25.05.08 22:58 Uhr
 509
 

Großfeuer in Ulm

Die Feuerwehr kämpft in Ulm gegen ein Großfeuer. Nach Angaben der Polizei gerieten im Industriegebiet eine Lagerhalle sowie ein Firmengebäude in Brand.

Ob es Verletzte gibt, ist noch unklar, weil noch nicht ermittelt werden konnte, ob sich Menschen auf dem Gelände aufhielten.

Die Feuerwehr versucht zurzeit den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Zur Ursache und zur Schadenshöhe wurden noch keine Angaben gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ulm
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Gericht untersagt islamische "Sofort-Scheidungen"
Prozess: Studenten gaben wochenlang Falschgeld in Münchner Clubs aus
Taliban drohen USA mit "Heiligem Krieg bis zum letzten Atemzug"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2008 09:28 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Radio: ist es bereits der dritte (!) Großbrand in dieser Gegend, in diesem Monat.
Kommentar ansehen
26.05.2008 09:43 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, "Heisse Sanierung", wie soll man auch sonst die alten Lagerbestände noch zu Geld machen...
Kommentar ansehen
26.05.2008 10:44 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiszte was, das ist mir scheiszegal! Und wer fälschlicherweise "fälschlicherweise" als "fälschlicher Weise" schreibt, kann sein Geld nicht mit ehrlicher Arbeit verdienen, denn er ist entweder Beamter, im (eher langweiligeren Abteil des) Verlagsgewerbe(s) oder gar arbeitsloser Korinthenkacker. :-D

Die sog. "Neue deutsche Rechtschreibung" aka "Vergewaltigung der modernen deutschen Schriftsprache" lass ich mir nicht aufdrängen.
Aber die Unterscheidung von ss und ß fällt mir mittlerweile wirklich schwer. ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Frauke Petry und Spitzenkandidaten sprechen seit Monaten nicht miteinander
Indien: Gericht untersagt islamische "Sofort-Scheidungen"
Studie: Der Ur-Apfel stammt aus Kasachstan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?