte längst überholte Traditionen klammern, aus Angst, ihre Macht teilen zu müssen. Keine Auslegungssache!
Kommentar ansehen
02.06.2008 12:23 Uhr von Schwertträger
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
Ich schäme mich gerade wieder, dass der Papst aus Deutschland kommt.
Das wird uns noch Jahre nachhängen.

Einen schlimmeren Mann hätte man nicht finden können.
Das einzig Gute ist nur, dass nciht wir ihn vorgeschlagen und nach oben gepuscht haben, sondern dass die ihn sich selber ausgesucht haben, da in Rom, in ihr erzkonservativen, internationalen, Katholenburg.
Kommentar ansehen
02.06.2008 12:29 Uhr von merjon
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Bah! und es wird immer auf den Moslem herumgeritten. Die Christen sind nicht besser. Genauo bescheuert.
Zum Glück bin ich aus dem Verein schon lange draußen. Exkommunikation? Bitte gern. Ich meld mich freiwillig!! Der letzte Schritt zur völligen Freiheit.
Kommentar ansehen
02.06.2008 12:46 Uhr von Falkone
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
http://www.kirchenopfer.de: Holla, ab zurück ins mittelalter.

Und die Erde ist doch eine Scheibe !
Kommentar ansehen
02.06.2008 12:55 Uhr von Nehalem
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Hmm: Verbrennt die Kirche, aber nicht die Leute die an den christlichen Gott glauben, das ist ein Himmelweiter Unterschied! Meine Mutter macht es genauso: Sie glaubt zwar an den christlichen Gott, jedoch nicht an die weltliche Kirche. Niemand hat jemandem vorzuschreiben ob und wie er/sie zu glauben hat, schongarnicht so eine Witzfigur wie der Papst...

Grüße

P.S.: Falls sich ein Christ beleidigt fühlen sollte, nochmals lesen und denken. Danke.
Kommentar ansehen
02.06.2008 13:09 Uhr von Begosch.xy
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
was die kirche über frauen denkt Zitate über Frauen - von Kirchenmännern

Damit man die Tradition versteht, aus der die sadistischen Quälereien und Frauenverbrennungen der Inquisition möglich waren und warum bis heute keine Frauen als Priester zugelassen werden.

»Die Weiber sind hauptsächlich dazu bestimmt, die Geilheit der Männer zu befriedigen.«
(Johannes Chrysostomos, 349-407, Kirchenlehrer)

»Das Weib ist ein minderwertiges Wesen, das von Gott nicht nach seinem Ebenbilde geschaffen wurde. Es entspricht der natürlichen Ordnung, dass die Frauen den Männern dienen.« (Kirchenvater Augustinus, hl., 354-430 - Augustinus gilt als einer der bedeutendsten Kirchenlehrer.)

»Der wesentliche Wert der Frau liegt in ihrer Gebärfähigkeit und in ihrem hauswirtschaftlichen Nutzen.« (Thomas von Aquin, Kirchenlehrer, 1225-1275)

»Die Frau muss das Haupt verhüllen, weil sie nicht das Ebenbild Gottes ist.« (Ambrosius, Kirchenlehrer, 339-397)

»Ein männlicher Fötus wird nach 40 Tagen, ein weiblicher nach 80 Tagen ein Mensch. Mädchen entstehen durch schadhaften Samen oder feuchte Winde.« (Thomas von Aquin, Kirchenlehrer und Patron der katholischen Hochschulen)

»Wenn du eine Frau siehst, denke, es sei der Teufel! Sie ist eine Art Hölle!« (Papst Pius II., 1405-1464)

»Die Frau ist ein Missgriff der Natur ... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuss und ihrer Untertemperatur körperlich und geistig minderwertiger... eine Art verstümmelter, verfehlter, misslungener Mann ... die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann.« (Thomas von Aquin, hl., Kirchenlehrer, 1225-1274)

»Mädchen, die Miniröcke tragen, kommen in die Hölle.« (Der Jesuit Wild im 20. Jahrhundert)

»Der Frau steht nur Trauerkleidung zu. Sobald sie dem Kindesalter entwachsen ist, soll sie ´ihr so gefahrenbringendes Antlitz´ verhüllen, bei Gefahr des Verlustes der ewigen Seligkeit.« (Kirchenvater Tertullian)

»Wo sich ein Priester aufhält, darf kein Weib eintreten.« (Synode von Paris, 846)

»Nahe der Kirche dürfen keine Frauen wohnen.« (Synode v. Coyaca, 1050)

»Priester, die Frauen beherbergen, die Verdacht erregen, sollen bestraft werden. Die Frauen aber soll der Bischof in die Sklaverei verkaufen.« (2. Synode von Toledo, 589)

»Bei der Frau muss schon das Bewusstsein vom eigenen Wesen Scham hervorrufen.« (Clemens Alexandrinus, vor 215)

»Die Frauen dürfen im eigenem Namen Briefe weder schreiben noch empfangen.« (Synode von Elvira, 4. Jahrh.)

»Das ganze (weibliche) Geschlecht ist schwach und leichtsinnig. Sie finden das Heil nur durch die Kinder.« (Johannes Chrysostomos, hl., 349-407, Kirchenlehrer)

»Frauen dürfen in der Kirche nicht singen.« (Der heilige Bonifatius, Benediktinermissionar u. Apostel der Deutschen, 675-754)

»Will die Frau nicht, so komm´ die Magd!« (Martin Luther)

»Die größte Ehre, die das Weib hat, ist allzumal, dass die Männer durch sie geboren werden.« (Martin Luther)

...und dann das Beste:

»In keiner Religion oder Weltanschauung ist die Frau so geachtet und geehrt wie im Christentum!« (Der katholische Theologe Bernhard Häring im 20. Jahrhundert)


--------------------------------- -----------------------------------

welche normal denkende frau jetzt noch in dieser sekte ist/bleibt, ist echt nicht mehr zu helfen.
Kommentar ansehen
02.06.2008 13:10 Uhr von instru14
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Katholische Kirche: Ein Jammerverein ... im Mittelalter lebend ...
mit einem papst der dahin gehört und nicht in eine moderne Zeit
Kommentar ansehen
02.06.2008 13:57 Uhr von Jean-Dupres
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Hieran sieht man, das es keinen Islam braucht: um in Europa und dem Rest der Welt religiös im Mittelalter zu leben ! ! !
Kommentar ansehen
02.06.2008 13:59 Uhr von leiunn
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Radikal: Ein weiterer radiklaer Schritt um in der modernen Welt das uralte Ziel der Kirche, die unterdrückung der Frau, weiterhin durchzusetzen. Nicht umsonst ist das wichtigste Symbol der Kirche das Kreuz (Kreuz (lateinisch: crux, crucis (Femininum), davon cruciare, "quälen", "peinigen", "foltern")).
Ich bin ja dafür jedwede Religion abzuschaffen. Leider wird das nicht möglich sein da es genug Leute gibt die in der Religion einen Fluchtweg aus ihren Problemen sehen. Wie andere im Alkohol oder in Drogen.

Aber naja ... das Urböse ist ja eine Frau. (EVA)

Und zum Abschluss noch ein recht treffendes Zitat:

>>Wir sind längst im Paradies, doch haben die Hölle draus gemacht.<< (ASP)
Kommentar ansehen
02.06.2008 15:38 Uhr von Cetacea
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.06.2008 15:47 Uhr von Hawkeye1976
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Raider heisst jetzt auch Twix Die Glaubenskongregation ist nichts anderes als die gute alte Inquisition mit neuem Namen....aber Raider heisst ja jetzt auch Twix, aber sonst ändert sich nichts....
Kommentar ansehen
02.06.2008 16:02 Uhr von kyr
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Cetacea: > Ich meine nette Sachen hast du zitiert Begosch.xy. Aber hast du darüber auch nachgedacht? - Ich meine
> man könnte auch welt. Gesetzte aus den Jahren zitieren, aus dennen deine Zitate kommen.
> Da wird das ganze nicht anders aussehen.

Weltliche Gesetze beanspruchen im Gegensatz zu religiösen Gesetzen aber nicht absolute und unzweifelhafte Gültigkeit. Menschen sind nicht perfekt und können sich irren, ihre Werte und Normen können sich ändern. Doch durch einen allmächtigen und allwissenden Gott gegebene Gesetze verlieren ihre Gültigkeit nicht, ohne den Rest der Religion sinnlos zu machen.

> Und da ist es doch klar, das jmd. der gegen die Regeln der kath. Kirche verstösst, belangt oder
> ausgeschlossen wird und das ist auch kein Rücktritt ins Mittelalter wenn die Kriche ihr
> bisheriges vorgehen für die Zukunft bestätigen.

Dass die Kirche schon seit hunderten von Jahren den Vorstellungen von ungebildeten Misogynisten folgt, macht ihre Regeln nicht weniger primitiv und verachtenswert.
Kommentar ansehen
02.06.2008 16:36 Uhr von Begosch.xy
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@cetacea: warum scheinheilig? das einzige was hier schein"heilig" ist ist ja wohl die kirche.

hast du mal darüber nachgedacht, WARUM millionen von frauen verbrannt worden sind? WARUM frauen schlecht und nieder gemacht werden?
anscheinend nicht.

ich möchte von dir einen TRIFFTIGEN grund, warum frauen nicht ins priesteramt dürfen. und komm mir nicht mit sonem alten buch. papier ist geduldig...

außerdem habe ich schon vor jahrzenten die einzig richtige konsequenz gezogen und habe dieser machtgeilen verlogenen kirche mit freuden den laufpass gegeben.
Kommentar ansehen
02.06.2008 16:39 Uhr von Misbe
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Cetacea: Zitat:"Nur ins Priesteramt dürfen Sie nicht und das hat trifftige Gründe in der kath. Bibelauslegung."

Würde trotzdem gern wissen, wie die Bibelauslegung lautet!
Vielleicht könnte man darüber mal diskutieren.

Ich finde das Thema sehr interessant, bin im Allgemeinen aber auf eine andere Art Gläubig. Ansonsten kann ich dazu auch nur sagen, echt schwach meine Herren.
Kommentar ansehen
02.06.2008 16:59 Uhr von Pitbullowner545
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich: dachte Petrus war ein Hase?..
Kommentar ansehen
02.06.2008 17:01 Uhr von Begosch.xy
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
lach petrus wollte immer ein hase werden, doch die ohren waren zu kurz und das schwänzchen an der falschen stelle.
Kommentar ansehen
02.06.2008 17:19 Uhr von Benediktator
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
der mensch braucht rituale!!! man muss hier klar trennen zwischen Kirche(institution), Christentum(Religion), und dem christlichen gedanken(Glaube).
einige von euch werfen das in einen pott.
allgemein bin ich als katholik auch der meinung, dass frauen genau so menschen sind wie maenner auch. mit anderen eigenschaften, aber keinesfalls weniger wert.
nur wenn man in der materie steckt weiss man weshalb z.b. das zoellibat seine guten seiten hat (heisst nicht, dass es notwendig waere!).
das mit der exkommunikation der frau als priester ist denke ich eine art schutzreflex, damit man ruhe im stall hat, um intern darueber zu reden.
es wird sich in den naechsten jahren vieles aendern in der institution der roem. kath. kirche, diese letzte schutz ist eher die ruhe vor dem sturm, bevor sich die kirche neu sammelt und zeitgerechter praesentiert. ich hoffe auf ein baldiges konzil...

trotzdem ist der hass unverstaendlich, den ich aus euren beitraegen erlesen kann, denn immerhin geht es der frau per se in der katholischen kirche nicht schlecht, hat sogar einen gehobenen status des schutzes durch die maenner.

und zu der inquisition brauch ich mich grade nicht aeussern, oder? man ist nach der exkommunikation nicht mehr vogelfrei! und generell ist das ein thema der geschichte in der kirche, in der es(genau wie bei den Kreuzzuegen) viel zu viel wertung basierend auf halbwahrheiten getaetigt wird. es kommt mir ein bisschen link vor, wenn man sich ein system das viel gutes beigefuehrt hat nimmt, und es versucht ad absurdum zu fuehren, in dem man nur auf grund von subjektivem denkvermoegen eine objektive wahrheit beschreibt, und so tut als wenn die kirche das urboese waere.
natuerlich muss es progressive zukunftsgestaltung geben, doch das pure schlagen von aussen auf ein system hat selten eine verbesserung herbeigefuehrt, zumal ihr euch auch nur oberflaechlich dagegenstellt und mehr oder weniger heult!
ein system kann nur dann effektiv veraendert werden, und so zu einer besseren welt fuehren, wenn man es von innen verbessert (siehe z.b. die veraenderung in der kath. kirche nachdem luther als, bis zum ende glaeubiger, katholik an eine aenderung appelliert hatte!).
also: Maul zu, Arsch hoch!
Kommentar ansehen
02.06.2008 17:48 Uhr von Cetacea
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@kyr
Auch krichliche Gesetze beanspruchen keine ewige Gültigkeit, nur Dogmen (z.B. Unbefleckte Empfängnis Maria) besitzen das. Heist, das viele krichl. Gesetze und Glaubensrichtlinien aus dem Mittelalter nicht mehr gelten.
Zwar wurden viele davon peinlich spät verändert, z.B. "Die Erde dreht sich um die Sonne", etc und manche noch immer nicht.

@Begosch.xy
Warum millionen Frauen verbrannt worden sind? Weil es eine Hysterie gab - Und wenn du dich auch nur im entfernesten mit der Hexenverfolgung auseinander gesetzet hast, weißt du das in der Synode v. Paderborn 785 jeglicher Hexenglaube für falsch erklärrt wurde - Also das es keine Hexen, etc. gibt. und das erst ca. 1200 die Hexen wieder offziell herausgekrammt wurden, weil das Volk sich vom Hexenglaube nicht abbringen wollte.
Natürlich war das ein nicht zugutmachender und auch kein entschuldbarer Fehler.
Was aber auch die kath. Kirche offiziell anerkannt hat.

Und natürlich ist Papier geduldig.. Aber womit soll man bei einer Religion die auf ein verdammtes altes Buch aufbaut denn bitte kommen, wenn nicht mit eben diesem Buch? Der New York Times oder Bild?

@Misbe
Die Begründung der kath. ist das in der Bibel nur Männer in den apostolischen Dienst berufen wurden, weil Frauen nicht mit der nötigen apostolischen Authorität ausgerüstet gewesen seien.
Und das ist dann heute immer noch so.
das berut dabei alles auf den Briefen von Paulus u. Petrus.

Natürlich gibt es keinen weltlichen Grund warum Frauen nicht die Priesterweihe empfangen können. Aber halt theologische..und da das eine Geisteswissenschaft ist kann man da genauso drüber diskutieren wie über Pädagoik.^^
Fakt ist doch wohl aber das jede Kirche das für sich lösen muss und das hat die kath. Kirche getan. Das kann man gut oder schlecht finden. Man kann da mit machen oder man kann es lassen.
Aber das ständige rumgemoßer und her geziehe.. Steht doch einfach drüber, wenn ihr sowieso glaubt das zukönnen.

Und mal meine eigene Meinung:
Ich hätt nichts gegen weibliche Priester, obwohl ich zugeben muss das es ein komisches, weil ungewohntes Gefühl wäre, wenn es eine Päpstin gäbe^^
Kommentar ansehen
02.06.2008 17:51 Uhr von Simbyte
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Hexenvebrennungen, Kreuzzüge, Inquisition: Wir wissen wie man feiert!

Ihre Kirche
Kommentar ansehen
02.06.2008 18:00 Uhr von Misbe
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Cetacea: Ich gebe Dir da vollkommen Recht. Entweder man hebt seinen Hintern hoch und tut was oder man läßt es, aber dann darf man auch nicht rummosern.
Sceinst echt viel Ahnung zu haben von der Materie, was auch sehr plausibel klingt.
Denke auch das die römische Kirche sich irgendwann auch reformieren wird. Die hinken halt ab und an hinterher, aber es tut sich kontinuierlich etwas.
Kommentar ansehen
02.06.2008 18:01 Uhr von kyr
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@Cetacea, @Benediktator: Wie kann sich eine Religion, deren Gott sich seit ein paar hundert Jahren nicht mehr geäußert hat, denn verändern?

"Die Stellen mit dem Ermorden von Homosexuellen/Hexen/Ungläubigen/... und der Form dieses Planeten, und der Laufbahn der Sonne, etc. etc. etc. haben wir wohl damals versehentlich/absichtlich (?) falsch aufgeschrieben/ verstanden/ interpretiert/ übersetzt/..., die gelten jetzt nicht mehr. Tut uns wirklich leid, das wir deswegen zahllose Menschen ermordet haben. Aber bei den anderen Stellen mit der unbeflekten Empfängnis, der niederen Stellung der Frau, der Ablehnung von Verhütungsmitteln, ... sind wir uns ohne jeden Grund sicher, dass die richtig sind! Ohne jeden Zweifel!"

Klingt ein wenig lächerlich...

> Maul zu, Arsch hoch!

"Arsch hoch" höchstens um dieses überflüssige und vollkommen schwachsinnige System endgültig abzuschaffen. Gebildete, gläubige Menschen kann ich persönlich einfach nicht ernstnehmen. Auch wenn es bei Christen üblich ist, schon in der frühen Kindheit indoktriniert zu werden, sollte man trotzdem mit einem gewissen Alter und Bildungsstand den ganzen Kram als lächerliche Lüge erkennen und vergessen. Wer dazu nicht in der Lage ist, ist entweder zu dumm, zu unkritisch, oder zu naiv.
Kommentar ansehen
02.06.2008 18:09 Uhr von Misbe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@kyr: Also, ich habe mit der katzholischen Kirche ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Bin zwar noch dort angemeldet aber aus zweckdienlichen Gründen.
Für Religionen habe ich mich eigentlich immer schon interessiert, wenn andere nicht meine Religion haben oder mit ihr konform gehen, muß ich diejenigen doch nicht zwingen. Wir haben doch alle ein Recht auf freie Meinung, als auch Religionsfreiheit. Jedem das seine, solange man mich in Ruhe lässt und mir nichts aufzwingen kann.
Das hat überhaupt nichts mit dem Bildungsstand eines jeden gläubigen Menschen zu tun.
Kommentar ansehen
02.06.2008 18:45 Uhr von kyr
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Misbe: Von ´aufzwingen´ hab ich auch nichts geschrieben, das ist für gewöhnlich das Ding der Religiösen und nicht der Atheisten. Ich respektiere die Religionsfreiheit absolut, jeder kann glauben an was er will.

Ich habe ´ernst nehmen´ geschrieben, denn das Ganze hat sehr wohl etwas mit Bildung/Intelligenz zu tun. Jeder gebildete, intelligente Mensch sollte erkennen, dass dieses ganze Religionszeug Blödsinn ist.

Alles was wir heute über das Christentum (hier als Beispiel, das gilt prinzipiell für alle alten Religionen) wissen, ist uralt und wurde von (für unseren Maßstab) ungebildeten Menschen erzählt/niedergeschrieben die für damals unerklärliche Dinge eine Erklärung suchten. Diese Dinge mit übernatürlichen, ungreifbaren Wesen zu erklären, war für damalige Menschen normal und geschah auf der ganzen Welt. So gut wie alles, was wir über das Christentum wissen, stammt von Leuten, die davon direkt profitierten. Es eignet sich ideal, um Menschen zu kontrollieren und auszunutzen. Alle offensichtlich übernatürlichen Dinge geschahen zu einer Zeit, in der es quasi keine Geschichtsschreibung gab. Seit dem es zuverlässige Geschichtsschreibung oder sogar Mittel wie Kameras gibt, passieren plötzlich keine offensichtlichen Wunder mehr. Damals hat Gott noch Städte zerstört, den ganzen Planeten überschwemmt, Unheilbare wurden geheilt, alle Nase lang taucht ein Engel auf, etc. Heute nicht mehr, obwohl alles aus religiöser Sicht viel schlimmer ist als damals. Natürlich wird weiterhin alles Gute Gott zugeschrieben, wie Überbende in Unfällen und von (heilbaren) Krankheiten geheilte, aber das könnte auch einfach Physik und Zufall sein. An allem Schlechten ist Gott ja praktischerweise nicht wirklich schuld, das gehört zu seinem geheimen Plan. Aus irgendeinem Grund ist es für seinen Plan notwendig, dass Menschen leiden und sterben, obwohl er das verhindern könnte, schließlich ist er allmächtig. Nebenbei strotzt die Bibel vor Widersprüchen und erfüllt ganz zufällig damalige Vorstellungen und ist in vielerlei Hinsicht mit 100 anderen altertümlichen Religionen sehr änlich.

All diese Dinge sollten einen gebildeten, intelligenten Menschen auf die Idee bringen, dass das ganze doch nur eine von Menschen erdachte Lüge ist, die erschaffen, verbreitet und verwendet wurde/wird um Menschen zu kontrollieren. Und wenn sie das trotzdem nicht erkennen, kann ich sie nicht ernstnehmen, genauso wie ich Personen mit Wahnvorstellungen und völlig absurden Gedanken nicht ernstnehmen kann.

Von der Glaubwürdigkeit hebt sich das Christentum kein bisschen von anderen Religionen wie dem Islam, Judentum und auch den alten griechschen/römischen/nordischen Religionen ab. Der einzige Unterschied ist, dass die Christen besser darin waren, anderen ihren Glauben einzureden/aufzuzwingen (Missionierung, Inquisition, Religionskriege, etc.). Das ist für mich zumindest kein Argument für das Christentum.

Ich verkünde hiermit die Religion des Blubbblah, dem unsichtbaren, allmächtigen Gott, der das Universum und uns aus Langeweile erschaffen hat. Er verlangt von euch absoluten Gehorsam mir gegenüber (alles was ich sage ist sein Wille, also ist alles was ich sage wahr). Blubblah legt viel Wert auf Menschenrechte für alle außer Clowns und Tischtennisspieler, die sollt ihr töten. Wer mir/Blubbblah nicht gehorcht oder nicht an ihn glaubt, wird nach seinem Tod für alle Ewigkeit unendliche Schmerzen erleiden. Alle anderen kommen in eine perfekte Welt. Aus unerfindlichen Gründen macht der große Blubblah nicht alle Menschen gut und schickt sie direkt in die perfekte Welt, das gehört zu seinem mysteriösen Plan. Ach, und außerdem sollt ihr mir all euer Geld geben. Oh, der Teil mit den Clowns und Tischtennisspielern war nur ein Missverständnis, die sollt ihr nicht töten sondern nur verachten.

Was macht meine Religion jetzt unglaubwürdiger als z.B. das Christentum? Nur weil diese Religion von einem gebildeten Menschen des 21. Jh. stammt und nicht von irgendeinem Schafshirten? Weil im Namen meiner Religion nicht tausende Menschen gestorben sind? Weil meine Religion zu einer Zeit entstanden ist, zu der man dank Wissenschaften keine übernatürlichen Erklärungen für Unerklärliches braucht und es jetzt Geschichtsschreibung und Methoden zur ´Beweissicherung´ gibt?

Refresh |<-- <-   1-25/64   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?