30.05.08 10:15 Uhr
 1.735
 

Hamburg: "Feuerteufel" verursacht nie dagewesene Brandserie

Ein "Feuerteufel" sorgt in Hamburg für erhebliche Unruhe. Seit Mittwochnachmittag hält der Brandstifter die Behörden in Atem.

Die Brandserie zieht sich durch mehrere Stadtteile Hamburgs. So brannte der Keller einer Villa in Billstedt. In St. Georg brannte es in einem Hotel. Hier musste die Feuerwehr 38 Menschen über eine Drehleiter in Sicherheit bringen.

"Wir schließen nicht aus, dass es sich bei allen Bränden um den gleichen Täter handelt", wird die Polizeisprecherin zitiert. Ein Sprecher der Feuerwehr sagte: "So einen Fall gab es in Hamburg noch nie". In den letzten beiden Tagen waren 350 Feuerwehrleute und 120 Polizisten im Einsatz.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Brand, Feuer
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass
Trauriger Rekord: In Mexiko wurden 2.371 Menschen in einem Monat ermordet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2008 10:43 Uhr von vitamin-c
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist echt nicht mehr normal: Was geht in so einem Menschen vor, der so einen Mist macht? Auch heute höre ich wieder die ganze Zeit die Sirenen. Ma sehen, wie viele Brände es heute sind.
Kommentar ansehen
30.05.2008 11:33 Uhr von Mario1985
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
also: ich tippe auf ein Hamburger Renovierungsunternehmen dass dadurch wieder an Aufträge kommen will*ironie off*

Mal im ernst, dass ich wirklich das übelste was man jemanden antun kann, dass man jemanden das Eigentum(oft auch als Altersvorsorge) vernichtet oder zerstört..... Ich weiß noch nicht mal ob in solchen Fällen die Feuerversicherung greift... Wenn nicht sieht es ganz übel aus, denn ich glaube kaum dass der Brandstifter soviel Geld an die Seite gelegt hat, mit dem Gedanken jetzt kann ich soviel Schaden anrichten und ich kanns trotzdem zahlen. So blöd wird der ja wohl nicht sein
Kommentar ansehen
30.05.2008 12:39 Uhr von diehard84
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lebendig verbrennen was anderes haben solche ideoten die menschen und tiere vorsätzlich gefährden und zudem noch massive schäden an bausubstanz anrichten nicht verdient...

villeicht wäre das dann mal ne abschreckung denn sonst passiert ja nix ausser das sie nen knax haben, daher nicht schuld sind für das was sie tun und bestenfalls ne therapie bekommen dann gehts weiter mit zündeln...
Kommentar ansehen
30.05.2008 13:29 Uhr von Philippba
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Lebendig verbrennen: wäre die gerechte Strafe. Wenn er so gerne Feuer mag, soll er damit selbst konfrontiert werden. Ich glaub das wäre für ihn auch gar keine Strafe, sondern ein Traum. Das war nun ironie.
Kommentar ansehen
30.05.2008 14:23 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Philippba: Das war keine Ironie, sondern Stammtisch-Schwachsinn.

Das geht auch an diehardt84:
Ist Euch das eigentlich gar nicht peinlich, wenn Ihr sowas schreibt, oder reibt Ihr Euch die Hände, wenn wieder Leute auf Eure Provokation reinfallen?

Für Provokation braucht es aber eigentlich Köpchen, also gehe ich einfach mal vom nicht-besser-Wissen aus.
Kommentar ansehen
30.05.2008 14:31 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Beim Lesen: des Titels dachte ich erst an eine Brandserie,
die es niemals gab, nicht "WIE" es sie jemals gab. Eine
fiktive Brandserie sozusagen^^ Naja, schlecht formuliert.
Hoffentlich finden sie den/die Zündler, bevor noch Menschen
zu Schaden kommen!
Kommentar ansehen
30.05.2008 22:22 Uhr von diehard84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger ach und wenn dein haus wegfackelt und villeicht noch paar Familienmitglieder oder gar deine Kinder (falls du welche hast ka. ) dabei draufgehn wäre dir das weiterhin so egal?...

ich hab für solche typen kein verständniss ...vorallem weil denen nix passiert und die nie eine gerechte strafe bekommen doch das leben eines anderen menschen oder mehrerer familien wird durch sowas mal eben zerstört...
Kommentar ansehen
30.05.2008 23:05 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, es wäre mir nicht egal: Aber wenn mir das passieren würde, dann würde mich auch niemand danach befragen, was mit dem Täter zu geschehen habe, weil ich dann ja BEFANGEN und vonm ir kein vernünftiges(!) Urteil zu erwarten wäre.

Solange ich aber nicht betroffen bin, kann ich rational darüber nachdenken und mich vernünftig äussern.
Wenn man in einem Forum über Dinge spricht, muß man ja nicht automatisch als Betroffener argumentieren, sondern doch wohl in allererster Linie als ein der differenzierten Betrachtung fähiger Bürger, oder?!


Ausserdem hoffe ich doch stark, dass ich mich auch im Betroffenheitsfall noch daran erinnere, dass ich Rache schwachsinnig finde, weil sie lediglich in einem endlosen Kreislauf von Gewalt und Gegengewalt endet (siehe Vendetta in Spanien und Italien) !

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass
AfD-Politiker Björn Höcke will im Fall von Neuwahlen für Bundestag kandidieren
Türkei: Chefredakteur der Zeitung "Cumhuriyet" zu Gefängnisstrafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?