27.05.08 13:05 Uhr
 106
 

Plädoyers im Halberstädter Theaterprozess

26 Verhandlungstage hat der Strafprozess gegen vier Angeklagte im Halberstädter Theaterprozess bisher gedauert.

Der Sitzungsvertreter der zuständigen Staatsanwaltschaft hat für einen der in diesem Verfahren angeklagten Männer wegen des Vorwurfes der gefährlichen Körperverletzung eine zweieinhalbjährige Gefängnisstrafe beantragt.

Für die weiteren drei Angeklagten wurde auf Freispruch plädiert. Vorwurf war ein nächtlicher Überfall auf eine Theatergruppe in der Halberstädter Innenstadt im Sommer des letzten Jahres.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rawsiebers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Theater, Halbe
Quelle: www.volksstimme.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2008 12:16 Uhr von rawsiebers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein langer Prozess um eine nächtliche Schlägerei, der dem Steuerzahler viel Geld gekostet hat, u.a., weil versucht wurde, in dem Verfahren Umstände zu klären, die mit dem Anklagevorwurf nichts zu tun hatten, so z.B. die Qualität der Polizeiarbeit.
Kommentar ansehen
27.05.2008 13:16 Uhr von rawsiebers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Folgen des Prozesses: Völlig disqualifiziert hat sich in diesem Zusammenhang die so genannte "Mobile Opferberatung", siehe hier:

http://strafprozess.blogspot.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?