28.05.08 10:27 Uhr
 2.796
 

Fußball/BVB: Bierhoff verdient an Klopps neuem Vertrag

Auch der Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff verdient an der Unterschrift von Klopp in Dortmund.

Bierhoff ist Teilinhaber (75 %) und Mitgründer der Starnberger Agentur "Projekt B" und vermarktet dort nicht nur sich selbst, sondern unter anderem auch Jürgen Klopp. Viel Arbeit hatte Bierhoff mit Klopp dort allerdings nicht, die übernahm Marc Kosicke, der Geschäftsführer.

Die "fairen Gespräche" lobte Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (48), die er mit der Argentur "Projekt B" in Sachen Klopp geführt hatte. Laut "Bild"-Angaben soll Klopps Unterschrift in Dortmund sehr lukrativ für die Agentur gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -samson-
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Borussia Dortmund, Vertrag, Oliver Bierhoff
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los
Wegen Tatverdachts Festgenommener bestreitet Attentat auf Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2008 07:25 Uhr von -samson-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist halt immer gut gleich bei mehreren Sachen mit zu wirken und ohne große Arbeit viel Geld zu verdienen.
Kommentar ansehen
28.05.2008 12:02 Uhr von Fornax
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
so weit ist es schon? mir als fußball fan ist das nun wirklich neu. jetzt werden auch trainer schon vermarktet und verkauft?
Kommentar ansehen
28.05.2008 13:12 Uhr von IncredibleMicha
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der ersten: der sich als Trainer und Manager vermarkten ließ war Franz "Lichtgestalt" Beckenbauer.

Ich nehme an die tun sowas um einfach Zeit für andere Sachen zuhaben. Und wenn einer halt nicht so toll verhandeln kann warum nicht?
Kommentar ansehen
28.05.2008 18:22 Uhr von Angelus89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na super: der größte Wichtigtuer im deutschen Fußball verdient auch noch an dem traurigen Deal. Als ob es nich schon schade wäre das Kloppo, der mir total sympathisch ist zum BVB geht :(

Bierhoff hat in seinem Leben einmal einen Ball getroffen der durch Zufall auch noch ins Tor ging und nun denkt er, er sei der größte. Wenn ich den sehe bekomme ich Brechreiz
Kommentar ansehen
28.05.2008 23:54 Uhr von jason_bourne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Angelus89: der gute Bierhoff, war ein Torschützenkönig in Italien.
und hat noch paar wichtige Tore für Deutschland im Finale geschossen, wobei DE Europameister wurde.

Ich schätze mal etwas Respekt hat der Mann sicherlich verdient.
Kommentar ansehen
29.05.2008 19:01 Uhr von Angelus89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jason_bourne: Wenn du dir einmal meinen Beitrag durchliest, weist du das der zweite Abschnitt auf das Zufallstor im Finale bezieht.

Torschützenkönig in Italien, ja das wusste ich bereits. Bei der besten Mannschaft und 80 % der Tore mit Kopf erzielt.

Naja, ich soll so jemandem Respekt zollen, der selbst vor niemandem Respekt hat. Lol hat behauptet Luca Toni wäre kein Weltklassespieler, na dann war er ja im Vergleich nicht einmal Oberliganiveau....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los
Wegen Tatverdachts Festgenommener bestreitet Attentat auf Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?