29.05.08 17:02 Uhr
 188
 

Stellenabbau bei Ford: 2.000 Mitarbeiter betroffen

Der aus den USA stammende Automobilkonzern Ford gab bekannt, dass er in den USA 2.000 Stellen abbauen muss. Das sind zwölf Prozent der Belegschaft in den USA.

Ein Grund für die voraussichtliche Entlassung der Mitarbeiter ist der gestiegene Spritpreis, der den Absatz der Modelle mit hohem Kraftstoffverbrauch behindert.

Die großen Gewinne aus Europa reichen dem Konzern nicht aus, um die Verluste in den USA auszugleichen.


WebReporter: DS-P
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Ford, Stelle, Stellenabbau
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?