01.06.08 22:41 Uhr
 734
 

Berlin: Angriff auf dunkelhäutigen U-Bahn-Fahrer

Ein dunkelhäutiger U-Bahn-Fahrer ist in Berlin von einer offensichtlich betrunkenen Frau angegriffen und rassistisch beschimpft worden.

Nach Angaben der Polizei wollte der 35-jährige Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe den Zug reinigen. Er soll die 42-Jährige darum gebeten haben, auszusteigen.

Die Frau aber kam der Forderung nicht nach und attackierte den Mann. Anschließend ging sie noch auf Polizeibeamte los. Die Frau wurde festgenommen und gleich dabehalten, weil gegen sie ein Haftbefehl vorlag.


WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Bahn, Angriff, Fahrer, U-Bahn
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2008 22:56 Uhr von d0s
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Langsam Häufen sich solche Geschichten...
Kommentar ansehen
01.06.2008 23:08 Uhr von kobban
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
gestörte Frau: Rumrennen und so eine Scheiße machen, wenn ein Haftbefehl vorliegt.
Kommentar ansehen
01.06.2008 23:34 Uhr von DrBlockhead
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
geile überschrift man das ist fast bild niveau.
die frau hätte wohl jeden angepöbelt ob er nu schwarz war oder was auch immer.
klicks wirst du aufjedenfall mit dem titel bekommen.
Kommentar ansehen
01.06.2008 23:36 Uhr von Janina 2000
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Diese News ist gelogen ! Es war kein U-Bahn-Fahrer, sondern ein Putzteufel.

Die betrunkene Frau ist zum Glück dahin gekommen, wo sie hingehört, in den Knast.

Das allerdings (laut Quelle) der Staatsschutz eingeschaltet wurde, spottet jeder Beschreibung.
Die Beamtend des Staatsschutzes könnten sicherlich für höherwertige Aufgaben besser eingesetzt werden.
Kommentar ansehen
02.06.2008 05:55 Uhr von Gloi
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Janina 2000: Ich gehe davon aus das du mit gleicher Empörung auf die ungenauigkeit der News hingewiesen hättest, wenn der "Putzteufel" ein weißer Deutscher gewesen wäre und der Fahrgast von türkischer Abstammung.

Das sich der Staatsschutz (das klingt wichtiger als es ist) einschaltet ist völlig normal im Falle von Rassismus:

"Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der dunkelhäutige Mann eine 42-jährige Frau gebeten, den Zug zu verlassen, da er mit Reinigung beginnen wollte. Daraufhin habe die Neuköllnerin den 35-jährigen fremdenfeindlich beschimpft, ihn geschlagen und auf ihn eingetreten. Der Mann erlitt Kopf- und Beinverletzungen."

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?