29.05.08 15:46 Uhr
 8.117
 

Schnelltestverfahren zur Erkennung von "K.O.-Tropfen" erfunden

Fünf Schülerinnen eines Aachener Gymnasiums haben ein Testverfahren zur Erkennung von sogenannten K.O.-Tropfen erfunden. Insbesondere Disco-Besucherinnen wurden immer wieder Opfer dieser Tropfen.

Der Test könne bequem in der Handtasche mitgeführt werden. "Getränke auf K.O.-Tropfen zu testen, ist jetzt nicht mehr unhandlich, sondern wird durch unser modisches Accessoire zum Trend", so die Schülerinnen.

Ihren Schnelltester stellten die Schülerinnen im Rahmen des Wirtschafts-Wettbewerbes "[email protected]" vor. Die Mädchen nehmen nun mit ihrer Idee am Europafinale in München Teil. Hier werden die besten Businesspläne prämiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinolds
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Erkennung, K.O.-Tropfen, "K.O.-Tropfen"
Quelle: www.an-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2008 16:01 Uhr von nettesMädel
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
WOW: Hut ab!

Ich vermute es geht um die Gammahydroxybuttersäure....leider geht das auch nicht aus der Quelle hervor...
Kommentar ansehen
29.05.2008 16:03 Uhr von Raizm
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
ich muss gestehen ,dass das wirklich ein sinnvoller Beitrag für nen "Nobelpreise" wäre..Man könnte damit soviele Menschen (meist Frauen) schützen...und wenn es sonst keine Nebenwirkungen hat,geschmack-,geruchs- und farblos ist,könnte man in Bars und Discos von vornherein die Tester in die Drinks mischen...
Kommentar ansehen
29.05.2008 16:12 Uhr von nettesMädel
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Nobelpreis: Nun ja...ich fürchte nicht.

Es gab schon immer einen Nachweis für diese Droge, aber die Mädels haben den Nachweis "nur" weiterentwickelt.

Wenn jemand ein Mittel gegen Leukämie oder so entwickelt - DAS wäre was für einen Nobelpreis....
Kommentar ansehen
29.05.2008 17:39 Uhr von simmew2
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
keine "Entwicklung": in der weiterverlinkung der Quelle sagen die Schülerinnen, dass die den Test in England gekauft haben, und nur das Aussehen verändert haben. Um den Tester an den Modedreckstrend anzupassen. Wahrscheinlich haben die da diese Plastikdiamanten draufgeklebt und feddich ist die "Erfindung"
Kommentar ansehen
29.05.2008 18:02 Uhr von Sturmwind74
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
alltagstauglich: und kundenfreundlich, wenn das in diesem Test von den Mädchen mit drinnensteckt ist das eine echte Weiterentwicklung. Wie viele gute Erfindungen verschimmeln in Tresoren oder Patentämtern weil sie eben nie den Kunden erreichen können?

Und mir ist es alle mal lieber das nur 1 Person sich mit dem Test nicht in eine "Situation" bringen lässt die schlimm endet, als das der Test nur im Labor machbar ist.
Kommentar ansehen
29.05.2008 18:42 Uhr von Standl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Von Frauen: Von Frauen für Frauen - zum eigenen Schutz. Finde ich gut!
Kommentar ansehen
29.05.2008 20:15 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich auch gut kombiniert jungen Erfindergeist mit Nützlichkeit und schränkt vermutlich diese abartige Masche in deutschen Clubs ein. Ausgezeichnet!
Kommentar ansehen
29.05.2008 21:19 Uhr von Feuerloescher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und in den news kein wort über die neue erfindungen an sich.

btw: super girls! engagiert und gemeinnützig. sehr gut.
Kommentar ansehen
29.05.2008 22:05 Uhr von JCR
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Möchtest du einen Drink?"

"Ja, warte mal, ich muss erst testen, ob du mich betäuben und vergewaltigen willst".

Erstklassige Basis für einen entspannten Abend....
Kommentar ansehen
29.05.2008 22:44 Uhr von Dukat281
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Haha: Ich dachte eigentlich immer diese K.O. Tropfen Geschichte gehöre in den Bereich der Fabeln die Großmütter ihren Ekeltöchern erzählen. Oder liegts daran, dass ich auf dem Land aufgewachsen bin?
Ich bin zwar ein Mann, aber ich warte immer noch vergeblich darauf, daß mir jemand kostenlos Drogen ins Glas kippt.
Kommentar ansehen
30.05.2008 06:28 Uhr von nettesMädel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Hier geht es um einen Schnelltest...kennst du pH-Papier. Vermutlich ist es so was in der Art und hat nix mit ner "Laborrausrüstung" oder zigmal Geld ausgeben zu tun.

@Dukat281:
Fabel? Meine Güte von welchem "Land" kommst du denn? GHB ist keine Droge im klassischen Sinne - sie macht die Opfer willenlos. Glaube mir DAS willst du nicht kostenlos nehmen!
Kommentar ansehen
30.05.2008 08:46 Uhr von Shrine
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Worum geht es denn beim Trinken wenn nicht um die Herabsetzung des eigenen Widerstands? Stichwort "Komasaufen" -- der Renner auf jeder hippen Party von heute!

Ist wohl letztlich bloß eine Frage der Dosierbarkeit: Denn ob man sich nun mit Ethylalkohol willenlos macht oder mit Oxybaten, ist ja wohl erst einmal winke-wonke. Da GHB & Co. jedoch effektiver sind, könnte dieser neue Test einen Schritt zu Salonfähigkeit dieser Narkotika darstellen: "Hey... Barkeeper! Bei meinem Drink ist noch kein GHB drin!"

Kein Jägermeister? XD
Kommentar ansehen
30.05.2008 09:27 Uhr von treboras
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ekpyrosis: falls der Beitrag ernst gemeint sein soll:

Es ist denke ich erwiesenermaßen so, dass besonders die weiblichen Besucherinnen unter dieser Art Angriff leiden und von daher denke ich nicht, dass es als Diskriminierung angesehen werden kann.
Kommentar ansehen
30.05.2008 13:14 Uhr von Behoernchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@"erfunden": [email protected] ist kein forschungswettbewerb in dem sinne.
sondern es geht um einen wettbewerb ein bestehendes produkt erfolgreich zu vermarkten. in diesem fall wohl das mittel in eine andere verpackung füllen und die verkaufen.

das ist also in dem sinne keine erfindung sondern eine neuverpackung und nix anderes.

wobei es natürlich gut wäre wenn das mittel dadurch verbreitung findet.
Kommentar ansehen
30.05.2008 14:37 Uhr von quarkheinz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie wär es mit getränken die sich verfärben oder gar explodieren wenn was reingetropft wird ? dann müssten die täter wieder aufrüsten...was für eine bekloppte welt
Kommentar ansehen
31.05.2008 17:33 Uhr von 102033
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schade. Wie soll ich nun meine Freundin rumkriegen: ich hoffe, irgendwann wird es ein neues Mittel geben
Kommentar ansehen
31.05.2008 19:33 Uhr von Nembutal
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dummheit bei GBL/GHB: Wer zuvor Alkohol trinkt und sich nich tinformiert über die Substanzen, die man konsumiert, ist def. selber Schuld wenn er im Krankenhaus landet.

GBL / GHB snd an sich ziemlich harmlos in niedriger Dosierung und ohne MIschkonsum. GBL/GHB wird leider stark verteufelt weil einige Idioten das Zeug verwenden um Frauen zu vergewaltigen... aber 90% der (Erst-)Konsumenten sind Deppen ,die meinen, dass ein Bier schon nichts ausmache und dann sterben oder im KH aufwachen... schade, dass wegen solchen Leuten das Gesetz angepasst wird. :(

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?