28.05.08 21:15 Uhr
 1.659
 

Franzose wollte Radargerät in die Luft sprengen und verlor dabei beide Hände

In Frankreich hat ein Mann bei der Explosion einer Bombe seine beiden Hände verloren. Die Bombe ging aus Versehen hoch und wurde von ihm selbst gebaut. Momentan liegt er im Koma.

Den Rettungskräften gab der 31-Jährige an, einer Organisation anzugehören, die französische Radargeräte in die Luft sprengt. Etwa ein Dutzend solcher Fälle gab es bereits.

Außerdem fanden Ermittler in seiner Wohnung Sprengstoff. Zudem wurde sein Nachbar verhaftet.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hand, Luft, Franzose, Radar
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2008 21:22 Uhr von Raizm
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
tja selfownd..
Sorry,aber mit solchen Menschen hab ich kein Mitleid...Gewaltanwendung ist eigentlich nie gut und dann noch sowas sinnloses und gefährliches...zum Glück wurde sonst keiner verletzt...

btw,"ausversehen" ist und bleibt "ausversehen"..Habs in den letzten paar Überschriften bemerkt,dass das immer falsch geschrieben wird...
Kommentar ansehen
28.05.2008 21:34 Uhr von o-neill
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
pff: Selber schuld, der muss ja net mit selbstgebastelten Bomben durch die Gegend rennen. Es hätte ja auch noch jemand in der Nähe sein können, als das Ding hochging...
Kommentar ansehen
28.05.2008 21:57 Uhr von blub
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
Dieser Typ hat vielen Menschen helfen wollen schade, dass er damals ein Opfer seiner Bomben wurde und seine beiden Hände verloren hat. Wenigstens einer mit Mum der gegen die Wegelagerer vorging und Abzockerei verhindert hat.
Kommentar ansehen
28.05.2008 22:39 Uhr von maui52
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
warum sprengen die radargeraete in die luft?
Kommentar ansehen
28.05.2008 23:27 Uhr von cefirus
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Verstehe ich das richtig? Diese Organisation sprengt mit Hochexplosivem Radargeräte in die Luft? Blitzer, mit denen Temposünder auf frischer Tat ertappt werden?

Lol, wie dumm.
Kommentar ansehen
28.05.2008 23:35 Uhr von Philippba
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Finde ich richtig so: das diese Blitzer kaputt gemacht werden. Tut mir leid für den Mann, das er seine beiden Hände verloren hat.
Kommentar ansehen
28.05.2008 23:37 Uhr von whitechariot
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Wer doofes tut dem widerfährt eben manchmal auch Doofes. Mitleid ist da wohl fehl am Platze.
Kommentar ansehen
29.05.2008 00:03 Uhr von polake
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Sehr sympathisch: Die Franzosen gefallen mir immer besser.
Wenn denen was nicht gefällt, dann zünden sie mal schnell ein paar 1000 Autos an (wie vor 2 Jahren), löschen das olympische Feuer oder sprengen ein paar Radargeräte in die Luft.

Bei uns wird dagegen nur gekuscht und niemand macht was gegen die immer stärker werdende Unterdrückung und Bevormundung.

Vive la France !
Kommentar ansehen
29.05.2008 07:29 Uhr von Schommi
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Koma Kommentar? hat er den Rettungskfäften das via Gedankenübertragung mitgeteilt ? also wenn ich im Koma liege, kann ich keinem sagen, was für Absichten ich hatte.
klingt mal wieder sehr schrecklich nach einer ausgedachten Meldung
Kommentar ansehen
29.05.2008 09:31 Uhr von DTrox
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Schommi: Schonmal dran gedacht, dass er erst danach ins Koma gefallen bzw. evtl. sogar künstlich versetzt wurde.

@Rest

Was schreibt ihr hier eigentlich für eine Scheiße?
"Finde ich richtig so ...", "Er hat vielen Menschen geholfen ...".
Es gibt Geschwindigkeitsvorschriften, an die hält man sich und dann wird man nicht geblitzt. Jeder das da nicht tut, da hat damit zu leben, wenn er geblitzt wird.
Kommentar ansehen
29.05.2008 09:54 Uhr von EvilMoeXXIII
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also @Schommi

Wir gehen jetzt mal davon aus, dass jeder Mensch SOFORT nach einem Unfall ins Koma fällt.

Die Erklärung für seine Äußerung findest du dann in den ersten beiden Staffeln von "GhostWhisperer" wieder.

@ All

Ihr seid echt Mal daneben. Da basteln ein paar Freaks illegal Bomben um Geschwindigkeitsmesser aus Bosheit zu zerstören, welche dem Zweck dienen Raser zu ermitteln, welche viele Leben gefährden. Das lobt ihr noch und empfindet Mitleid für diesen (verzeiht) absolut bekloppten Menschen.

Bei jeden anderen News über bescheuerte Unfälle bei Sylvester, wenn Jungs z.B. Briefkästen in die Luft jagen, würde jeder sagen "Selber schuld" oder "Wie kann man nur so doof sein".

Mal schauen ob ihr den nächsten Radarfallensaboteur auch noch huldigt, wenn eines eurer Kinder von einem Raser erfasst wurde, welcher leider nie gestoppt wurde. (Klingt hart, aber ihr nehmt Zerstörer ja voll in den Schutz)

Zum Franzosen sage ich nur: "Messer, Gabel, Schere, Licht...)

greetz,
Moe

PS Thanks im Vorraus für die vielen Minus-Klicks. (Ich habe schon einen iPod :D )
Kommentar ansehen
29.05.2008 10:20 Uhr von deusxmachina
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Darwin laesst gruessen
Wer so bloed ist, mit dem hab ich kein Mitleid!
Kommentar ansehen
29.05.2008 12:04 Uhr von DirtySanchez
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
erst denken, dann scheiße reden wenn ihr mal kinder habt und die von prolligen rasern überfahren werden, wünscht ihr euch nicht mehr die dinger weg, sondern mehr-.-
Kommentar ansehen
29.05.2008 12:05 Uhr von DirtySanchez
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ EvilMoeXXIII: sry hatte deine news net gelesen, sonst hätte ich nicht das selbe gescrieben
Kommentar ansehen
28.09.2008 12:51 Uhr von HansHase007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Sprengstoff.... wie blöd Wie jeder weis werden die meisten Fotos sofort online an die Zentrale übertragen.... Nachträglich sprengen bringt nix... da gbts andere Möglichkeiten *fg*

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?