31.05.08 16:14 Uhr
 122
 

Rückrufaktion für Michelin-Kindersitze nach schlechtem ADAC-Testurteil

Der ADAC und Stiftung Warentest haben Kindersitze von verschiedenen Anbietern getestet. Unter anderen den Kindersitz "Michelin Cockpit", der die Note "mangelhaft" erhalten hat.

Die Reaktion des Herstellers erfolgte umgehend. Kunden, die den Kindersitz gekauft haben, können ihn beim Händler zurückgeben. Dabei handelt es sich, laut Michelin, nur um eine Vorsichtsmaßnahme.

Von den insgesamt 28 Kindersitzen sind noch drei weitere durchgefallen aber die Hälfte der Sitze erhielt die Benotung "gut" von den Testern.


WebReporter: EminenzLTM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, ADAC, Rückruf, Rückrufaktion, Michelin
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2008 01:55 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja positiv: aber die anderen drei verkaufen die sitze weiter....weil es genug leute gibt, die neu kaufen wollen aber kein geld für teure sitze haben...den herstellern ist die sicherheit wohl egal...der rubel muss rollen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?