30.05.08 20:11 Uhr
 1.337
 

Hotel voller Deutscher: Britischer Urlauber erhält Entschädigung vom Reisebüro

Der britische Geschäftsmann David Barnish hatte sich sehr auf seinen Urlaub mit seiner Familie in einem Luxushotel auf Kos gefreut. Einen großen Schreck bekam er jedoch, als er sein Feriendomizil betrat, denn bei den Urlaubsgästen handelte es sich größtenteils um Deutsche.

Dabei wurde die Urlaubsfreude nicht einmal durch die üblichen mit Badetüchern besetzten Liegestühle getrübt, sondern aufgrund der Tatsache, dass das Animationsprogramm in Deutsch angeboten wurde. Barnish wurde eine Entschädigung von 750 Pfund zugesprochen, bei einem Reisepreis von 4.000 Pfund.

Der Veranstalter hatte es versäumt, darauf hinzuweisen, dass das Hotel vornehmlich von Deutschen gebucht wurde. Sogar im TV waren alle Sender in dem Hotel, bis auf BBC World News, deutsch. Das einzige, was in dem Hotel nicht deutsch gewesen sei, seien die griechischen Tänze am Nachmittag gewesen.


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Reise, Urlaub, Hotel, Entschädigung, Urlauber, Reisebüro
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2008 19:51 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das muss in der Tat ein fürchterlicher Urlaub für den Mann gewesen sein- und dann wahrscheinlich noch diese ganzen bierbäuchigen deutschen Männer mit Sandalen und weißen Tennissocken....^^
Kommentar ansehen
30.05.2008 20:22 Uhr von kathrinchen
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
wenn er daran so viel Spaß hat, dan^n kann er ja vielleicht auch noch die Griechen wegen Kulturterror verklagen. Naja, Briten halt; die versenken ja auch ihre U-Boote
Kommentar ansehen
30.05.2008 20:36 Uhr von m3ck3r
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja: irgendwo schon krass die Geschichte. Kanns aber irgendwo verstehen, da man in England z. B. für einen Urlaub in der Türkei mit Familie (Frau+2 Kinder) gut und gerne mal 5000 Britische Pfund bezahlt. Trotzdem krass die Geschichte
Kommentar ansehen
30.05.2008 20:49 Uhr von cookies
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei soll KOS doch überwiegend von Engländern besucht werden....da hat er bei seiner Hotelwahl wohl etwas daneben gegriffen.

Ich finde Hotels mit einer einseitig ausgerichteten Besucherwahl ohnehin völlig Banane. Daher hab ich von Pauschalreisen auch die Schnauze voll!
Kommentar ansehen
30.05.2008 21:41 Uhr von TrangleC
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was erwartet der? Wer zahlt denn 4000 Pfund für Urlaub in einem Hotel mit Animationsprogramm? Wenn man sich den Spass an einem Urlaub durch Animateure verderben lassen will, bekommt man das auch billiger. Wieviele Nächte kann man für 4000 Pfund in einem Altersheim verbringen? Da füttern einen die Animateure sogar mit dem Löffel.
Kommentar ansehen
30.05.2008 22:08 Uhr von o-neill
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das: ist so ein Fall, bei dem ich nimmer weiß, ob ich lachen oder weinen soll.
Kommentar ansehen
30.05.2008 22:11 Uhr von uhrknall
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hätte es ihn milder gestimmt wenn er das deutsche Bier gekostet hätte :)
Kommentar ansehen
31.05.2008 02:37 Uhr von Lawelyan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann den gut verstehen Wenn ich in den Urlaub fliege, dann will ich entweder die Kultur des Landes kennenlernen, oder meine Heimatkultur mit tollem Wetter erleben.

Aber ganz sicher keine fritierten Eier, Würstchen und was sonnst noch zu einem "typischen englischen Frühstück" gehört, vorgesetzt bekommen...

Ich hatte das einmal in einem Disneyland Paris Hotel *würg*

Bei einem, "In der Sonne liegen und bedienen lassen" Urlaub.. will ich sowas auf keinen Fall und ich hätte auch geklagt...

Im Urlaub von lauter Russen umgeben, O Grauß ... Da hätte ich mich aber auch zu Wort gemeldet :P
Kommentar ansehen
31.05.2008 09:25 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vor dem Abflug informieren erspart den Frust hinterher, es gibt mittlerweile genug, sogar englischsprachige Webseiten die sich mit Urlaubszielen samt Hotels beschäftigen.
Denn Frust hätte er sich ersparen können.
Kommentar ansehen
01.06.2008 08:27 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wenn man gar kein Deutsch kann: ist das schon ziemlich blöd.
Ich war mal in der Türkei in einem Hotel, wo hauptsächlich Iren waren. Hatte einen wahnsinnigen Spass mit denen. Ich glaub mit Deutschen hätte ich nicht so viel Spass gehabt.
Aber ich kann halt Englisch, da passt das schon eher, als wenn man da steht und nur Bahnhof versteht.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?