01.06.08 11:32 Uhr
 8.546
 

Dänemark: Als 13-Jährige ausgegeben - Journalistin erhielt hunderte Sex-Angebote

In dem beliebtesten dänischen Jugendportal im Internet hat sich die Journalistin Tine Rögind der Tageszeitung "Ekstra Bladet" als 13-Jährige ausgegeben. In eineinhalb Jahren bekam die 26-Jährige hunderte Angebote von sexuellen Interesse. Nun wird gefordert, Undercover-Polizisten einzusetzen.

Vier Männer hat Rögind sogar überführt, indem sie sich mit ihnen traf. Ein Chef der Kopenhagener Polizei wurde von Rögind und ihren Kollegen "begrüßt", als er die angeblich 13-Jährige zu hause besuchen wollte. Zu einem 43-jährigen Marineoffizier fuhr die Journalistin per Zug.

Als er sie vom Zug abholen wollte, wurde er von den Journalisten überrascht. Ein Rentner wollte sie in einem Hotelzimmer "bumsen" und ein 35-jähriger Software-Entwickler wurde ebenfalls von den Journalisten in der Wohnung der angeblich 13-Jährigen überrascht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Angebot, Dänemark, Journalist
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2008 11:40 Uhr von badboyoli
 
+24 | -82
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2008 11:41 Uhr von Great.Humungus
 
+42 | -1
 
ANZEIGEN
It´s a MAAAAD WORLD
Kommentar ansehen
01.06.2008 11:48 Uhr von Mistbratze
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott, jetzt versucht sich jede Else als Günther Wallraff.
Im übrigen gibt es das ganze auch schon in DTL. Ich glaube so ein Sat 1 Format hat das ganze schon vor Jahren probiert und die Organisation Wildwasser macht so etwas täglich.
Das es Menschen gibt die sexuell so veranlagt sind ist die eine Sache aber man muss diese nicht auch noch animieren.

Das peinliche daran ist das am Ende ais Fazit wieder mal das Internet an allem Schuld ist.
Kommentar ansehen
01.06.2008 12:08 Uhr von Grat
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
traurig

...
Kommentar ansehen
01.06.2008 12:13 Uhr von Afkpu
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
ist hier doch nicht anders muss man ja leider zugeben..

macht mal den versuch geht in den radio salü chat, irgendne andere community und gebt euch nen nick der darauf schließen ließe , dass ihr ein 13 oder 14 jahre altes mädel seid (nein ich mach das nicht in meiner freizeit, wir haben im rahmen eines unterrichtsprojekts mal verschiedene szenarien im internet getestet) , glaubt mir das ergebnis ist erschreckend..

ihr werdet teilweise von 40 jahre alten ekelpaketen angeschrieben wie ihrs denn gerne hättet.. und auf die antwort "ehhh ich bin erst 13" kommen dann postwendend sachen wie "macht doch nichts"


ich kann also die idee nur begrüßen.. auch wenns an überwachungsstaat erinnert chatrooms zu überwachen aber solche leute sollten ausnahmslos verfolgt werden.
Kommentar ansehen
01.06.2008 12:28 Uhr von Helm mit I
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
OMG: Dass es so krass ist, hätte ich jetzt nicht gedacht. Heftig find ich, dass sich sogar ein Polizist gemeldet hat, denn der sollte doch eigentlich genau dagegen vorgehen...
Was ist denn nun mit diesen Männern passiert? waren sie einfach erschrocken und sind abgehauen oder hat man sie festgenommen, ...?
Kommentar ansehen
01.06.2008 12:34 Uhr von Yuggoth
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Welt ist schlecht und wird auch nicht besser.
Traurig aber wahr.
Kommentar ansehen
01.06.2008 12:41 Uhr von T¡ppfehler
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Wegen was werden die jetzt überhaupt angezeigt? Die haben sich doch nur mit einer 26-Jährigen getroffen.
Kommentar ansehen
01.06.2008 12:43 Uhr von J_Frusciante
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
sehr: traurig sowas :(
Kommentar ansehen
01.06.2008 12:50 Uhr von Der_Sven
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Ich finds aber gut, dass das von einigen Journalisten mal aufgedeckt wird, wie viele sich über Chatrooms an kleine Kinder ranmachen...Hoffentlich kommen die in den Knast...Da haben die als Pädophile n schönes Leben....
Kommentar ansehen
01.06.2008 13:05 Uhr von flumie
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
denkt an den 13 jährigen jungen: der Sex mit einer Putzhilfe hatte , da war jeder neidisch auf den jungen und jetzt bei quasi vertauschten Rollen sollte am besten jeder Mann als Pervers hingestellt werden , verkehrte Welt.
Kommentar ansehen
01.06.2008 13:18 Uhr von PitBullet
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Sowas sollte man mal generell in allen möglichen Meiden machen (Zeitung, Internet etc).
Wenn die Herren in Grün mal den Arsch hochkriegen würden, könnten sie wahrscheinlich eine vielzahl von solchen "Kinderfreunden" Dingfest machen!
Das is auf jeden Fall sinnvoller, als einen "Kinderfreund" nach 3 Jahren auf Bewährung rauszulassen und ihn die restliche Haftstrafe als Sozialarbeite auf einen Kinderspielplatz zu schicken (Wie schonmal vorgekommen!)
Kommentar ansehen
01.06.2008 14:39 Uhr von Pitbullowner545
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@T¡ppfehler: das frag ich mich auch, in chaträumen so tun etc und darauf reinfallen ist keine strafbare handlung

auch sich als 40 jähriger mit einer 13 jährigen zu treffen ist keine

erst den geschlechtsakt durchzuführen wär eine
Kommentar ansehen
01.06.2008 14:54 Uhr von OliDerGrosse
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
omg tut doch net alle so überrascht.

Und passiert tut den auch nix weil es eben keine reale 13Jährige gab.
Zum Glück haben wir nicht Americanische Verhältnisse wo selbst der vermeindliche versuch bestraft wird.
Kommentar ansehen
01.06.2008 16:07 Uhr von Metal_Invader
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja das zeigt doch nur, wie verdorben die Menschen sind. Nicht mehr und nicht weniger. Die überführten Menschen würde man im Normalfall als Standpfeiler der Gesellschaft bezeichnen, aber hinter der Fassade sieht es meist nicht so dolle aus.
Gilt ja im Endeffekt für jeden Menschen. Jeder hat seine schmutzigen Geheimnisse, gerade im sexuellen Bereich. Ich mein jetzt so was strafbares wie der Sex mit Kinders, sondern Dinge wie SM um mal ein Beispiel zu nennen. Wie viele Geschäftsleute geben sich als Bieder und anständig und lassen sich Abends von einer Domina auf den Po hauen... .
Eigentlich dürfte man keinem Fremden mehr die Hand geben, weil man einen Menschen ja nicht durchleuchten kann.

Denke aber auch, dass eine Untersuchung im Internet zum Schutze der Kinder im großem Umfang durchgeführt werden muss. Es kann nicht sein, dass junge Kinder (Junge oder Mädchen sind da gleich stark in Gefahr) im Internet mit solchen Menschen konfrontiert werden.
Kommentar ansehen
01.06.2008 16:19 Uhr von 4dv4nc3d
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
scheiss perversen schweine!
Kommentar ansehen
01.06.2008 16:33 Uhr von Enryu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
toll: hier sieht man mal wieder wie leute aufopferungsvoll ihre freiheiten wegen einigen kinderschändern aufgeben...
Kommentar ansehen
01.06.2008 17:08 Uhr von leproph
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts Neues "Beziehungen" irgendwelcher Art zwischen alten und sehr jungen Menschen gab es und wird es auch immer geben, egal ob sexuell oder mental. Schade nur, dass sich unsere fast amerikanische, puritanische Angst vor dem Altersunterschied in der Entmündigung unserer Jugendlichen und dem BigBrother Überwachungsstaat endet. Sollten doch mal die Familien ihre Brut richtig und aufgeklärt erziehen, dann beißen diese "Lustschweine" eh nur auf Granit und unsere "unschuldige" Jugend bleibt es solange, wie die Komplexbehaftete Elterngeneration es verlangt.
Kommentar ansehen
01.06.2008 17:46 Uhr von hirachu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
entsetzt: das solche typen überhaupt frei herumlaufen dürfen bzw inn position wie polizei arbeiten dürfen für mich vollkommen unverständlich
Kommentar ansehen
01.06.2008 17:47 Uhr von Hawkeye1976
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist doch inwiefern die Journalistin durch das, was sie den Herren geschrieben hat, diese zusätzlich animiert hat, nur um eine Story zu haben.
Die Dame hat die Kerle - wenn man es genau betrachtet - zu einer Straftat angestiftet. Schützt das nun Kinder oder dient das lediglich der Profilierung einer drittklassigen Journalistin, die endlich in der ersten Liga spielen möchte?

Kinderschutz ja, aber der Zweck heiligt nicht immer die Mittel.
Ich möchte in diesem Zusammenhang mal daran erinnern, wievielen Kindern sexueller Mißbrauch von "wohlmeinenden Psychologen und Sozialarbeitern" diverser Opferschutzorganisationen eingeredet wurde, obwohl dieser niemals stattgefunden hat......

Und hier die Frage:
Wieviel von dem Verhalten der Männer hat diese erwachsene Frau provoziert, um eine Story zu haben?
Kommentar ansehen
01.06.2008 17:51 Uhr von Shrine
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sexuelle Angebote in einem Jugendportal? ist das wirklich IRGENDWIE überraschend?

Wie viele dieser Angebote kamen von anderen Teenagern? Genau genannt sind hier ja nur vier von den hunderten.

Nicht, dass das eine Rolle spielt: Denn Missbrauch ist Missbrauch und Todesstrafe für Kinderschänder!
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:53 Uhr von WadeOdreyDrift
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbstverständlich eine schlimme sache aber ist das nicht eine art anstifftung ?natürlich hat man als 40 jähriger keinen sex mit jüngeren jugendlichen ist nunmal unmoralisch und man macht sich nicht gerade beliebt aber das ist genauso wie wen mir ein polizei beamter einen wagen vor die nase stellt und mir sagt hier du darfst ihn klauen ich erlaubs dir
Kommentar ansehen
01.06.2008 20:35 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee mit den Undercover-Polizisten find ich gar nicht mal so schlecht!
Wenn solche Chatrooms und Jugendportale dadurch ein heißes Pflaster für solche Leute werden, weil sie sich da nicht mehr sicher herumtreiben und ihre Spielchen machen können, dann wird sich die Szene dort zumindest etwas ´auslichten´.
Ist zwar noch nicht der greoße Sieg, aber ein Steinchen des Mosaiks auf jeden Fal.
Kommentar ansehen
01.06.2008 22:36 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt hat die 13jährige sich an die Alten heran: gemacht, um eine Story zu kriegen.

Die sind bestimmt nicht von selbst auf die "13"jährige zugegangen. Die wären ja schön blöd, in diesen Zeiten.

So sind die Jounalisten nun mal, wenn um Kohle geht!
sollte man nicht vergessen.

Hab mal gesehn, wie sie in einem Einkaufscenter einen kleinen Jungen als Lockvogel auf einen 70jährigen Pädofilen, der auf Bewährung war, angesetzt haben. Eigentlich wollte der Pädofile gar nichts von dem Jungen, aber es wurde so hingedreht, als ob!!!
Er kam dann ins Gefängnis. Unschuldig!!
Das lief beii "Brisant"

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?