29.05.08 10:49 Uhr
 297
 

Bayern: Ehrfurchtsloser Unbekannter klaute zwei aufgestellte Gedenkkreuze auf der B15

Das Wort Pietät dürfte für einen bisher unbekannten Täter ein Fremdwort sein. Nach einem tödlichen Verkehrsunfall in der Nähe von Hof (Oberfranken) waren im Dezember 2006 drei Holzkreuze zum Gedenken an die dabei ums Leben gekommenen Beteiligten aufgestellt worden.

Bei dem Unfall kamen eine junge Frau und zwei Polizeibeamte aus Hof ums Leben. Die Kreuze waren mit den Namen der getöteten Personen beschriftet und hatten einen materiellen Wert von rund 200 Euro.

Das dritte Holzkreuz ließ der Unbekannte stehen. Von der Polizei wurden jetzt Ermittlungen wegen Diebstahls eingeleitet. Auf Hinweise aus der Bevölkerung, die bei dem Diebstahl in der Zeit zwischen dem 23. und 26. Mai Verdächtiges bemerkten, ist die Polizei jetzt angewiesen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Gedenk
Quelle: www.frankenpost.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2008 09:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob nun Nord- oder Süddeutschland, es hat Tradition an solchen Unfallorten Gedenkkreuze aufzustellen. Warum er diese gestohlen hat und das dritte Kreuz stehen ließ, wird vermutlich im Dunklen bleiben. Das Material kann es nicht gewesen sein. Kommt mir wie eine Grabschändung vor.
Kommentar ansehen
29.05.2008 11:06 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So etwas ist eine schweinerei. .-(
Kommentar ansehen
29.05.2008 11:09 Uhr von zic-zac
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich: würde eher auf gelangweilte Jugentliche unter Alkoholeinfluss tippen.Wie in der News bereits erwähnt,Pietät kennen die nicht.
Schämt euch !
Kommentar ansehen
29.05.2008 13:05 Uhr von justanick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: das problem ist, dass die stelle an der diese kreuze standen nicht unbedingt in einer dichtbesiedelten gegend stehen...

welche besoffenen jugendlichen fahren(!!) einfach mal 3-4 km aus der stadt raus, nur um paar kreuze mitzunehmen...

trotzdem unfassbar, war wirklich ein schrecklicher unfall damals...

@ autor: es wurde noch 2 weitere beamte auf der rückbank schwerst verletzt... haben zum glück überlebt

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?