29.05.08 16:40 Uhr
 655
 

Berlin: Polizei findet Flugabwehrkanone in Garage eines 49-Jährigen

Mehrere Waffenlager konnten nun von der Polizei enttarnt werden. Nach Angaben des LKA wurden etliche Handfeuerwaffen und 17.000 Patronen sichergestellt. Die Beschuldigten wurden vom LKA als "verrückte und kranke Sammler" bezeichnet.

Auch in Sachsen Anhalt konnte ein Waffenlager ausgenommen werden. Dort fand die Polizei bei einem 49-Jährigen Maschinenpistolen, Sturmgewehre, 200 illegale Waffenteile, sowie 15.000 Patronen.

In einer Garage seines Hauses fanden die Beamten dann die Flugabwehrkanone. Weitere Waffenlager wurden in Berlin Treptow, sowie in Schwerin entdeckt.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Garage
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2008 17:48 Uhr von theTruthIsALieIs...
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
mittlerweile gibt es massig Waffensysteme, mit denen man es nicht aufnehmen könnte!!
>>>Fazit: die gehorteten und veralteten Waffen werden den armen Irren wenig nutzen, wenn der nächste Krieg ausbricht, außer, um sich selbst zu killen!!!
Kommentar ansehen
29.05.2008 18:48 Uhr von i.kant
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@user XY: jedes auto ist nur so gut wie sein fahrer ... oder so ^^
Kommentar ansehen
29.05.2008 19:52 Uhr von theTruthIsALieIs...
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@userxy: denkst du wirklich, dass die Amis ihre High-Tech-Sch**ße in aller Öffentlichkeit einsetzen, sodass alle darüber Bescheid kriegen?? Gewisse Sachen zeigen die ihren einfachen Soldaten sowieso nicht!! Kleines Naivchen, was??
Kommentar ansehen
29.05.2008 20:58 Uhr von theTruthIsALieIs...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Außerdem:
Wollen sie überhaupt in Afghanistan gewinnen?
Das hieße ja, dass sie da irgendwann wieder abhauen müssen!!>>> Und was passiert dann mit IHREN Opiumfeldern???

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?