28.05.08 12:56 Uhr
 784
 

Türkei: SPD-Politikerin wurde in einem Hotel wegen ihrer Herkunft diskriminiert

Was zu Beginn noch als Reise gegen Vorurteile für deutsche Abgeordnete gedacht war, wurde am Ende in einem Istanbuler Hotel zu einem Desaster. Bei einem Abschiedsessen soll dort der türkisch-stämmigen SPD-Abgeordneten, Dilek Kolat, ein alkoholisches Getränk verweigert worden sein.

Die "Turkish Daily News" berichtete, dass im Gegensatz zu ihren deutschen Abgeordneten Kolat kein Alkohol ausgeschenkt wurde, weil sie eine Türkin ist. Die islamisch-konservative Regierungspartei AKP dulde dies, unter Androhung von Schließung, in Hotels nicht.

"Der Zweck der Tour war, deutschen Politikern das wahre Gesicht der Türkei zu zeigen und Vorurteile abzubauen, vor allem angesichts der jüngsten Spannungen. Wir waren schockiert über das, was geschehen ist", so die SPD-Abgeordnete Dilek Kolat.


WebReporter: Verfassungsschuetzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Türkei, SPD, Politiker, Hotel, Türke
Quelle: www.news.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2008 11:39 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Soviel zum "wahren Gesicht" der Türkei. Man könnte gerne meinen, dass dieses Verbot noch zu tolerieren sei, allerdings stellt dies meiner Meinung nach nur einen kleinen Schritt eines großen Prozesses dar.
Kommentar ansehen
28.05.2008 12:59 Uhr von Sonny61
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
nicht´s neues: Und dann wundert sich die Türkei, wenn die deutschen gegen einen Beitritt in die EU sind.
Kommentar ansehen
28.05.2008 13:30 Uhr von Hier kommt die M...
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
aha? Das türkische Hotel verweigert einer deutschen Politikerin nen Raki, weil sie türkischstämmig ist?

Komisch...ich stell mir grade vor, was loswäre, würde man selbiges hier andersrum mal versuchen :)

Hey, Türkei, die Frau hat offensichtlich die deutsche Staatsangehörigkeit und damit gelten die Gesetze der Türkei für Türken hier nicht.

Oder ist das wieder mal einer der Fälle: ein Türke bleibt Türke, egal welcher Nation er auch angehört.

Abgesehen davon haben die PolitikerInnen bei ihrem Urlaub (auf Parteikosten?) ihr Wunschziel ja erreicht:
das wahre Gesicht der Türkei kennen zu lernen.^^
Kommentar ansehen
28.05.2008 13:58 Uhr von GTE
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@kein_name: Schau dir mal den Lebenslauf der Dame an!
http://dilek-kolat.de/...

Die Frau ist "letztlich" genausoviel Türkin wie du oder ich.

Von daher ist das Betragen der Hoteliers eine Frechheit, besonders vor dem Hintergrund der Reise.
Kommentar ansehen
28.05.2008 14:05 Uhr von GTE
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
oder besser gesagt: es ist ein Affront!!

und für die Bequemen:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
28.05.2008 14:13 Uhr von midnight_express
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen, liebe türkische Regierung: -"Der Zweck der Tour war, deutschen Politikern das wahre Gesicht der Türkei zu zeigen und Vorurteile abzubauen, vor allem angesichts der jüngsten Spannungen."

Also, ich würde sagen: Ein klassisches Eigentor für die Türkei!
Kommentar ansehen
28.05.2008 14:26 Uhr von itsadaydream
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Aber man sollte auch wissen, das nach Islamischen Glauben der Genuss von Alkohol verboten ist. Leider geht das aus dem Bericht nicht hervor. Welcher Religion die Gute nun angehört weiss ich leider nicht.
Kommentar ansehen
28.05.2008 15:26 Uhr von der_andere
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@itsadaydream: nach islamischem glauben vielleicht... nur stellt sich die türkei gegenüber den westlichen ländern vor allem gern laizistisch dar... und dann passt sowas schonmal gar nicht mehr
Kommentar ansehen
28.05.2008 15:38 Uhr von Nuernberger85
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
ich glaube, ich lehne mich nicht zu weit aus dem: fenster, wenn ich behaupte, dass das hotel wohl nicht geschlossen worden wäre, hätte sie ihren raki bekommen! :)
Kommentar ansehen
28.05.2008 15:52 Uhr von cheetah181
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@der_andere: Die Türkei war ja sogar sehr laizistisch (übrigens auch im Gegensatz zu Deutschland), aber das scheint sich mit dieser Regierung geändert zu haben.
Kommentar ansehen
28.05.2008 16:40 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Erdogan: Erdogan möchte möglicherweise einen islamischen Gottesstaat errichten. Schließlich sagte der Präsident einst:

"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."

Ich kann nur allen gebildeten säkularen Türken raten nach Deutschland zu kommen! Überall wo sich die Scharia durchgesetzt hat herrschen grausame Bedingungen.
Kommentar ansehen
28.05.2008 17:13 Uhr von Kater Carlo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Komische Sache: Was ich daran nicht so ganz verstehe ist, dass der Konsum von Alkohol in der Türkei nicht verboten ist.
Weder für Frauen noch für Männer.

Ich frag mich, auf welcher Grundlage das Hotel so eine Aussage trifft?

Aber ist schon allerunterste Schublade, jeder hat das Recht selbst zu entscheiden ob er Alkohol trinkt oder nicht. Religion hin oder her.

MfG

Carlo
Kommentar ansehen
28.05.2008 22:28 Uhr von K-rad
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Na und ???. Warum wundert es euch ? Erst schreien hier alle rum die Türken seien Hinterweltler und gehören nicht in die EU und selbst wenn die Türkei sie dann mal in ihren Vorurteilen mit solchen Aktionen bestätigt hört das gejammer nicht auf ... , nein sie schreien noch lauter.
Zieht euch doch endlich mal den Stock aus dem Arsch und macht nicht aus jeder Mücke einen Elefanten. Und es ist auch wieder eine dieser typisch stupiden Nachrichten. Da braucht nur ein einziger Türke etwas unpassendes zu machen und schon glaubt der gemeine Deutsche das "wahre Gesicht" des Türken zu erkennen. Sorry aber in solchen Momenten schäme ich mich in diesem Lande zu leben. Ausgerechnet wir Deutschen die noch nicht vor allzu langer Zeit Millionen von Juden und abertausende Homosexuelle ermordet haben müssten in solchen Dingen sensibilisierter sein.
Kommentar ansehen
28.05.2008 22:44 Uhr von K-rad
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Autor = Hetzer = Halbwahrheitenverbreiter: Wenn du schon so einen dämlichen Kommentar zu deiner eigenen News abgibst , dann solltest du es mal mit Fakten versuchen und nicht Halbwahrheit verbreiten.
Erdogan hatte damals vor 10 Jahren ein ZITAT vorgetragen das auch damals schon unter Strafe stand und wurde für diese STRAFTAT zu zehn Monaten Gefängnis verurteilt. Und ja er hat seine Strafe abgesessen.
Kommentar ansehen
29.05.2008 00:40 Uhr von cheetah181
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
K-rad: "Und es ist auch wieder eine dieser typisch stupiden Nachrichten. Da braucht nur ein einziger Türke etwas unpassendes zu machen und schon glaubt der gemeine Deutsche das "wahre Gesicht" des Türken zu erkennen."

Nein, nicht "ein Türke", offensichtlich eher die Regierung und da sollte man sich schon Sorgen machen. Mit dem "wahren Gesicht des Türken" hat das nichts zu tun, hat hier auch niemand behauptet. (Und so gern ich dir an vielen Stellen bei SN rechtgeben würde, hier halten sich die Vorurteile wirklich mal in Grenzen.)

"Ausgerechnet wir Deutschen die noch nicht vor allzu langer Zeit Millionen von Juden und abertausende Homosexuelle ermordet haben müssten in solchen Dingen sensibilisierter sein."

Du meinst wir sollten so sensibilisiert sein, dass wir bei Diskriminierung von Frauen in einer Demokratie wegschauen?
Aha.
Kommentar ansehen
29.05.2008 00:42 Uhr von cheetah181
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Korrektur: Ist in dem Fall natürlich keine Diskriminierung von Frauen, sondern Beschneidung der persönlichen Freiheit durch religiöse Regeln in einem - angeblich - laizistischen Staat.
Kommentar ansehen
29.05.2008 07:14 Uhr von K-rad
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@cheetah181: Warum ist es eine Diskriminierung ? . Es ist eine andere Kultur und wenn es da so gehandhabt wird dann sollte man es tolerieren oder das Land meiden. Genausogut könnte ich dem Deutschen Staat vorwerfen er würde seine Bevölkerung vergiften weil er Alkohol freigibt. In der Türkei ist es nunmal so das der Staat sich bei Dingen die ein grosses Suchtpotential haben oder direkt für dir Jugend eine Gefahr darstellen durchsetzt. Das sind dann Dinge wie Alkohol , welcher in der Öffentlichkeit nicht konsumiert werden darf , das sind mittlerweile Zigaretten die nicht an öffentlichen Plätzen geraucht werden dürfen und die mittlerweile sogar im türkischen TV nicht einmal mehr gezeigt werden dürfen und dann herrscht noch im ganzen Land ein absolutes Glücksspielverbot. Mit Pornographie und Erotik im Fernsehen wird es ganauso gehandhabt. Sendet ein TV Sender sowas aus , dann sendet er die Folgetage lediglich Testbild. In gewissen Dingen ist die Türkei uns meilenweit vorraus und wenn eine SPD-Türkin sich mit den aktuellen gesetzlichen Gegebenheiten ihres Heimatlandes auskennt und dann noch wegen so einer Sache direkt zu den Medien läuft , dann sollte man schon nochmal überlegen ob sie qualifiziert genug ist für ihren Job oder nicht besser bei der Bild als Sommerlochfüller besser aufgehoben wäre.
Kommentar ansehen
29.05.2008 10:09 Uhr von Kater Carlo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ K-rad: "Warum ist es eine Diskriminierung ? . Es ist eine andere Kultur und wenn es da so gehandhabt wird dann sollte man es tolerieren oder das Land meiden."

Fakt ist, dass der Alkoholkonsum in der Türkei NICHT verboten ist, lediglich die Werbung dafür (finde ich auch ok) wurde verboten.


"und wenn eine SPD-Türkin sich mit den aktuellen gesetzlichen Gegebenheiten ihres Heimatlandes auskennt und dann noch wegen so einer Sache direkt zu den Medien läuft , dann sollte man schon nochmal überlegen ob sie qualifiziert genug ist für ihren Job oder nicht besser bei der Bild als Sommerlochfüller besser aufgehoben wäre."

1. Die Frau ist Deutsche.
2. Vertritt sie als Abgeordnete das deutsche Volk.

Ich weiß nicht ob Du Alkohol trinkst (ist auch nicht so wichtig), aber stell Dir einmal vor, Du gehst hier in eine Bar und bestellst Dir ein Bier und der Kellner sagt dann so was wie: "Du siehst aus wie ein Türke, also bist Du Moslem und darum bekommst Du keinen Alkohol von mir". Dann sagst Du zu ihm "ich bin nicht religiös, ich trinke Alkohol", worauf er dann wieder sagt "ist mir egal, Du bist Türke, Du bekommst keinen Alkohol".

DAS nenne ich Diskriminierung (ich höre schon irgendeinen Zentralrat sehr laut aufschreien).
Die Frau muss und kann selber entscheiden ob sie trinken will oder nicht, vor allem wenn man bedenkt, dass allen anderen am Tisch der Wein serviert wurde.

Naja, wenn das die Runde macht und der Tourismus wegsackt, dann reden wir nochmal.
Ich kenn ne menge Türken die Ihren Urlaub in der Türkei im Hotel verbringen und dort auch ihr Jacki-Cola, Raki, ... trinken wollen.

MfG

Carlo
Kommentar ansehen
29.05.2008 10:39 Uhr von GTE
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@cheetah181: Bei aller Liebe, aber irgendwann muss auch Schluss damit sein, das sich die Deutschen ewig den Spruch mit der Judenvernichtung und sonstigen Schandtaten anhören müssen und von daher besonders sensibilisiert sein müssen.
Natürlich waren das unglaubliche Taten, aber, verdammt nochmal, als jemand, der womöglich lange danach geboren wurde, kann man mich nicht dafür verantwortlich machen. Ich fand es auch unfassbar. Aber, ICH war es nicht und meine Eltern auch nicht, so what?
Kommentar ansehen
29.05.2008 15:52 Uhr von K-rad
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Kater Carlo: Die Frau ist deutsch wenn es in dein Konzept passt. Glaubst du wirklich das hier die ganzen Schwarzköpfe mit einem deutschen Pass von allen Deutschen genauso behandelt werden wie "echte Deutsche" ?. Ich könnte dir 100 Fälle aufzählen bei denen hier in Deutschland Leute wegen ihrer Herkunft oder wegen ihres Aussehens diskriminiert werden. Jeder Ausländer könnte dir ein Buch darüber schreiben. Sei es bei der Wohnungssuche , bei der Jobsuche oder bei einem Diskobesuch. Auch dort werden Ausländer ständig diskriminiert.
Dann lad ich einfach mal ein paar türkische Politiker nach Deutschland ein und versuche mit denen eine Diskothek zu betreten. Und wenn dann einer nicht reingelassen wird , dann erwarte ich eine Skandalnachricht in den Medien. Passend wählen wir als Schlagzeile dann " Deutschland diskriminiert türkische Politiker".
Ach was ist es doch immer schlimm wenn der Türke einen Fehler macht. Macht ein Deutscher das selbe ist es nichtmal ne News wert. Vielleicht sollte man sich mal selbst fragen warum dies so ist.
Kommentar ansehen
29.05.2008 20:28 Uhr von Kater Carlo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ K-rad: Zitat:

"Die Frau ist deutsch wenn es in dein Konzept passt. Glaubst du wirklich das hier die ganzen Schwarzköpfe mit einem deutschen Pass von allen Deutschen genauso behandelt werden wie "echte Deutsche" ?. Ich könnte dir 100 Fälle aufzählen bei denen hier in Deutschland Leute wegen ihrer Herkunft oder wegen ihres Aussehens diskriminiert werden. Jeder Ausländer könnte dir ein Buch darüber schreiben."

Nur so zur Info, ich bin Ausländer!

Glaubst Du nur Türken haben schwarzes Haar?
Ich seh auch nicht grad typisch deutsch aus und ich habe noch nie Probleme gehabt.
Ist immer nur eine Frage wie man auf die Leute zugeht und sich in die Gesellschaft einbringt.

Und im übrigen,die Frau hat einen deutschen Pass, ist deutsche Abgeordnete im Parlament und vertritt deutsche Bürger.

Natürlich ist sie deutsch!

Weißt Du was mir bei euch (nicht alle) Türken auffällt?
Ihr nehmt euer Land immer in Schutz egal um was es geht.
Wenn morgen die genau umgekehrte Nachricht kommt, wirst Du sie genauso verteidigen und sagen es ist richtig so.

Wie wärs mal mit weniger Nationalismus und mehr eigener Meinung?

Nimms nicht Persönlich, ist als Denkanstoß gedacht.

MfG

Carlo
Kommentar ansehen
30.05.2008 00:13 Uhr von cheetah181
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
GTE, K-rad und Kater Carlo: @GTE: 1. Die Judenvernichtung hat K-rad angesprochen und ich habe ihn lediglich zitiert.
2. Niemand mit gesundem Menschenverstand macht dich oder jemanden nur wegen seiner Nationalität für die Naziverbrechen verantwortlich. Das heißt aber nicht, dass man "das endlich vergessen sollte" wie es viele formulieren, sondern dass man ähnliche Tendenzen (Beschneidung von Grundrechten, Diskriminierung von Minderheiten) heute erkennen und bekämpfen sollte. Wenn Ausländer meinen, dass bei ihnen sowas nicht passieren könnte ist das ihr Problem, auch sie täten gut daran daraus zu lernen.

@K-rad: "Mit Pornographie und Erotik im Fernsehen wird es ganauso gehandhabt. Sendet ein TV Sender sowas aus , dann sendet er die Folgetage lediglich Testbild. In gewissen Dingen ist die Türkei uns meilenweit vorraus"

Fortschritt durch Zensur? Aber das Thema hatten wir ja schon bei der Kunstausstellung. (nur dass es da die Schuld der Aussteller war)

Wie Kater Carlo schon geschrieben hat ist der Alkoholkonsum in der Türkei (noch) nicht verboten. Aber vielleicht sorgt die AKP ja noch dafür. Dann wird die Türkei langsam zu so einem "sekulären" Staat wie die USA oder schlimmer.

@Kater Carlo: "Weißt Du was mir bei euch (nicht alle) Türken auffällt?"

Herrlich, K-rad hält dich für einen Deutschen und du ihn für einen Türken. :D So wie ich das verstanden habe ist er aber Deutscher.
Kommentar ansehen
30.05.2008 07:09 Uhr von Kater Carlo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ cheetah181: Zitat:

"Herrlich, K-rad hält dich für einen Deutschen und du ihn für einen Türken. :D So wie ich das verstanden habe ist er aber Deutscher."

Nun, das mag sein. Für mich liest es sich halt so, wenn man die Kommentare durchliest.

Prinzipiell ist für mich eh jemand, der z.B. in Deutschland geboren ist auch deutscher.
Das hat jetzt nichts mit der rechtlichen Seite zu tun, sondern geht eher ums persönliche empfinden.

Dazu gehört aber auch, dass sie dies hier als ihr Heimatland annehmen und nicht nur einen "grünen Pass" haben.

Ich habe solche und solche kennengelernt, der eine hat einen deutschen Pass, schreit aber lauthals, das er stolzer Türke ist (ist jetzt nur ein Bsp.), der nächste hat nicht nur den Pass sondern bringt sich auch ein und nennt das hier sein zuhause.

Ich geb ja zu das dies kein leichtes Thema ist, für viele sind da noch die tief verwurzelten Eltern, Verwandte, die einen in eine gewisse Richtung drängen oder auch einfach nur der Freundeskreis.

Ein Freund von mir ist deutschstämmig wurde aber in Südafrika geboren und ist dort aufgewachsen, zur Schule geangen, etc. Der sagt z.B von sich selber das er Südafrikaner ist.

MfG

Carlo
Kommentar ansehen
31.05.2008 12:07 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer nur Halbwahrheiten und Unkorrektes Sie hat zwar Wein bestellt gehabt und keinen "Raki" und das Hotel wurde wegen diesem Vorfall dann von den türkischen Behörden für genau 3 Tage "Zwangsgesperrt" , aber das scheint hier wohl für die News nicht wichtig zu sein. Man muss schon den Vorfall so schildern wie er wirklich abgelaufen ist. Für freie Erfindungen und Phantasiegeschichten gibt es Märchenbücher. Ich will die deutsche Behörde sehen die eine Diskothek für 3 Tage schliesst , weil sie einen Türken nicht reingelassen hat. Binnen weniger Tage wären 90 % aller Lokale geschlossen.
Kommentar ansehen
31.05.2008 12:10 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cheetah181: Du denkst allen Ernstes das es in Deutschland keine Zensur gibt ?. Zensur bekommt man in den seltensten Fällen mit , dann wäre sie ja auch gescheitert. Du würdest dich wundern wieviele Internetseiten für Deutschland gesperrt sind.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?