26.05.08 15:57 Uhr
 772
 

Ungarn: Er verhielt sich arrogant - Zwei Jugendliche brachten 17-Jährigen um

In der ungarischen Stadt Kaposvar wurde am vergangenem Freitag ein 17-Jähriger tot aufgefunden. Der Jugendliche war bereits tagelang vermisst worden.

Nun haben zwei Schulfreunde des 17-Jährigen gestanden, den Jugendlichen erst mit Steinen und Holzblöcken bewusstlos geschlagen zu haben, ehe sie ihn in einen Teich warfen. Dort ertrank der 17-Jährige. Die Tat ereignete sich am Mittwoch.

Als Grund für die Tat nannten die beiden Täter, dass der 17-Jährige "arrogant" war und sich immer weiter von ihnen entfernte.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Ungarn
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2008 16:15 Uhr von s8R
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man man, wo kommen wir nur hin. Arroganz und Hochmut sind sicher Faktoren an denen man sich lange und breit stören kann, nur dafür töten muss man wirklich nicht.
Kommentar ansehen
26.05.2008 16:49 Uhr von ika
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Krone.at: Glaube ich kein Wort.
Kommentar ansehen
26.05.2008 22:24 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie haben ihn nicht danach auf die Straße gelegt? dann brauchten sie nun nicht ins gefängnis, diese Täter
Kommentar ansehen
27.05.2008 12:21 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derwillnurspieln: er spielt auf den 17 jährigen an, der neulich einfach so auf ner Bundesstraße lag und überfahren wurde...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?