27.05.08 10:51 Uhr
 423
 

Fahren unter Alkoholeinfluss auch bei plötzlicher Krankheit strafbar

Wie der Deutsche Anwaltsverein mitteilt, bleibt das Fahren unter Alkoholeinfluss auch dann verboten, wenn der Fahrzeuglenker wegen einer plötzlich auftretenden Krankheit zu einem Arzt muss. Es sei denn es bestehe eine erhebliche Gefahr für Leib und Leben und ein Krankenwagen ist nicht erreichbar.

Ein Mann hatte bei einer Weinprobe ein plötzlich auftretendes Harnverhalten bemerkt. Daraufhin setzte er sich ans Steuer seines Wagens um ein Krankenhaus aufzusuchen. Wenig später wurde die Fahrt von der Polizei unterbrochen und ein Promillewert von 1,04 festgestellt.

Der Mann musste für drei Monate seinen Führerschein abgeben und eine Geldstrafe zahlen. Dagegen hatte der Mann vor dem Oberlandesgericht in Koblenz Berufung eingelegt. Diese bestätigten jedoch das Urteil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alkohol, Krank, Krankheit, Fahren, Alkoholeinfluss
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2008 11:07 Uhr von nettesMädel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: Ganz ehrlich - in einem solchen Fall lässt man sich doch fahren. Entweder durch Bekannte oder ggf. mit einem Taxi...
Kommentar ansehen
27.05.2008 11:07 Uhr von mistake
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Harnverhalt oder -verhaltung aber nicht -verhalten.
Kommentar ansehen
27.05.2008 11:14 Uhr von Oberhenne1980
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bitte? Also...

1. Wird bei ner richtigen Weinprobe der Wein nicht getrunken und schon gar nicht in solche Mengen, dass es für 1,04 Promillr reicht.

2. Mache ich mir um die 1,04 Promille hinterm Steuer weniger Sorgen, sondern vielmehr darum, dass sich einer, der sich in Lebensgefahr befindet, durch den Stadtverkehr eiert.
Kommentar ansehen
27.05.2008 11:45 Uhr von nettesMädel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@oberhenne: *lächel*

Schon mal bei einer typisch deutschen Weinprobe dabeigewesen? Wenn nicht, dann lass dir sagen, dass da die Leute (weils was umsonst gibt) mehr saufen als denen gut tut...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?