30.05.08 12:51 Uhr
 207
 

US-Wahlen: Obama ist Favorit vieler Europäer

Barack Obama ist der Wunschkandidat vieler Deutscher, Briten, Franzosen, Italiener und Russen - das zumindest ergab eine aktuelle Umfrage des Instituts YouGovder.

Ein Grund für die 52-prozentige Mehrheit der Obama-Wählerschaft ist unter anderem, dass viele den Republikaner McCain als schlichtweg unfähiger einstufen.

Keine allzu gute Meinung haben die Einwohner der befragten Länder über die Art und Weise, wie die Vereinigten Staaten momentan international wirken und agieren. Rund 56 Prozent der befragten Russen halten die USA für eine "Macht des Bösen"- dies tun auch rund 43 Prozent der übrigen Befragten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: glueckskeks
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Wahl, Favorit
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2008 12:02 Uhr von glueckskeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich mal ansieht was die USA und Russland geschichtlich hinter sich haben ist die Meinung auch nicht weiter verwunderlich. In mir weckt dieser Ausdruck "Macht der Bösen" seltsam bekannte Erinnerungen an einen Ausdruck den der aktuelle Präsident gerne benutzt.. "Achse.." sag ich da nur..
Kommentar ansehen
30.05.2008 15:27 Uhr von uhrknall
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Obama liegt bei mir auch vorn - als kleineres Übel von beiden.
Interessant wäre auch gewesen zu wissen, wieviel der Befragten keinen der beiden wollen.

Aber letztendlich ist es egal.
Der Rest der Welt kann sowieso nichts entscheiden, wird aber für das Resultat wieder die Konsequenzen tragen müssen.
Kommentar ansehen
30.05.2008 15:29 Uhr von Alisamin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
usa: leider wird sich die Politik der usa nicht wirklich ändern, egal wer gewinnen wird , denn die Präsidenten der USA sind nur Hampelmänner , die nur zur schau gestellt werden.
Die ganze Politik wird meist von denen hinter dem Präsidenten gemacht, das heißt vom Millitär , beratern senatoren.....
Kommentar ansehen
31.05.2008 11:38 Uhr von makabere_makkaroni
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Meine: Mutter meinte mal zu mir:"Zwei Ämter diser Welt werden niemals farbig sein: Das des Papstes und das des Präsidenten der USA" Dieses Mal hoffe ich, dass sie sich irrt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?