27.05.08 09:31 Uhr
 986
 

Kairo: Über 2.000 Jahre alte Statuen von Kleopatra bis Aphrodite in Tempel gefunden

Forscher und Archäologen habe in der Umgebung von Alexandria in einem Tempel den Kopf einer Figur von der ägyptischen Königin Kleopatra aufgespürt. Auch die Maske ihres Ehemanns Marcus Antonius wurde von den Wissenschaftlern entdeckt.

Die Steinfigur Kleopatras (51 - 30 v. Chr.) war aus der Mineralart Alabaster geschaffen worden. Diese Funde gab der Leiter der Altertümerverwaltung, Zahi Hawwas, am gestrigen Montag in Kairo bekannt. Neben einer Bronzestatue von Aphrodite wurden unter anderem auch noch Tonkrüge und Münzen gefunden.

Der Chef der Altertümerverwaltung ist auch Vermutungen entgegengetreten, dass die Gräber von Kleopatra und Antonius entdeckt wurden. Nach den Geschichtsforschungen soll Marcus Antonius in der Zeit 30 v. Chr. Selbstmord verübt haben und seine Frau Kleopatra einige Tage später.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Statue, Kairo, Tempel
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2008 01:20 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder eine seltene Entdeckung die über 2000 Jahre alt ist. So wie die Freilegung eines Palastes der Königin von Saba aus der Zeit 10. Jahrhundert v. Chr., wo sich angeblich die Bundeslade mit den Zehn Geboten Gottes befunden haben sollen.
Kommentar ansehen
27.05.2008 10:06 Uhr von MadDogX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übersehen Short News: Fehler in News-Überschrift gefund

^^ :D

Ansonsten gut geschriebene News.
Kommentar ansehen
27.05.2008 13:07 Uhr von ledeni
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ja klar: es wird ja wieder Sommer...
Könnte mir vorstellen das es schon länger endeckt wurde und jetzt um Turisten anzulocken veröffentlich wird.
Die sprechen nicht über Terror und Entführungen und wie gefährlich es IMMERNOCH da ist....
Genau wie vor paar Jahren in Tunesien, Bombenanschlag dann ein kurzer Hype und die Presse berichtet nicht mehr drüber.
Ich geh in kein Islamregiertes Land soviel ist sicher.
Kommentar ansehen
27.05.2008 17:33 Uhr von vatan_77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ledeni: lol
zwingt dich jemand oder was?
bleib dann hier in deutschland!

braunescheisse
Kommentar ansehen
27.05.2008 22:22 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Chance in Ägypten mit einer Bombe in den Himmel zu fahren ist genau so groß , wie in Deutschland bei einem Verkehrsunfall das zeitliche zu Segnen.

Es ist ein sehr Interessantes Land . Das einzige was Mich an Meinem Urlaub dort gestört hat , waren die 3 Tage Badeurlaub. Kairo,Nilkreuzfahrt , das muß man erlebt haben.


.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?