29.05.08 10:27 Uhr
 288
 

Deutscher Urlauber in Brasilien wegen Kokainschmuggels verhaftet

Am vergangenen Dienstag wurde ein deutscher Urlauber in Brasilien verhaftet. Am internationalen Flughafen der Provinzhauptstadt Salvador hatte der Mann offenbar versucht, 1,5 Kilogramm Kokain über die Grenze zu schmuggeln.

Der Tourist war nach Lissabon unterwegs und hatte das Rauschgift in einem doppelten Boden seiner Reisetasche versteckt. Bei einer Verurteilung wegen internationalen Drogenhandels in Brasilien könnte der Deutsche bis zu 15 Jahre hinter Gittern wandern.

Immer häufiger werden in letzter Zeit Europäer als Drogenkuriere eingesetzt. Am vergangenen Sonntag hatte ein portugiesischer Staatsbürger 4.538 Kokain- und 4.575 Meskalin-Kapseln in seiner Reisetasche bei sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Brasilien, Urlaub, Kokain, Urlauber
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
USA: Frau auf Krücken zieht gelähmte Tante aus brennendem Haus
China: Krimi-Autor wegen vierfachem Mord vor 22 Jahren umgebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2008 11:25 Uhr von midnight_express
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn er schuldig ist, dann: wünsche ich ihm 15 "schöne" Jahre in Brasilien.
Die hat er dann auch verdient.
Kommentar ansehen
29.05.2008 11:57 Uhr von killmanu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schade nur, dass nicht alle Drogenschmuggler so dumm sind.
Kommentar ansehen
29.05.2008 14:29 Uhr von chris5
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
haha: viel spaß im brasilianischem knast..... der kommt wohl (hoffentlich) nicht wieder.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?