27.05.08 18:16 Uhr
 428
 

Harz: Zwei junge Männer misshandelten Schwerbehinderten - Haftstrafe

Am 16. Januar quälten zwei Männer im Alter von neunzehn und sechsundzwanzig Jahren einen schwerbehinderten 20-jährigen Mann. Dabei gingen sie unglaublich menschenverachtend vor.

In einem Internat in Hildesheim hatten die zwei Männer sich erst über den 20-Jährigen lustig gemacht. Als dieser die Toilette aufsuchte, folgten sie ihm und filmten unter und über der Tür mit ihrem Handy und Kameras den Behinderten, als er auf der Toilette saß.

Als er das Klo verließ wurde, ihm die Hose vom Leib geschnitten. Die beiden Täter setzten eine Dose Haarspray und ein Feuerzeug ein und verbrannten dem Opfer den Unterleib. Der 19-Jährige bekam zwei Jahre und neun Monate Haft, der 26-Jährige bekam ein Jahr und drei Monate Bewährung.


WebReporter: Pinky_Gizmo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Haftstrafe
Quelle: www.goslarsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2008 18:08 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Behinderte zu quälen ist für mich das übelste überhaupt. Das der 26-jährige nur Bewährung bekommen hat ist für mich nicht nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
27.05.2008 18:36 Uhr von CRK277
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Wahrscheinlich war er nach Ansicht der Staatsanwaltschaft nicht der Haupttäter, sondern nur ein Mitläufer... -.-

Meiner Meinung nach sollten beide eine sehr viel längere Haftstrafe bekommen - und das OHNE Bewährung!
Kommentar ansehen
27.05.2008 18:58 Uhr von 102033
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Sie finden im Gefängnis neue Opfer! Die brauchen daher Therapie und eine Gehirnwäsche.
Kommentar ansehen
27.05.2008 20:43 Uhr von arbeitslos_12345
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was sie brauchen: ist keine therapie, sondern das gefühl selbst gedemütigt zu werden! Ob eine Bewährungsstrafe das ermöglicht?...
Kommentar ansehen
28.05.2008 07:22 Uhr von makabere_makkaroni
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist einfach nur noch wiederwärtig, die suchen sich mit Absicht ein Opfer, das sich nicht wehren kann. Ein guter Freund meines Bruders ist ebenfalls behindert, und in seiner Klasse wird er andauernd von Mitschülern getreten und geschlagen. Letztens haben die ihn sogar mit Deo eingesprüht und meinten: Jetzt zünden wir den an!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?