26.05.08 13:34 Uhr
 705
 

Iran: Nach Anschlag auf Moschee gestehen Täter Verbindungen zu den USA

Im April dieses Jahres detonierte eine Bombe in einer Moschee in der iranischen Stadt Shiraz (SN berichtete). Bei dem Anschlag wurden elf Menschen getötet und 191 Leute wurden verletzt. Nun teilte der iranische Oberstaatsanwalt mit, dass die Täter Verbindungen zu Israel und den USA gestanden hätten.

Auch andere "kleinere Operationen" wurden von den Attentätern gestanden, die Operationen laufen seit einem Jahr. Um welche Operationen es sich hierbei handle wurde nicht mitgeteilt. Der Iran beschuldigte bereits die USA Terror-Attentäter finanziell zu unterstützen und auszubilden.

Laut dem iranischen Außenminister werden "mit Hilfe der Medien und des Internet in den USA Terroristen angelockt, die dann mit Geld finanziert, ausgebildet und in den Iran geschickt werden. Die Gruppe hat diesen Angriff und weitere Anschläge zugegeben".


WebReporter: noflowers
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Anschlag, Täter, Moschee, Verbindung
Quelle: alles-schallundrauch.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Machtkampf bei den Linken: Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch in Kritik
Christliche Sprecherin der AfD verlässt Partei wegen deren "Radikalisierung"
Katalonien-Konflikt: Haft für wichtigste Separatistenführer angeordnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2008 13:45 Uhr von uhrknall
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Wie geht man gleich nochmal mit Ländern um, die den internationalen Terrorismus unterstützen?
Kommentar ansehen
26.05.2008 13:54 Uhr von Great.Humungus
 
+11 | -16
 
ANZEIGEN
Ach sowas ähnliches gabs auch beim großen Reichtagsbrand. Unter Folter erzählt vieles, vorallem das was die hören wollen.
Kommentar ansehen
26.05.2008 13:54 Uhr von Raptor667
 
+16 | -14
 
ANZEIGEN
mir kommt es eher wie Propaganda vor...komisch das die Attentäter gleichzeitig kontakt zu Israel und den USA haben....welch komischer zufall aber auch das der Iran beide Länder am liebsten auslöschen würde... der Iranische Präsi hat echt einen an der schüssel...genau wie Bush...beide in einen Raum und dann sollen sie sich die Köpfe einschlagen und nicht andere mit reinziehen....^^
Kommentar ansehen
26.05.2008 14:03 Uhr von JCR
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
@ Raptor: Das wirft die Frage auf, wie viel Propaganda die amerikanischen Medien verbreiten. (Was vermutlich auch von der iranischen Regierung beabsichtigt ist).

Das verbreiten von Terrorvorwürfen (Schurkenstaaten) ist ja ein Produkt der Bush-Regierung. Und die Folter in Guantanamo und ähnlichen Einrichtungen wurde von Bush legitimiert. (Bzw. in "Verhörmethoden" umbenannt, damit es nicht als Folter gilt). Wie viele Geständnisse dort abgepresst wurden, kann man nur vermuten.
Kommentar ansehen
26.05.2008 14:04 Uhr von Grat
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
nur mal auf die "seriöse" quelle schauen :)
Kommentar ansehen
26.05.2008 14:43 Uhr von maexchen21
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
also: ich traue beiden ländern zu, dass sie sowas makaberes machen würden!
Einerseits der Iran ist skrupellos und folter ist dort gang. Außerdem wäre das ein grund den amis und co den kireg zu erklären und noch mehr hass auf sie zu schüren.
Anderseits, würde ich es den amis auch zu trauen, dass sie sowas unterstützen würden!!!

Alles Banausen,

Aber die Kultur des Irans ist wirklich sehr beindruckend, wer einmal dort war ist wirklich erstaunt, wie wunderschön es dort sein kann!!!

Aber die Politik ist beschissen!

wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
Kommentar ansehen
26.05.2008 14:53 Uhr von uhrknall
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, so abwegig ist die News gar nicht Man erinnere sich, wie zwei Briten erwischt worden sind, wie sie eine Bombe mit Fernzünder in/bei Basra spazieren gefahren haben.

Oder an den Iraker in Bagdad, der Amerikaner beobachtet haben, wie sie stehen blieben, irgendetwas taten und dann weitergingen. Genau dort ist kurz darauf eine Bombe explodiert. Das hat der Iraker in einem Cafe erzählt. Natürlich wurde er dann "abgeholt".

Oder ein Iraker wird bei der Polizei ausgebildet. Er soll dann mit dem Auto auf ein belebten fahren, dann anrufen. Dort hatte er keinen Handy-Empfang, stieg aus und ging ein Stück bis er Empfang hatte. Als er die Nummer gewählt hatte, explodierte sein Wagen.

Ich bin jetzt nur zu faul, um Quellen für solche bekannt gewordenen Dinge rauszusuchen...

Da reiht sich diese News ganz gut ein. Unsere "seriösen" Quellen verschweigen das gerne, obwohl es sicher jeden interessieren würde.

Übrigens:
Wieso behauptet man immer noch, der Iran will Israel auslöschen? Es sollte doch allgemein bekannt sein, dass das eine *Lüge* der "seriösen" Medien ist. Muss man sowas wirklich machen, um den Iran etwas anhängen zu wollen?
Kommentar ansehen
26.05.2008 15:57 Uhr von maki
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Normaaaaal So kennt man die CIA seit Jahrzehnten und der Mossad ist auch nicht besser.
Kommentar ansehen
26.05.2008 18:37 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Glaubhaft oder nicht? Was im Iran an die Öffentlichkeit dringt ist mit Sicherheit ebensowenig glaubhaft wie Pressemitteilungen des CIA, aber jeder soll sich selbst seine Meinung darüber machen, wie es ihm gefällt. Klar dass diejenigen, die das ganze für wahr erklären hier die meisten Pluspunkte bekommen werden, weil diese Meinung einfach den meisten gefällt.

Also wenn wir uns mal ehrlich fragen: Was würde es der amerikanischen Regierung bringen, eine iranische Moschee in die Luft zu sprengen? Und wenn die amerikaner wirklich etwas anpacken würden in diese Richtung würden sie wohl kaum nur ein einziges Ziel angreifen. Denn erreichen tut man ja damit wohl gar nichts.

Ich schließe mich mal dem ersten Abschnitt von maexchen21 an.
Kommentar ansehen
26.05.2008 18:48 Uhr von o-neill
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
pff: CIA und Mossad, vor allem der, sind doch die größten Verbrecherbanden weltweit. Die Nieten alles und jeden um, wenns ihnen in den Kram passt, ob die Opfer beteiligt sind oder nicht.
Kommentar ansehen
26.05.2008 19:18 Uhr von dilber
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ach alle drei Länder (Iran-Amerika-Israel) sind gleich...einer schlimmer als der andere..
Kommentar ansehen
26.05.2008 23:57 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wo wolltet ihr lieber leben, unter dem iranischen Rechts- und Kultursystem oder unter dem amerikanischen oder dem deutschen?
Kommentar ansehen
27.05.2008 07:15 Uhr von maki
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenns da nicht so ekelhaft heiss wäre, definitiv im Iran und ähnlichen sozial fortschrittlichen Ländern.
Kommentar ansehen
27.05.2008 07:30 Uhr von maki
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
man nicht rund um die Uhr mit Gesetzen und Vorschriften drangsaliert wird und der Staat seine einzige Aufgabe darin sieht, (auch mithilfe solcher Stasi-Spitzel wie Dir, was anderes ist ein sog. "Verfassungsschützer" nämlich nicht) dem kleinen Mann den allerletzten Cent aus der Tasche zu stehlen.

Wo man nicht Angst haben muss, seine Kinder alleine zur Schule gehen zu lassen.

Wo man nicht Angst haben muss, bei kleinen Geschäftchen erwischt zu werden, welche überall sonst auf der Welt absolut normal sind.

Wo man nicht Angst haben muss, seinen Arbeitsplatz zu verlieren und dadurch in der gesellschaftlichen Jauchegrube zu landen.

Wo man nicht einfach nur dafür Strafe zahlen muss, dass eine von drei Glühleuchten der Kennzeichenbeleuchtung durchgebrannt ist. *rofl*

Wo man nicht (wie die VSA) von der Mehrheit der Weltbevölkerung gehasst wird.

Wo Gesundheit noch ein Grundrecht ist.

,,,
Kommentar ansehen
28.05.2008 22:00 Uhr von Guenni_Dausa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also die Amis: Also bei den Amerikanern wundert mich nix mehr,
einerseits China verklagen wegen Menschenrechtsverletzungen ... und auf der anderen Seite Guantanamo....
Hier wundert mich auch nix mehr, ich hoffe es zeigt sich hier auch mal wieder dass die amis da hinter stecken....
Wäre einfach nur göttlich - Siehe Osama Bin Laden - 911 ; Irak - C-Waffen;
Jedes Handeln hat eine Ursache, wenn die Amis keine Grund haben an Öl zu kommen, wird erst einmal ein Grund "Globaler-Terrorismuss" geschaffen, welcher gar nicht existiert; es ist lediglich die UNzufriedenheit der menschen gegenüber dem Kapitalismus, der mehr und mehr seine Schlechte Seite zeigt.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Darknet-Bilder: Gefasster Mann gesteht sexuellen Missbrauch an Vierjähriger
Machtkampf bei den Linken: Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch in Kritik
Fußball: Hansa-Rostock-Anhänger bewerfen Jena-Fans mit toten Fischen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?