28.05.08 10:23 Uhr
 1.128
 

Kurzfristig "stand by" - Roboterarm der US-Raumsonde "Phoenix" ohne Funktion

Am Dienstag gab es auf dem Mars ein Problem mit dem 2,3 Meter langen Roboterarm der Raumsonde "Phoenix". Dieser ließ sich nicht steuern. Das Problem werde nur von kurzer Dauer sein.

Vermutlich hatte sich das Kommunikationssystem in einen "stand by Modus" versetzt. Mit dem Roboterarm sollen Proben vom Boden des Mars gesammelt werden, um sie auf Spuren von Leben zu untersuchen.

""Phoenix" ist in guter Verfassung, alles läuft gut", teilte ein NASA-Experte mit. Am Mittwoch will man, so die NASA, den Arm wieder bewegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Roboter, Funktion, Raumsonde
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2008 11:21 Uhr von MrDesperados
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung zur News: Der Roboterarm lies sich deswegen nicht bewegen, da die Funksprüche von und zu Phoenix durch den MRO gestört wurden. Genau ist noch nicht bekannt wodurch, scheinbar verwenden die beiden Sonden ein ähnliches Frequenzband. Mit dem Arm scheint also erstmal alles i.O. zu sein. (So wurde es jedenfalls gestern auf einer Pressekonferenz der NASA gesagt).
Kommentar ansehen
28.05.2008 11:40 Uhr von lossplasheros
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
du hast ein " zuviel im letzen absatz
Kommentar ansehen
28.05.2008 12:35 Uhr von Schiron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
""Phoenix" ist in guter Verfassung, alles läuft gut"

entweder er hats schon korrigiert oder... nö
Kommentar ansehen
28.05.2008 13:06 Uhr von Thingol
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, wenn man´s genau nimmt schreibt man keine zwei " hintereinander. Dann würde man aus dem zweiten ein ´ machen. Also: "´Phoenix´ ist in guter Verfassung, alles läuft gut"

PS: Ist aber denk ich nicht sehr wichtig...
Kommentar ansehen
28.05.2008 22:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich immer wieder: erstaunlich, das die Geräte auch noch in zig Millionen Kilometern funktionieren. Und so eine Störung könne dann auch noch mit Funksignalen repapiert werden...Super

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?