01.06.08 09:56 Uhr
 72
 

Nürnberg: Kurt Beck hält Ampelkoalition nach Bundestagswahlen 2009 für möglich

Der Chef der SPD, Kurt Beck, hat einen Schritt auf die FDP zu gemacht. Offenbar hält Beck eine Ampel-Koalition nach der Bundestagswahl im nächsten Jahr für machbar. Beck rief auf dem Zukunftskongress der SPD dazu auf, neue Schnittmengen für eine solche Zusammenarbeit zu suchen.

Der Vorschlag des SPD-Chefs stieß jedoch bei FDP-Chef Guido Westerwelle auf Ablehnung.

Westerwelle sagte in München, dass die FDP ein eigenes Lager sei, und nicht vorerst Koalitionspartner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundestag, Nürnberg, Bundestagswahl, Ampel, Kurt Beck
Quelle: www.idowa.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2008 21:31 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die liebe Politik. Ein einziges Machtspiel, mehr als ein Jahr vor den Wahlen wird bereits um die Wählergunst gefeilscht. Leere Versprechungen, Wahllügen und so weiter....aber der Wähler geht weiter brav zur Urne und wählt, was er schon immer gewählt hat..weil das halt eben so ist. Armes Deutschland.
Kommentar ansehen
01.06.2008 10:18 Uhr von denksport
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leute die FDP wählen: sind nicht unbedingt potentielle SPD-Wähler.
Die FDP täte sichsomit keinen Gefallen, in der Öffentlichkeit positive Zeichen zu den Plänen von Beck zu zeigen.
Warum also sollte Guido seine Wähler vergraulen, nur weil der Beck das so sagt.
Die SPD würde wahrscheinlich mit allem koalieren, wenn es denn der Machtübernahme dient.
Kommentar ansehen
01.06.2008 10:42 Uhr von fridaynight
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
habe: erst gestern gelesen das der SPD immer mehr Prozente entgleiten und der Status Volkspartei so langsam endet. Würde erklären warum er jetzt Notlösungen sucht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?