28.05.08 15:40 Uhr
 283
 

Deutschland setzt sich mit Milliarden von Euros für den Schutz des Regenwaldes ein

Um die 6000 Vertreter aus 190 Staaten diskutieren seit Montag letzter Woche in Bonn über den weltweiten Schutz der Artenvielfalt.

20 Prozent der Klimaerwärmung mache die Abholzung der Wälder aus, sagte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und fügte hinzu, dass das mehr ist als alle Emissionen von Autos,

Insgesamt sollen von 2009 bis 2012 500 Millionen Euro gespendet werden. Ab dem Jahr 2013 sollen jedes Jahr 500 Millionen Euro in den Regenwald fließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rwahlen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Milliarde, Schutz, Regen, Regenwald
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2008 15:34 Uhr von rwahlen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde auch mal Zeit, dass das passiert - wer im Internet schon mal die Bilder von abholzen-gebieten gesehen hat , weiß wie derbe das ist
Kommentar ansehen
28.05.2008 15:46 Uhr von bounc3
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Alles schön und gut, aber woher nehmen, wenn nicht klauen ? Die Politiker geben auf jedenfall nix ab, von ihren Diäten ;)
Kommentar ansehen
28.05.2008 15:58 Uhr von DirtySanchez
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
yeah politikerbashing, ganz großes tennis...
Kommentar ansehen
28.05.2008 16:13 Uhr von Jimyp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wird das Geld auch sinnvoll verwendet und nicht in nutzlose Projekte gesteckt. Mit dem Geld muss direkt Wald gekauft werden und von Forstpersonal überwacht werden!
Kommentar ansehen
28.05.2008 16:15 Uhr von Great.Humungus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Leider werden die 500 Millionen nicht dazu genutzt Regenwald zu kaufen und somit unberührt zu lassen sondern sie werden an die Brasilianische usw. Regierung gegeben, die das Geld sonst wohin steckt und hinterrücks dank Koruption die Arbeiter fleißig holzen lassen.
Kommentar ansehen
28.05.2008 16:24 Uhr von speculator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hoffnungslos "Politik" zeigt sich doch dem Unternehmens-Profit von heute, weit mehr verpflichtet, als unser aller Zukunft.

- Amazonas Urwald: Massenhaft Illegale Brandrodung zum Anbau von Sojabohnen für den Export. Trotz des 2jährigen "Soja-Moratoriums" haben Konzerne keine Skrupel Soja von illegal gebrandschatzten Urwaldflächen einzukaufen.

- Tropenholz: 80% des Amazonasholzes werden illegal gefällt und auch nach Europa verschifft. z.Bsp. kam am 17.3.08 der Frachter Galina mit 16000 Tonnen Tropenholz in Caen an, das Holz stammte von 6 brasil. Firmen, die nachweislich auch illegal abholzen - und wen interessierts?

- Urwald im Kongo: Auch dort wrden Unmengen Holz illegal geschlagen. Seit 2002 gilt ein Moratorium zur Vergabe von Einschlag-Konzessionen, trotzdem hat sich die Industrie dort auch seit 2002 riesige Einschlag-Konzessionen illegal erworben - und niemanden interessierts?! Diese Konzessionen werden übrigens von der Weltbank vergeben.

--- Schon jetzt gibts massig Gesetze und Auflagen zum Schutz der Urwälder, die der Politik und Wirtschaft in der Praxis einfach nur am ahrsch vorbei gehn, deshalb erwarte ich nichts von diesem Treffen, weil Profit-Maximierung schließlich immer das letzte Wort hat...
Kommentar ansehen
28.05.2008 17:01 Uhr von Bleifuss88
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das mag ja wirklich rührend sein: wie sich unsere Politik um den Regenwald kümmert, dennoch hätte ich das Geld lieber in Dinge investiert, die hier in unserem Land nach Investitionen schreien. Dabei meine ich z.B. das Bildungswesen, die Sanierung von Bundeswehrkasernen oder eine bessere Besoldung von Soldaten und Polizeibeamten oder auch die Verbesserung der Lage unserer Ärzte.

Also schlecht finde ich das ganze nicht, aber man hätte das Geld meiner Meinung nach besser dort investiert.
Kommentar ansehen
28.05.2008 17:24 Uhr von SK_BerSerKer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: wer glaubt das von dem geld auch nur ein bäumchen gepflanzt wird kann stolz auf seinen optimismus sein, denn der schein einiges auszuhalten, is doch klar das da in erster linie mal GAR NIX passiert,aber wenigstens gehen die gedanklichen tendenzen in die richtige richtung, besser als das geld firmen zu schenken die dann eh abwandern
Kommentar ansehen
28.05.2008 20:39 Uhr von CyG_Warrior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu fällt mir wieder der alter Spruch ein: Erst wenn der letzte Baum gefällt,
der letzte Fluß vergiftet und
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet Ihr herausfinden,
daß man Geld nicht essen kann

(Angeblich vom Stamm der Cree in Kanada)

Mal gucken, WANN wir das herausfinden müssen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?