25.05.08 22:48 Uhr
 189
 

Parteitag: Christa Müller von der Linken erntet harsche Kritik ihrer Partei

Den Gatten wird es kaum gefreut haben. Und so wirkte Oskar Lafontaine auch emsig beim Sortieren von Papieren, als Christa Müller ihr gewünschtes Familienbild der Linken durchbringen wollte. Er schien es irgendwie nicht sehen zu wollen, was da kommen möge, als Müller zu ihrer Rede ansetzte.

Christa Müller will u.a. ein "Erziehungsgehalt" und den Kindern "Mutter und Vater gleichermaßen" ermöglichen. Für Aufregung in der Partei sorgte sie dabei mit dem Vergleich der "Beschneidung von Mädchen", als es um die von ihr nicht favorisierte Krippenbetreuung ging. Das schaffte Ärger in der Partei.

Entsprechend schwer hatte sie es auf dem Parteitag mit ihrer Rede. Insgesamt sechs Anträge hatte sie gestellt, zum Schluss blieb ein Ersetzungsantrag der Partei. Müllers Versuche, das Motto "Partei der Freiheit" in den Vordergrund zu rücken, wurden dann auch mit Buh-Rufen quittiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tomeck
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Partei, Die Linke, Parteitag, Christa Müller
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2008 07:46 Uhr von Silenius
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Trend! Wenigstens scheint es bei der Linkspartei intern tatsächlich um die Inhalte eines Antrags zu gehen und nicht darum, wer den Antrag einreicht.
Kommentar ansehen
26.05.2008 09:18 Uhr von maki
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ihhhhh, sowas demokratisches, wie können die nur...
:-D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?