01.06.08 10:31 Uhr
 230
 

Datenschutz: FDP fordert per Dringlichkeitsantrag besseren Datenschutz

Die FDP hat gefordert, dass der Datenschutz in Deutschland verbessert werden müsse. Dies wurde auf dem Bundesparteitag der FDP in München gefordert. Ein entsprechender Dringlichkeitsantrag, um personenbezogene Daten besser zu schützen.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, frühere Bundesjustizministerin, sagte, dass bestehende Regelungen einen Missbrauch nicht verhindern würden. Dies sagte sie im Bezug auf die Bespitzelungsaffäre bei der Deutschen Telekom.

Die FDP möchte unter anderem, dass betriebliche Datenschutzbeauftragte besser gestellt werden. Außerdem soll auf heimliche Videoaufzeichnungen verzichtet werden. Darüber hinaus müsse man die Verbraucher darüber aufklären, wozu welche Daten verwendet werden. Datenmissbrauch müsse ein Ende haben.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Daten, Datenschutz
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2008 22:51 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie haben ja recht. Das schlimme ist daran nur, dass das wieder so ein Auf-den-Zug-Aufspringen ist. Da ist Wählergunst zu holen, also machen wir was, und das so laut wie möglich. Wenn man mich fragt, reiner Populismus der schon auf die Wahlen nächstes Jahr zielt. Ich denke, das bleibt leeres Gerede.
Kommentar ansehen
01.06.2008 10:35 Uhr von Kalkofe
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
tja, wenn: die FDP was fordert kommt da immer so viel bei rum als würden beinamputierte fordern, dass High Heels verboten werden sollen
Kommentar ansehen
01.06.2008 10:56 Uhr von Thingol
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
FDP erzählt immer was von Freiheit, wird diese aber genauso wie die Union beschneiden, wenn sie 2009 evtl in der Regierung sitzen wird.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?