01.06.08 16:15 Uhr
 1.178
 

Türkei will bis 2013 in die EU - Diskussionen um Beitritt schaden nur

Die Türkei möchte bis zum Jahr 2013 einen EU-Beitritt anstreben. Dies gab der türkische Außenminister gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" bekannt. Wann die EU bereit für eine Aufnahme der Türkei sei, ließ der Außenminister jedoch offen.

Außenminister Babacan sagte weiter, dass weiter anhaltende Diskussionen schlechten Einfluss auf die Zustimmung zu einem Beitritt der Türkei haben könnten.

Die Diskussionen über eine Europa-Zugehörigkeit der Türkei könnten beim türkischen Volk das Gefühl wecken, dass es unerwünscht sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Türkei, Türke, Diskussion, Beitritt
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Politiker Karamba Diaby auf NPD-Facebook-Seite rassistisch beleidigt
AfD-Politiker wirbt ungefragt mit Buch von Ex-SPD-Oberbürgermeister Münchens
Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2008 16:24 Uhr von Great.Humungus
 
+32 | -11
 
ANZEIGEN
So oder so wird es wieder auf das Thema hinaus laufen also fang ich direkt damit an:

Schon bei Polen/Rumänien hat man einen Migrantenstrom befürchtet der aber glücklicherweise ausbliebt, da viele Hilsarbeiter usw. wissen das die rosigen Zeiten in Deutschland längst vorbei sind und sie hier mit nichts auf der Straße sitzen würden. Die Türken haben hier allerdings Familien bei denen sie wohnen können, türkische Betriebe die ausschließlich Türken anstellen (aber uns als Nazis beschimpfen), müssen nichtmal die deutsche Sprache lernen und der Staat kümmert sich schon darum das jeder monatlich seine 400 Euro kriegt.

Die EU ist von der UNION zum Wohlfahrtsamt geworden. Hinzu kommen noch viele politische Gründe warum die Türkei bis jetzt nichts in der EU zu suchen hat.
Kommentar ansehen
01.06.2008 16:50 Uhr von smile2
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
"Wann die EU bereit für eine Aufnahme der Türkei sei, ließ der Außenminister jedoch offen."


Es fragt sich wohl eher, wann die Türkei für die EU bereit ist. Denn bis dahin muss dort noch einiges getan werden.
Kommentar ansehen
01.06.2008 16:51 Uhr von Bünnyboy
 
+17 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2008 16:59 Uhr von mangaman
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
@Bünnyboy: Ja das stimmt. Aber Great.Humungs ist nicht der Einzige. Ich war auch mal so, ok ich war ja auch 17... Aber jetzt bin ich 22 Jahre alt und mit der Reife kommt dann das Nachdenken.. Naja... ich war dann letztes Jahr in Istanbul... also muss schon sagen eine ganz andere Welt. Sehr Modern und Gastfreundlich. Ich wusste übrigens nicht einmal das Kopftüscher da in Schulen und öffentlichen Einrichtungen Verboten sind. Ich rafe das sowieso bis heute nicht das ein Musslimisches Land Kopftüscher Verbietet. Der Reiseführer sagte mir dann, man könne keine neutrale entscheidung treffen wenn man die Religion auf den Kopf treägt... Schade das wir nicht so weit sind, denn der man hatte recht finde ich...
Kommentar ansehen
01.06.2008 17:28 Uhr von Jimyp
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
Guckt auf den Globus! Die Türkei liegt nur zu einem geringen Teil in Europa und gehört deshalb schon nicht in die EU. Hinzu kommen noch die kulturellen Unterschiede und zudem hat die EU schon genug Nehmerländer, da brauchen wir nicht noch mehr.Wenn die Türkei in die EU gelassen wird, könnte man auch gleich ganz Russland reinnehmen, denn die liegen zum Teil auch auf dem europäischen Kontinent.
Kommentar ansehen
01.06.2008 17:36 Uhr von fridaynight
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
die die jetzt dafür: stimmen, kennen doch hoffentlich auch die Kosten die auf uns zukommen ;) Das wurde alles schon berechnet und die Türken bekommen massig Subventionen. Klar wollen die auch deswegen reinkommen. Aber nachher nicht meckern, wenn wir das zahlen!! :)
Kommentar ansehen
01.06.2008 17:36 Uhr von Der Erleuchter
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
Man kann nicht zusammenzwingen, was nicht zusammengehört.
Kommentar ansehen
01.06.2008 17:45 Uhr von Bünnyboy
 
+11 | -19
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Genau das habe ich gemeint mit Türkenfeindlichkeit. Man sucht sich nur die Punkte raus, was da gegenspricht aber sucht noch nicht mal nach Gegenarrgumenten. Du sagst, Türkei sollte hauptsächlich wegen zwei Punkten nicht in die EU beitreten. Einmal wegen kulturele Unterschiede. Aber alle Länder haben Kulturelle unterschiede. Schau dir doch mal die Länder in der EU an. Es gibt sogar grawierende Abweischunen. man kann nicht sagen in die EU gehören nur die Länder rein, dessen Kultur die von Deutschland eher ähnelt. Und zweiter Punkt ist, das Türkei nur zum Teil in Europa liegt und noch nicht mal ganz. Dann könne man auch Russland her holen. Gut das du daran gedacht hast. Nur warum verschweigst du das Zypern ein EU mitglied ist aber GARNICHT in Europa liegt??? Seht ihr was ich jetzt meine Mit Türkenfeindlich?
Kommentar ansehen
01.06.2008 17:55 Uhr von mangaman
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
@Bünnyboy: Echt Zypern liegt nicht mal in Europa? Das wusste ich nicht... Warum mekern die dann alle hier herum wenn Zypern garnicht in Europa liegt aber troztdem Mitglied sind? Aber meckern wenn Türkei nur ein Teil in Europa liegt. Wenigstens liegt die Türkei zum Teil in Europa anstatt garnicht...
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:00 Uhr von Great.Humungus
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@ Bunnyboy: Ich bin weder Nazi noch wähle ich NPD es geht einfach darum das eine EU-Erweiterung für die Türkei einen riesen Migrantenstrom mit sich ziehen wird und nur weil jemand die Probleme mit den Migranten anspricht (die sowieso schon viel zu lange dank der unter den Tisch gekehrt wurden) ist er noch lange keine Rechtsradikaler.

Gras über die Sache wachsen lassen geht nicht mehr, dazu ist der Berg schon zu hoch.

Ich entschuldige mich hiermit falls mein erster Kommentar rechtsradikal oder narzistisch geklungen hat und sich jemand dadurch beleidigt fühlt.
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:08 Uhr von StArGiAnT
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Vielen Dank erst mal für dein Kommentar Bonnyboy.

An die anderen Teilnehmer gerichtet:

Scheinbar haben sich etliche nicht mit der Entstehungsgeschichte der Europäischen Union befasst, welcher sich mit unsinnigen Verlautbarungen wie "die Türkei gehört geographisch nur 5 % zu Europa" deuten lässt. Die EU meine werten Herren, ist keine Landkarte, sondern eine Idee, die auf die katastrophalen Ereignisse des zweiten Weltkrieges beruht. Eine Wirtschafts- und Staatengemeinschaft mit dem Ziel, Wohlstand und Frieden in der Welt zu sichern, damit sich der davor abgespielte grausame Krieg nicht wiederholt!

Da die Türkei ein Bindeglied zwischen Asien und Europa darstellt, räumt man dieser eine Brückenfunktion ein, die auch in geostrategischen Fragen eine enorm wichtige Rolle einnimmt.

Es geht schon lange nicht mehr darum, dass die Türkei wirtschaftlich nicht zur EU gehört, es spielen eher Ängste eine Rolle, die eine weiterhin zunehmend schleichende Islamisierung Europas unterstützen könnte. Man hat hier also eine Islamophobie, die aber mit anderen unterbelichteten fadenscheinigen Gründen einhergeht, um den Beitritt der Türkei zu verhindern!

Viele verstehen einfach nicht, dass die Kopenhager Kriterien genauso für uns gelten müssen, wie es bei anderen EU-Mitgliedsstaaten zuvor der Fall war. Man kann hier nicht zweigleisig verfahren und uns Türken andere Kriterien/Bedingungen stellen, die für andere nicht galten. Das ist eben die Ungerechtigkeit, die die Türken in der Türkei verständlicherweise in Aufruhr bringt.

Die Hand aufs Herz: Die Türkei-Frage ist eine herzensangelegenheit für den deutschen Mann mit der Zipfelmütze, nicht eine, die auf Objektivität beruht. Schade eigentlich, denn wer sich die konstruktive deutsch-türkische Geschichte betrachtet, die übrigens bis in das Osmanische Reich zurück reicht, wird zu einem ganz anderen Ergebnis kommen! Auch was die Toleranz der damaligen Fürsten und Kaiser gegenüber den Islam betrifft...
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:10 Uhr von Bünnyboy
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@Great.Humungus: Ich habe nie das Wort Nazi, NPD oder Rechtsradikal nicht ansatzweise erwähnt. Das würde ich auch nicht, weil du nicht so geklungen hast. Ich sagte nur, wegen Menschen wir dir werden wir als rassisten abgestempelt wie alle in einen Topf werfen (in dem fall die Türken) und sagen so ist das nun mal. In Amerika sind es die schwarzen Menschen die Automatisch als verbrecher abgestempellt werden. Die werden sogar zu 77% eher von der Polizei kontrolliert, nur weil sie dunkel sind. Wir hören uns nicht anders an. Selbstverständlich sind wir keine Rassisten, aber wir klingel wegen diesen Vorurteilen so. Schau dir doch mal paar EU Länder an. Wenn ich sehe was da bereits alles drin ist, beschwer ich mich doch nicht wegen der Türkei. Also ich war dort. Die sind ganz anders dort drüben...
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:14 Uhr von kobban
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
die Mehrheit der türkischen Regierung will gar: nicht in die EU. Das wollen nur die Politiker.


Die Türkei muss demnächst folgende Gesetze ändern:

Keine harte Strafe mehr für Mord, Vergewaltigung, Körperverletzung, Missbrauch.

Harte Strafen für das Raubkopieren, File-Sharing von illegalen Daten, wirtschaftliche Schäden...
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:14 Uhr von StArGiAnT
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@Great Humungus: "Ich bin weder Nazi noch wähle ich NPD es geht einfach darum das eine EU-Erweiterung für die Türkei einen riesen Migrantenstrom mit sich ziehen wird"

Das ist nicht richtig. Das Problem besteht schon seit geraumer Zeit nicht mehr, denn Erdogan hat zu Beginn der Verhandlungen mit der EU bereits eine Frist von 7 Jahren eingeräumt, bis es so weit käme, dass ein Zustrom überhaupt möglich wäre, was aber unter den momentan vorherrschenden Umständen nicht mal der Fall sein würde. Man ist also bei der vertraglichen Gestaltung absolut flexibel...
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:14 Uhr von Bünnyboy
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Das klang nun wirklich rasistisch
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:19 Uhr von Jimyp
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
@ Bünnyboy: Was das Kulturelle angeht, so gibt zwischen den momentanen Mitgliedern und der Türkei einen sehr großen Unterschied und das ist der Islam, den ich nicht noch mehr in Europa sehen möchte!

Neben Zypern (wobei deren Mitgliedschaft hauptsächlich politische Gründe hat) gibt’s noch genug andere Ländern, die meiner Meinung nach nicht in die EU gehören, auch wenn sie auf dem Kontinent liegen. Deutschland ist quasi die Sozialkasse der EU und das muss endlich aufhören. Die Türkei besteht ja nicht nur aus dem recht gut entwickelten westlichen Teil. Viele östliche Landesteile sind noch extrem unterentwickelt und da würde dann wieder die EU ins Spiel kommen....
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:31 Uhr von Mediacontroll
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
ihr solltet: lieber mal aufpassen nicht das Deutschland in ein paar Jahren der Türkei wirtschaftlich "hinterherhinkt"..

So ein Mist hab ich schon lange nicht mehr gelesen..

Deswegen kommen die Plasmas, Kühlschränke,Waschmaschienen etc.. aus der Türkei und unser Obst auch.. ja ja die Türkei ein Land das Deutschland eigendlich schon längst Rechtsüberholt hat...

Wärend hier immer mehr Arbeitslose HarztIV beantragen, wird die Arbeitslosenzahl in der Türkei immer geringer und dank Europa bezahlbar und sozialer....

@judas II
Ahja sagt dir KOC Holding und Sabanci Holding etwas du inkompetentes WESEN......
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:34 Uhr von Shonsu
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@StArGiAnT: [...]..."Die Türkei-Frage ist eine herzensangelegenheit für den deutschen Mann mit der Zipfelmütze..."[...]

Das ist korrekt.Denn die ganze,besser die halbe,Bevölkerung besteht aus diesen Männern mit Zipfelmütze,ich selber hab auch eine auf.Und wie immer,werde ich in solchen Dingen nicht gefragt,ob ich sie haben will oder nicht und natürlich auch nicht,ob ich sie finanzieren will oder nicht.Das geht mir mal als erstes gegen den Strich.Ohne uns,die mit der Zipfelmütze,gäbe es diese "tolle" Idee nur in den Köpfen dieses unsäglichen regierenden Mittelmaßes.
Ich will die EU in dieser Form nicht,und schon garnicht mit der Türkei und Punkt.Ich verlange,das die Leute darüber abstimmen dürfen,auf was sie sich da einlassen.Das aber geschieht nicht bei deiner "tollen" Idee,ist nicht vorgesehen.Warum wohl nicht?
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:43 Uhr von Mediacontroll
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
jimyp: Es gibt im moment ein Projekt das heißt GAP. In diesem Projekt geht es um die OST-Türkei die Türkei hat im Parlament mit der Mehrheit dafür gestimmt!!

Es gibt jetzt Gelder für Universitäten die in alle Provinzen der Türkei gebaut wird es wird keine Provinz mehr ohne eine Universität geben. Es wird im Osten verstärkt auf Energieprojekte gesetzt das heißt dort wird die Energie Industrie sich ansiedeln und Energie erzeugen sei es durch Kernkraftwerke an der Küstenregion oder durch Staudämme in Südost..

http://de.wikipedia.org/...

Ach wieder keine Hausaufgaben gemacht und jetzt kannste doof gucken..

Ahja wenn der Beitritt vor der Tür steht ist bis dahin schon alles gebaut und sogar schon am arbeiten...
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:49 Uhr von Styleen
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
aha: "könnten beim türkischen Volk das Gefühl wecken, dass es unerwünscht sei."


Gefühl ? Das ist eine Tatsache ! Nein Danke.
Kommentar ansehen
01.06.2008 19:01 Uhr von Jean-Dupres
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
So lange der Rassismus in Europa vorherrscht: und damit meine ich den Rassismus der latent bei allen Menschen in dieser Region unterschwellig existiert, so lange wird sich der Mob auch das Maul über jeden weiteren EU-Anwärter zerreißen, nicht nur über die Türkei !

Das die EU längst auch aus Mitgliedsstaaten besteht die nicht mehr zu Europa gehören wird dabei willentlich, wissentlich und damit vorsätzlich außer acht gelassen um bestmöglich gegen andere hetzen zu können !


Und ja ich weiß das ich für diese Aussage negative Bewertungen kassieren werde, denn ich unterstelle jedem EU-Bürger latent fremdenfeindliche Züge.
Aber es ändert nichts an der Tatsache das dem so ist.
Kommentar ansehen
01.06.2008 19:06 Uhr von vatan_77
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
An alle: Europa ist nicht bereit muslimische Ländern aufzunehmen.
Das sollte eigtl. jeder schon gemerkt haben!

Was meint ihr warum Rumänien, Bulgarien, Griechenland und Zypern zur Eu gehören? Weil die meisten dort Christen sind!
Muslime sind in der EU unerwünscht da ja wie bekannt alle
Terroristen sind!
Und außerdem ist Türkei viel moderner als die oben genannten Länder zusammen
NICHT WIR TÜRKEN BRAUCHEN DIE EU SONDERN IHR BRAUCHT DIE TÜRKEI

Tschau
Kommentar ansehen
01.06.2008 19:06 Uhr von csu-mitglied
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Also die Befürchtung der Türken hat sich in meinem Bekanntenkreis schon längst bestätigt. Für mich sind die Türken als Mitgliedsstaat in der EU unerwünscht.
Ich frag mich sowieso, was die Türken in der EU zu suchen hätten. Das ist nur wieder ein Land, welches Unmengen an Gelder aus der EU bekommt.
Kommentar ansehen
01.06.2008 19:18 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mir scheint, der türkische Außenminister nutzt das Argument "EU-Beitritt" hier nicht so sehr als Druckmittel in Richtung Europa, sondern vielmehr als innenpolitisches Argument.

Wir dürfen nicht vergessen, dass gegen die regierende AK-Partei noch immer ein Verbotverfahren läuft. Das Datum spielt da meines Erachtens nur eine Nebenrolle.

PS: Möglicherweise halten sich die Regierenden ein Hintertürchen offen, um an der Macht bleiben zu können, wenn der EU-Beitritt nicht funktioniert. Wäre auch sinnvoll;-))
Kommentar ansehen
01.06.2008 19:28 Uhr von Pirat999
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wo ist das Ende ? Es geht mir jetzt nicht nur um die Türkei. Die Europäische Union hat im Moment 27 Mitglieder. Wie viele Länder kann die EU eigentlich noch verkraften? Kann es sein das wir eines Tages auch noch mit Australien Beitrittsverhandlungen führen ?

Ich meine wir sollten jetzt mindestens 10 Jahre pausieren, ehe wir neue Verhandlungen mit Ländern führen, die der EU beitreten wollen.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?