29.05.08 22:01 Uhr
 1.043
 

Düsseldorf: Amtsrichter zu dreijähriger Haftstrafe verurteilt

In Düsseldorf wurde ein 57-jähriger Amtsrichter wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer dreijährigen Freiheitsstrafe verurteilt.

Im September 2007 schlug er mit einem schweren Stein in einer Boutique auf seine Ex-Frau ein. Damals kamen Passanten zur Hilfe. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Der Angeklagte arbeitete seit 20 Jahren als Amtsrichter in Duisburg. Er soll seine Ex-Frau in der Vergangenheit bereits mehrfach bedroht und belästigt haben.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Haftstrafe
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Japan: Frau gießt vier ihrer Babys in mit Beton gefüllte Eimer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2008 22:30 Uhr von Marco Werner
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich trifft er im Knast nicht auf einige seiner "Exkunden"...das wird dann nämlich keine schöne Zeit für ihn...
Kommentar ansehen
29.05.2008 22:30 Uhr von Drenica
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wooouuuuuuhuuuu!!! Das is ja mal ne News, hahaha!! Wieviele der in 20 Jahren eingesperrt hat.......und vor allem wieviele er jetzt im Knast wieder trifft!!!! Des wird lustig im Knast. Der wird sehen wie es ist eingesperrt zu werden, außerdem herrscht im Knast ein Ehrenkodex der Häftlinge die wehrlose Menschen, wie Kinder oder Frauen, verletzen oder mishandeln, automatisch zu Außenseitern macht! Der wird jetzt erleben wie seine Frau sich gefühlt hat als er sie mishandelt hat :)
Kommentar ansehen
29.05.2008 22:42 Uhr von T¡ppfehler
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn selbst Richter zeigen, dass man sich nicht: darauf verlassen kann, vor Gericht sein Recht zu bekommen, sollte man wohl das Rechtssystem überarbeiten.
Gerade in Familiensachen ziehen Männer so gut, wie immer den Kürzeren. Und dann auch noch unter Zeugen, ... Kopfschüttel ...
(Kein Augenblicksversagen, Drogeneinfluß?) Muß man für so eine Kleinigkeit gleich 3 Jahre in den Knast? Der müßte doch eigentlich gute Anwälte kennen, ...
Die Ex-Frau wird sicher auch nicht gerade mit gutem Beispiel voran gegangen sein. Ich habe die Katastrophale Scheidung von einem Freund, der selber Anwalt ist mitbekommen (alles vom Feisten) und meine eigene (relativ harmlos) auch hinter mir. So eine Ex-Frau kann einem gewaltig auf die Nerven gehen. Dass da auch mal einer durchdreht, kann ich gut verstehen.
Kommentar ansehen
29.05.2008 23:01 Uhr von astefk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leicht verletzt >: drei Jahre Knast?
Kommentar ansehen
29.05.2008 23:06 Uhr von Drenica
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ astefk: Er hat sie früher schon geschlagen als sie noch zusammen waren, weswegen sie sich von ihm getrennt hat. Als er sie nach der Scheidung zum wiederholten male schlug, packte sie alles über der Ehezeit aus. Mit der neusten Tätigkeit und der Vergangenen Tätigkeiten gibt es dann 3 Jahre. Außerdem wirkt es abschreckend gegenüber anderen, immerhin war er Amtsrichter, die sollten überhaupt nicht auffällig werden, egal in welcher hinsicht! Sonst nimmt die keiner mehr ernst!!!
Kommentar ansehen
29.05.2008 23:33 Uhr von T¡ppfehler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei meinem ersten Kommentar hatte ich die Quelle: noch nicht gelesen.
Ein Stein an den Kopf ist schon heftig. Versuchter Totschlag?
Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass Schläge für die Frau nur in ihrem Kopf stattgefunden haben. Plötzlich ist der Mann ein aggressiver Wiederholungstäter, ohne auch nur ein Mal Hand angelegt zu haben.

O.T.: Hilft aber eventuell meine Sichtweise zu verstehen
Ich habe jedenfalls auch nicht schlecht gestaunt, wegen der Anzeigen, die meine Ex-Frau sich gegen mich ausgedacht hat, nur weil ich jetzt nicht mehr nach ihrer Pfeife tanze. Seit mein Sohn Interesse angemeldet hat, zu mir umzuziehen habe ich jetzt auch noch ein Sorgerechtsverfahren am Hals, weil ich ja der schlimmste Vater überhaupt bin.
Kommentar ansehen
30.05.2008 04:10 Uhr von Due
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Kleinigkeit gleich 3 Jahre iKnast? Der Mann hat anscheinend mehrfach seine Ex-Frau bedroht und belästigt, hat sie in der öffentlichkeit tätlich angegriffen. Ich weiss nicht was dir an der Strafe unangemessen erscheind Tippfehler. Und wieso sollte man das Rechtssystem überarbeiten wenn ein Richter sein "Recht" nicht bekommt? welches denn auch? seine frau in der öffentlichkeit mit einem Stein zu verletzen o0? und Drenica muss ich voll und ganz zustimmen, dem wirds da auf keinem Fall gut gehen, also entweder in der Dusche oder Sportplatz wirds dem wohl an den Kragen gehen, kommt aber auch drauf an in welchen Knast er kommt...
Kommentar ansehen
30.05.2008 04:14 Uhr von Due
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: Sry hatte nicht deinen 2ten Post vernommen Toppfehler...ich würde aber trotzdem sagen das du durch deine private Erfahrung ein wenig voreingenommen bist...also ich würde jetzt nicht unbedingt drauf pochen das die Frau sich das ausgedacht hab...wenn ich mir überlege wie Hochnäsig die meisten Richter sind, bei denen hängt da wahrscheinlich viel mit stolz zusammen bei so angelegenheiten..

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert
Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?