02.06.08 09:00 Uhr
 3.099
 

Schweiz: Angriff mit Schwert wegen Computer-Verbot - Zwei Verletzte

Mit einem Schwert hat ein 19-Jähriger in Buchs (Schweiz) seiner Mutter (56) und seinem Bruder (26) schwere Verletzungen zugefügt.

Vorausgegangen war ein Streit um ein Computer-Verbot. Das hatte der 19-Jährige auferlegt bekommen, weil er ständig am PC saß.

Beide Opfer mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Für den 19-Jährigen endete die Bluttat mit seiner Festnahme.


WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Computer, Verletzung, Angriff, Verbot, Verletzte, Schwert
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2008 09:15 Uhr von treboras
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Das ist äußerst bedauerlich.

Mich würde nur interessieren, welches Spiel er denn am PC spielen wollte, von dem gehe ich nämlich aus, dass er spielte.

Ansonsten kann man nur sagen: Ein gefundenes Fressen für alle "PC-Spiele machen aus Leuten Amokläufer" - Symphatisanten.

Traurig. Traurig.
Kommentar ansehen
02.06.2008 09:25 Uhr von m3ck3r
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schon schon: das ist für Herrn Näf wieder ein gefundenes Fressen. Naja das passiert halt, wenn man Reallife und virtuelle Realität nicht mehr so ganz a useinanderhalten kann und die Grenzen verwischen. Tja gefundenes Fressen für den Sensationsjournalismus.
Kommentar ansehen
02.06.2008 09:39 Uhr von Taigrah
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich freu mich dann mal wenn meine Zukunftskids damit anfangen und ich ihnen dann mit "Tu den Zachen weg sonst kommt Papa und verpasst dir´n Piledriver" kontere...


Der 19jährige hätte vermutlich auch wegen irgendwas anderem mit nem Schwert gewedelt, der PC war eh nur seine Realitätsflucht.
Kommentar ansehen
02.06.2008 09:44 Uhr von JustMe27
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Taigrah: Tombstone oder normale Ausrichtung? Ausserdem wären doch für Kinder Aufgabegriffe wie der Sharpshooter besser geeignet ;-)
Kommentar ansehen
02.06.2008 10:18 Uhr von SGD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte er spielen dürfen wäre das bestimmt nicht passiert. Manche Leute werden meine Aussage für naiv halten, aber ich bin der Meinung es gibt einige Leute die Ihren Frust beim spielen loswerden. Und wenn sie ihren Frust so nicht loswerden "dürfen", dann eben anders.

Womit ich nicht sagen will das das "normal" ist. Der Junge muss ganz klar in psychologische Behandlung, da er offensichtlich ein Suchtproblem hat.
Kommentar ansehen
02.06.2008 10:28 Uhr von beidl
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
wie kann man einem 19 jährigen, erwachsenen bitte verbieten computer zu spielen?
Kommentar ansehen
02.06.2008 10:33 Uhr von Airdamn
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Und wo bleibt die Angabe der Nationalität!
SCNR
Kommentar ansehen
02.06.2008 10:33 Uhr von fhd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beidl: Das finde ich auch etwas seltsam. Klar, wenn man nicht in seiner eigenen Wohnung wohnt, gibt es schon die ein oder andere Freiheit weniger, aber Computerverbot?
Kriegt der auch Stubenarrest? (Mehr so von der Sache her, der Kerl freut sich wahrscheinlich riesig über Stubenarrest)

Echt etwas seltsam die Sache... tja und ein Schwert ist ne Waffe, aber sehen wirs mal positiv: In den USA hätte die Mutter jetzt ne Kugel im Kopf.
Kommentar ansehen
02.06.2008 11:31 Uhr von Begosch.xy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ansichtssache wäre ich 19, würde ich mir nicht vorschreiben lassen, ob und wann ich pc spielen würde.

wäre ich ein elternteil, müßte meinen pcsüchtigen 19jährigen durchfüttern... dann hätte ich auch etwas dagegen unternommen.

doch was? ist nicht einfach eine familie zu haben.
Kommentar ansehen
02.06.2008 12:00 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klarer Fall von Age of Conan.
Kommentar ansehen
02.06.2008 12:28 Uhr von Un4given
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Begosch.xy: So ist das halt. Die erste Lebenshälfte versauen einem die Eltern, die zweite Hälfte die Kinder.;-)
Kommentar ansehen
02.06.2008 12:34 Uhr von zuo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Airdamn: ich würde mal schätzen das er Schweizer war
Kommentar ansehen
02.06.2008 12:47 Uhr von Begosch.xy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ un4given: recht hast du.
für die erste hälfte kannst du nicht,
aber die zweite bist selber schuld ;-)))
Kommentar ansehen
02.06.2008 13:53 Uhr von 50Cent21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fhd: das würd ich so nich sagen :P inner Schweiz dürfen eX Arme angehörige ihre waffe behalten (ich geh mal davon aus, daß der Typ auch n Dad hat^^). Allerdings wurde erst vor ein paar wochen ein neues Gesetz verabschiedet was die Lagerung der Munition angeht. Danach muss die Munition für diese Waffen abgegeben werden und darf nichtmehr im eigenem heim gelagert werden. Ich hab das mal "frei" übernommen wer was anderes weiss möge mich bitte berichtigen.
Aber der Typ hatte schon vorher nen schaden, daß kommt nich vom PC daddeln...
Kommentar ansehen
02.06.2008 15:51 Uhr von cefirus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Begosch.xy: <<<für die erste hälfte kannst du nicht,
aber die zweite bist selber schuld>>>

Und die dritte Hälfte ist der Staat schuld.
Kommentar ansehen
02.06.2008 16:49 Uhr von Stalker_CH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
2 Sachen: Das passierte in Buchs St. Gallen, gibt 2 Buchs in der schweiz.

Zweitens: Jeder der sagt es sei wegen dem PC hat keine Ahnung und sollte sich das nochmal überlegen. Hauptsache man hat einen Grund was?! Ich spiele seit mittlerweile 10 jahren (ja ich habe mit 8 bereits gta2 gezockt!) killerspiele wie ihr so schön sagt und bin pazifist, und jeder zocker den ich kenne ist auch nicht gewaltbereit. Das war bestimmt nicht nur das Verbot.
Kommentar ansehen
02.06.2008 16:54 Uhr von Stalker_CH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, es waren alle Schweizer. Also könnt ihr leider nicht auf Ausländer rumhacken.
Kommentar ansehen
03.06.2008 12:28 Uhr von Begosch.xy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schweizer sind doch ausländer...
Kommentar ansehen
03.06.2008 13:35 Uhr von Airdamn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zuo: Ja, die Annahme hatte ich auch, wollte aber damit sagen, dass es nicht nur in einer oder zwei Nationalitäten verrückte gibt ;o)
Kommentar ansehen
28.06.2008 00:46 Uhr von Berggucker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
19 jähriger mit Schwert auf Mutter und Bruder: Wir sind fast Nachbarn zu dieser Familie und ich muss sagen, alle hier verstehen es nicht, da die Familie unauffällig war.
Traurig, dass die Mutter nach einer Chemotherapie nach Hause kommt und herunter
gestochen wird!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?