01.06.08 10:59 Uhr
 230
 

Hirnforschung: Gedachte Wörter an Gehirnaktivitäten erkennbar

Einem Team von Wissenschaftlern an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh (USA) ist es gelungen, von Testpersonen gedachte Wörter per Gehirnscan zu ermitteln. Mithilfe einer funktionale Magnetresonanztomographie ist feststellbar, welche Gehirnregionen in einem bestimmten Moment aktiv sind.

Dank dieser Technologie konnten die Wissenschaftler ein Computermodell erstellen, dass auf den Messungen von Hirnaktivitäten bei Verbindungen zwischen bestimmten Wörtern und Verben basiert. Dieses Modell kann anhand eines Gehrinscans relativ sicher bestimmen, an welches Wort der Proband gedacht hat.

Das war auch zuvor schon gelungen - neu ist, dass der gegenwärtige Ansatz auch Wörter erkennt, deren Aktivitätsmuster zuvor noch nicht gespeichert wurde. Auch wenn das System noch lange nicht perfekt ist, lag die Trefferquote signifikant über dem statistischen Mittel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Portunus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn, aktiv, Wort, Hirnforschung
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2008 00:06 Uhr von Portunus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich konnte leider nicht alle Infos der sehr detaillierten Quelle unterbringen.
Meinen Respekt haben die Wissenschaftler auf jeden Fall, nichtsdestotrotz liegen Faszination und Entsetzen hier sehr nah beieinander.
Es lädt wohl kaum eine Technologie mehr zum Missbrauch ein als Gedankenlesen.
Kommentar ansehen
01.06.2008 15:03 Uhr von Kakerl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
terrorbekämpfung: kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses system zur "terrorbekämpfung" eingesetzt wird.
wer was falsches denkt, ist schwupps weg vom fenster.
Kommentar ansehen
01.06.2008 18:05 Uhr von Swaneefaye
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe es: schon vor mir... nihad jimbobheinzmann dachte daran wie man am besten jemanden tötet und wurde wegen eines gedachten verbrechens zu lebenslänglicher haftstrafe verurteilt...
nei nei nei... hoffentlich kommt des nciht so weit
Kommentar ansehen
01.06.2008 21:45 Uhr von Portunus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Swaneefaye: Guck dir mal Minority Report an, da geht´s genau darum ;-)
Kommentar ansehen
02.06.2008 11:36 Uhr von Swaneefaye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenn den flim: deswegen habe ich ja auch diese horrorvorstellungen ;-)
Kommentar ansehen
03.06.2008 12:25 Uhr von RitterLorion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
minority report: quatsch, da gehts um ein paar gören die weil ihre mutter sich mit drogen vollgepumpt hat, zukunftsvisionen haben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?