28.05.08 13:25 Uhr
 146
 

Österreich: 65-Jähriger zündete nach Ehestreit Haus an

Nach einem heftigen Ehestreit verließ die Ehefrau das Haus, ihr 65-jähriger Ehemann nahm seine Matratze, übergoss sie mit Benzin und zündete sie an. Im Anschluss verließ auch er das Haus und ging zum Fluss.

Nach ca. 45 Minuten kam er aber zurück und weckte seine Nachbarn, die dann die Feuerwehr alarmierten. In dem Mehrfamilienhaus lebten noch zwölf weitere Personen, darunter auch kleine Kinder.

Die Feuerwehr war mit 90 Leuten am Brandort, um eine Katastrophe zu verhindern. Die Ehefrau musste mit einem Nervenzusammenbruch ins Krankenhaus gebracht werden, da ihre Wohnung durch das Feuer komplett zerstört wurde.


WebReporter: Pinky_Gizmo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Haus
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2008 14:12 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
45 min? D.h. da hats schon 45 min gebrannt und keiner hat in der Zeit was gemerkt?...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?