30.05.08 21:47 Uhr
 543
 

Europäisches Projekt entwickelt System zur Überwachung jedes Flugzeugpassagiers

Es ist allgemein bekannt, dass die Sicherheitsstandards bei Flugreisen heutzutage sehr hoch sind. Geht es nach dem europäischen Projekt SAFEE (Security of Aircraft in Future European Environment), sollen diese dank unzähliger Kameras im Flugzeuginneren nun noch einmal drastisch erhöht werden.

Realisiert werden soll das Ganze durch eine "emotionale Überwachung" aller Passagiere, wofür in jeden Sitz eine Überwachungskamera integriert wird. Bei mehreren verdächtigen Merkmalen wie beispielsweise "exzessivem Schwitzen" wird das Bordpersonal dann automatisch alarmiert.

Weiterhin soll jede Person verfolgt werden können, sollte sie sich im Flugzeug bewegen. Das System, das mit einer Softwareanalyse von Gestik und Gesichtsmimik arbeitet, habe laut Entwicklerberichten bereits in ersten Tests überragende Ergebnisse geliefert, man hoffe auf eine "glorreiche Zukunft".


WebReporter: Portunus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Flugzeug, System, Projekt, Überwachung
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2008 21:19 Uhr von Portunus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und der Zuverlässigkeit der Tests wegen hat man sich dann vermutlich ein paar Terroristen aus Guantanamo ausgeliehen...
Von Menschen, die schlicht aufgrund ihrer Flugangst schwitzen oder gar nervös sind, hat man anscheinend noch nicht überall gehört.
Kommentar ansehen
30.05.2008 22:03 Uhr von Raptor667
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
tja hat man mal Fieber wird man gleich verdächtigt...geht man pinkeln wird man verfolgt...fragt man nach einem 2 Bier is man schon eine potentielle Randale gefahr...wo soll dieser Wahnsinn noch enden???
Kommentar ansehen
31.05.2008 00:33 Uhr von Kakerl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
toilette? wird man dort vielleicht auch noch gefilmt?
je nach sitzung kann es da auch zum exzessiven schwitzen kommen...
Kommentar ansehen
31.05.2008 09:44 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und das alles wegen, wenn´s hochkommt, 5000 Toten in 50 Jahren!

Klingt vielleicht gefühllos (bevor wieder jemand Superhelles kommt und mir sagt, ich solle mir vorstellen, es beträfe jemanden aus meiner Familie), aber Freiheit sollte 100 Tote pro Jahr schon wert sein.

Sie zu erlangen, hat weit, weit mehr Tote gefordert!
Da hätte die Zahl 100 im Promillebereich gelegen.


Wenn Deutschland morgen angegriffen würde, griffen viele zu den Waffen, um es vor was-weiss-ich für Gefahren zu schützen und liefen dabei Gefahr, getötet zu werden. Alles, um Deutschland (oder auch Europa) frei zu halten.

Alleine, wenn es um "DIE Moslemgefahr" ginge, würden Tausende ihr Leben in die Waagschale werfen, um deren "Invasion" hier zu verhindern, nur damit unsere westlichen, mühsam erarbeiteten Kulturerrungenschaften wie Freiheit und sowas erhalten bleiben und wir nicht die Scharia kriegen.


Wird aber die gleiche Freiheit von innen ausgehölt, fällt keinem auf, dass die paar entführten Flugzeuge nicht das Opfer der Freiheit wert ist.
Plötzlich ist ein entführtes Flugzeug die täglich wahrscheinlichste Gefahr für´s eigene Leben (genau wie ein Bombenanttentat).
Und plötzlich findet sich keiner mehr der sonst so Wortgewaltigen, sein Leben wenigstens etwas Risiko auszusetzen.

Der Bürger/Fluggast unter Generalverdacht, schon normal in unseren Köpfen?

.... ich glaube, wir müssen ein paar Gräber ölen, da laufen schon welche heiss beim Rotieren.
Kommentar ansehen
31.05.2008 09:46 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ach ja, die Toten gab´s in den USA: Hier in Europa sieht die Flugzeugentführungsbilanz und die Bombenattentatsopferbilanz noch viel besser aus!
Da erreichen wir die 100 Personen im Jahr gar nicht.


Dafür aber die Million für die Zeit des zweiten Weltkriegs, der uns endlich die Reife für eine Demokratie brachte. (Es gab sie ja vorher schon als Forderung, aber sie setzte sich ja nicht durch).
Kommentar ansehen
31.05.2008 09:49 Uhr von usambara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
keine Sicherheit gewonnen, aber viel Freiheit verloren.
Kommentar ansehen
31.05.2008 11:00 Uhr von bpd_oliver
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was: ist, wenn jemand einfach nur nervös ist, weil er noch nie geflogen ist? Bekommt der dann gleich als potentieller Terrorist einen Warnschuss zwischen die Augen? ;)
Kommentar ansehen
31.05.2008 12:02 Uhr von mcmichi89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder: soll uns ein Stückchen Freiheit genommen werden ...

Ich finde so etwas unsinnig ... Langsam werden diese Filme, in denen man immer und überall gefunden wird Wirklichkeit .. -.-*

absurd ..
Kommentar ansehen
31.05.2008 19:06 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der gemeine Scherz mit dem schwarzen Edding bei optischen Mäusen klappt hier sicher auf... Edding raus, Cam "offline"

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?