26.05.08 17:01 Uhr
 374
 

Herne: 38-jähriger wegen Misshandlung von Familienmitgliedern verhaftet

Ein 38-jähriger Mann hat am vergangenem Mittwoch seine Ex-Lebensgefährtin bewusstlos gewürgt. Im Anschluss versuchte er das gemeinsame vier Monate alte Baby zu ersticken, indem er dem Baby eine Decke auf das Gesicht gedrückt hatte.

Die Frau kam aus ihrer Bewusstlosigkeit zu sich und erkannte die Gefahr, in der sie und das Baby sich befanden. Sie verließ die Wohnung um Hilfe zu holen.

Nachdem das Baby von einer Ärztin untersucht worden ist und aufgrund ihrer Aussage Lebensgefahr für das Baby bestand, wurde die Mordkommission mit dem Fall beauftragt. Der Staatsanwalt erließ umgehend Haftbefehl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pinky_Gizmo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie, Misshandlung, Herne
Quelle: 45plus.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2008 16:56 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur so tief sinken und Gewalt an einem vier Monate alten Baby ausüben? Solche Menschen gehören hart bestraft.
Kommentar ansehen
26.05.2008 17:27 Uhr von Hier kommt die M...
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Klar "Die Mutter, die ihren ehemaligen Partner aufgrund häuslicher Gewalt verlassen hatte..."

Feiges Stück Mann, dass seine gekränkte Ehre auch noch an einem Säugling auslassen muss.
Kommentar ansehen
26.05.2008 18:09 Uhr von 08_15
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@LordRoscommon: Sehr gut erkannt, dann bekommst Du den fehlenden 5. Stern als (+) *snigger*

Wie wer sooooo tief sinken kann wie dieses &/$§/"$&%)"$% (freiwillige Zensur) .... eigentlich sollte die Nationalität ja keine Rolle spielen (Pressecodex) wenn es nicht in der Sache dienlich ist. Hier ist es durchaus angebracht um aufzuzeigen das es bei solchen Ausfällen "Nulltoleranz" geben darf und es endlich mal ein Exempel geben muss.

In diesem Fall: Versuchter Doppelmord.

Ich spende das Stück Kernseife, ein 2. wird er wohl nicht brauchen.
Kommentar ansehen
26.05.2008 22:10 Uhr von CyG_Warrior
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ehre soviel also dazu...echt sehr ehrenhaft, sich an einem Säugling auszulassen.

Einige Kulturen sollten langsam mal an ihrem "Ehrverständnis" arbeiten, das anderswo als "Verbrechen" gewertet wird. Und damit meine ich jetzt nicht nur die Türken!

Wobei die Quelle ja nichts über den Grund "Ehre" aussagt, aber das ändert auch nichts an meiner Meinung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?