30.05.08 13:59 Uhr
 336
 

"Every Person in New York": Künstler will 8,2 Millionen Menschen zeichnen

Der Künstler Jason Polan hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Im Zuge seines Projekts "Every Person in New York" will er ein Bild von jedem Einwohner der Stadt New York zeichnen.

Auf seiner Webseite "Every Person in New York" zeigt er seine bisherigen Ergebnisse. Dabei sind einige Bilder mit Namen und Datum versehen, während andere Bürger nichtmal gemerkt haben, dass sie gezeichnet wurden.

Falls Polan jeden Tag 24 Stunden lang zeichnen würde, bräuchte er 31 Jahre, um jeden der 8,2 Millionen New Yorker zu zeichnen. Für eine Zeichnung benötigt der Künstler zwei Minuten.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Million, Mensch, New York, Künstler, Person
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones
New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2008 18:05 Uhr von chr1s_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mmh schafft er eh nicht,
weil er einige Personen mit sicherheit doppelt zeichnen wird...
aber geile Idee ;-)
Kommentar ansehen
31.05.2008 20:32 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absurdes Unterfangen: des "Künstlers". Aber wie ich mir damals in München so manches Happening angeschaut habe, da geht ja sein Vorhaben (!!) noch.. :)
Kommentar ansehen
31.05.2008 21:58 Uhr von Delphinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh je wenn er irgendwelche Personen zeichnet und diese davon nichts mitkriegen und plötzlich in einer Galerie mit Namen auftauchen könnten Beschwerden eintreten...
nur frag ich mich wird er nicht jede schwangere verfluchen da er ja noch mehr zeichnen muss =)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones
New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?