28.05.08 20:18 Uhr
 1.320
 

Bald staatliche Zentralspeicherung aller Telefondaten?

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) sieht den kürzlich bekannt gewordenen Bespitzelungsskandal bei der Deutschen Telekom als "Riesenchance für den Datenschutz". Er ist der Meinung, dass sensible Kundendaten nicht in die Hände privater Unternehmen gehören.

In Zukunft sollen alle Verbindungsdaten in einem staatlich überwachten "Sicherheitscenter" gespeichert werden. Den Unternehmen sei es dennoch weiterhin gestattet, auf diese Daten zu Abrechnungszwecken zuzugreifen. Jedoch würde jeder Zugriff auf dieses Sicherheitscenter strengstens überwacht.

"Die heutige Praxis einer sechsmonatigen Speicherung direkt beim Telefonanbieter öffnet Missbrauch Tür und Tor", so der Vorsitzende des BDK. Gerade kleinere Unternehmen würden mit Kundendaten zu leichtfertig umgehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Telefon, Zentral
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
USA: Demokratin beantragt, Donald Trumps Geisteszustand medizinisch zu prüfen
Bundestagswahl wird von Über-Sechzigjährigen entschieden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2008 20:06 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass das Interesse des Staates darin liegt, dass Unternehmen leichtfertig mit Kundendaten umgehen, sondern der Staat sieht hierin einen perfekten Vorwand, selbst an diese begehrten Daten heranzukommen um den täglichen Terroranschlägen in Deutschland entgegenzuwirken, indem die bösen Terroristen (laut Staat sind das potentiell alle Bundesbürger). Noch besser als die Vorratsdatenspeicherung ist es, gar keine Daten zu speichern. Nur daran will keiner Denken.
Kommentar ansehen
28.05.2008 20:42 Uhr von Hardwood
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Datenschutz? So viel einsicht in eines Privatlebens wie in Deutschland gabs wohl nur noch bei der Stasi zu DDR Zeiten. Nur mit dem Unterschied das dort deine Daten und Adressen nicht für teuer Geld verkauft worden sind. ( Versandhandel etc.)
Die totale Überwachung gegn Terror Ok aber dann bitteschön bei den richtigen.
Kommentar ansehen
28.05.2008 20:43 Uhr von Chriz82
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
@Hardwood: die Stasi war ein Kindergarten im Vergleich zum heute Möglichen.
Kommentar ansehen
28.05.2008 20:54 Uhr von Hardwood
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Chriz82: Das glaub ich aller dings auch!
Kommentar ansehen
28.05.2008 20:59 Uhr von CyG_Warrior
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
StaSi 2.0 ! kein weiterer Komentar, außer:

DAMIT können die von mir aus anfangen, wenn wir die ersten 3-5 -bewiesenen- Terroranschläge in Deutschland hatten...alles vorher ist Hysterie Marke USA.
Kommentar ansehen
28.05.2008 21:28 Uhr von Chriz82
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
herchy1: erst kopf einschalten, dann denken, dann über das gedachte nachdenken, dann schreiben, dann das geschriebene überfliegen und auf plausibilität prüfen, dann absenden.

disqualifiziert!
Kommentar ansehen
28.05.2008 22:58 Uhr von kleiner erdbär
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hardwood: "Die totale Überwachung gegn Terror Ok aber dann bitteschön bei den richtigen."

...ähm, na klar, aber genau deshalb müssen rolli-wolfi & co uns ja erstmal _alle_ ganz genau überwachen, um festzustellen, wer ein böser terrorist ist (oder kopien raubt oder irgendwas stasi...ähh...staatsfeindliches sagt oder denkt oder überhaupt denkt und ähnliche verbrechen...)

und wer sich irgendwie verdächtig macht (zb das wort "terrorismus" bei wiki eingibt oder am telefon von der "bomben"stimmung bei der party gestern redet), der muss natürlich dann weiterhin genauestens überwacht werden...
und wer nix verdächtiges macht, der verheimlicht bestimmt etwas und/oder _könnte_ ja zu einem späteren zeitpunkt etwas verbotenes tun/planen/denken ... & muss deshalb erst recht weiter überwacht werden!

aber es ist doch schliesslich alles nur zu unserem besten
...und dass es noch keine anschläge hier in d gab (@ CyG_Warrior), das liegt doch _nur_ daran, dass rolli-wolli uns alle schon sooo toll überwacht & beschützt...
...und überhaupt, wer nichts zu verheimlichen hat, der braucht sich doch daran nicht zu stören, gell... -> umkehrschluss: wer aufmuckt ist also ein terrorist oder sonstiger verbrecher!!!


(wer sarkasmus findet darf ihn zu werbezwecken weiterverkaufen...)
Kommentar ansehen
28.05.2008 23:38 Uhr von Pirat999
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich: an die 300 Computer und Laptops denke, die in den Ministerien schon verschwunden sind, glaube ich nicht das die Daten auch beim Staat sicher aufgehoben sind.
Kommentar ansehen
29.05.2008 00:33 Uhr von steamhammer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Hardwood: Hast Du jemals in der DDR gelebt? Und bist Du dann als "Normalbürger" von der Stasi ausspioniert worden?

Man, man, man - die Stasi war ein Waisenknabe gegen die heutigen Spitzel, allen voran Vater Staat.

Sicher, ein (leider viel zu großer) Teil der DDR-Bevölkerung ist systematisch bespitzelt worden, aber ich behaupte mal provozierend, das ist das Recht eines jeden Staates, seine Systemgegner zu kontrollieren. DAS macht jeder Staat mehr oder weniger, nimm´ die USA, GB, die Schweiz, Polen Russland, Deutschland, Japan .....

Was hier jedoch angestrebt wird, ist die flächendeckende Überwachung der Kommunikationsdaten eines ganzen Landes. Dazu war die Stasi weder technisch noch personell in der Lage.

Schau´ Dich doch mal um, wir sind bereits auf dem besten Wege zum totalen Überwachungsstaat:

- Bankgeheimnis existiert quasi nicht mehr, Begründung ist "Steuerehrlichkeit" und "Terrorismusbekämpfung"

- Überwachung des Internets vor allem im Interesse der Film- und Musikindustrie, Begründung ist "Urheberrecht" und "Terrorismusbekämpfung"

- Einführung von biometrischen Passdaten

- Rasterfahndung (gab´s übrigens schon in der "alten BRD" zu Zeiten. als es die DDR noch gab)
Kommentar ansehen
29.05.2008 00:33 Uhr von heizer5666
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was die terroristen betrifft, könnte man jetzt vermuten,oder annehmen oder hypothetisieren.Was wäre wenn ich einem haufen südländische menschen anspräche und recht viel geld verspreche und straffreiheit zusichere,und diese im gegenzug arme alte rentner verprügeln und sich mit nicht funktionierenden kofferbomben verhaften liessen.nun ich hätte einen guuuuten vorwand die allgemeine überwachung um die potenz 10 steigern ,und alle bürger würden sich auch noch sicherer fühlen und befürworten dass unbedingt noch mehr überwachung her muss.noch ne cam hier ein mic da und obendrein alle fernmeldegeräte überwachen.nun macht euch mal darum gedanken.

schönen gruss orson welles
ps und denkt daran big sister is watching you.

Für alle die noch nicht genug englische werbung im tv hatten

Angela beobachtet dich
Kommentar ansehen
29.05.2008 02:51 Uhr von solitude
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und ORWELL hatte doch recht!
Wenn von Staatswegen Telefondaten zentral gespeichert werden, sind wir wieder einen Schritt näher am Überwachungsstaat. Meine Konsequenz wird wohl wieder das heutzutage altmodische Briefeschreiben sein.
Kommentar ansehen
29.05.2008 03:07 Uhr von Rallozek
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
WER die Daten speichert: ist mir schlussentlich wurscht, ich will, dass sie GARNICHT gespeichert werden. Was geht die Schnösel beim BKA, der Telekom, oder wen auch immer an, wie oft ich wen anrufe?
Von "speichern dürfen" zu "mithören wollen" ist es mE ein sehr kleiner Schritt. Von "mithören" zu "mitschneiden" iost der Schritt noch kleiner. Und in ein paar Jahren bekomm ich dann monatlich meine ganzen Telefongespräche (gegen eine Gebühr versteht sich) auf einer DVD (für die ich noch GEMA und sonstiges abdrücken darf) von einem Postbeamten zugestellt, welcher dank fehlendem Mindestlohn schon angefangen hat seine Uniform zu essen.
Kommentar ansehen
29.05.2008 07:59 Uhr von Jaecko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stasi V2.0 Alles wiederholt sich. Ist doch nur ne Frage der Zeit
Kommentar ansehen
29.05.2008 08:09 Uhr von maki
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt reichts aber langsam - hört gefälligst auf, mit Euren unangebrachten Vergleichen die alte Stasi zu diffamieren!

;-)
Kommentar ansehen
29.05.2008 08:15 Uhr von bommeler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
genau, die stasi war ein verein von warmduschern gegen das, was der schäuble uns zumutet, wie ein volk von verbrechern werden wir behandelt,
Kommentar ansehen
29.05.2008 08:33 Uhr von teddy714
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und weil: alle nur am Stammtisch meckern und nichts unternehmen, werden unsere PolitikerInnen, allen voran "Spitzelchef" Schäuble, das auch bald schön umsetzen. Zumindest wird es wohl wieder eine Vorlage an den Bundestag geben. Aber ich denke das wird vor den neuen Bundestagswahlen nicht mehr passieren. Da ja alle PolitikerInnen wiedergewählt werden wollen, werden sie auch schön alle gegen diese Maßnahme stimmen.Und was machen die BürgerInnen, weil es genug wie "Asine" gibt und genauso genug "Stammtisch-Schwätzer" die nur rum Maulen, aber selbst zu viel Schiss haben was zu verändern, folgen sie schön den falschen Aussagen und Versprechungen der PolitikerInnen und Wählen die alle schön brav wieder.

Und wie @Terrorstorm selbst sagt, er ist auch nur ein "dudu-Sager" , bringt aber Sprüche wie:
" von den in die Luft gesprengten Radargeräten gelesen ... und ... naja ... WARUM setzten solche Leute das Zeug nicht mal sinnvoll ein, wenn sie schon damit spielen müssen ?
Politiker und Wirtschaftsbosse sind nunmal wie kleine Kinder. Wenns nicht irgendwann ein Schuss vorm Bug gibt, loten die immer und immer weiter ihre "Freiheiten" aus.
Wenn man nur "dududu" sagt, wird sich nicht ändern. Die brauchen einen Klaps auf den Hintern. Oder eben ein Päckchen unterm Auto."

Das ist Stammtisch-Geschwätz!
Gegenwehr kann nur friedlich unter Einhaltung von rechtsstaatlichen demokratischen Mitteln unter Wahrung des Grundgesetzes erfolgen. Und das sind z.B. Demos, bundesweite Demos. Wo jede/r BürgerIn daran teilnehmen sollte um den PolitikerInnen zu zeigen, dass man nicht Einverstanden damit ist was "die da oben" so treiben. Das sind legale Mittel um Veränderungen zu erreichen. Und wenn es bei der ersten Demo nicht langt dann muss es so lange weitergehen bis sich was tut. Dann kann man auch solche Maßnahmen abwenden und andere wieder umkehren. Nur " Großmaul-Mäßig" rumlaufen, sich überall beschweren und selbst nichts tun, bringt mal überhaupt nichts und ist feige zu gleich.
Unter der News:
"Schäuble will Bundesabhörzentrale nach amerikanischem Muster"
hatte ich über http://www.gewalt-notruf.eu berichtet, der bei uns in der Gegend von Karlsruhe. Die machen da einiges. Könnt es Euch ja mal durchlesen. Da habt Ihr Möglichkeiten was zu verändern. Meine Kumpels und ich tun das. Uns haben die bei einer Infoaktion überzeugt, das was machbar ist.Nur müssen alle mitmachen.
Kommentar ansehen
29.05.2008 09:41 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar des Autors finde: ich gut.
So verkommen die Bürgerrechte zu einem Luxusgut. Unsere Verfassungsväter haben das ganz anders gewollt und sie hatten eigentlich Recht.
Kommentar ansehen
29.05.2008 10:09 Uhr von kleiner erdbär
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
zu teddy714s vorschlägen: bundesweite demos wären schon toll (wenn alle/viele mitmachen würden...), aber ich befürchte, dass das unser rollendes stasi-einsatz-kommando nicht wirklich jucken würde...
die da oben lachen doch nur über uns - ich bin mir sicher, die _wissen_ auch so schon, dass ein grossteil der deutschen gegen den überwachungsstaat ist, es _interessiert_ sie bloss nicht!!!
so gesehen sind demos eben auch nur ein "dududu"...

natürlich ist eine RAF 2.0 aus rechtsstaatlicher sicht vielleicht auch keine optimale lösung (obwohl ich manchmal denk, es wär immerhin ein anfang), aber bisschen deutlicher sollte man schon werden - deshalb bin ich für bundesweite generalstreiks, bis die da oben kapieren, dass es _unser_ land ist und sie nur unsere angestellten (denn wir zahlen ihr gehalt!) sind, die uns gefälligst mit respekt behandeln sollen und nicht wie potenzielle straftäter!!!

grundgesetz, art 1:
(1) die würde des menschen ist unantastbar. sie zu achten und zu schützen ist verpflichtung aller staatlichen gewalt.


und btw:
für die nächste wahl empfehle ich:
http://www.piratenpartei.de/
lasst euch nicht verarschen...!!!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?