25.05.08 19:33 Uhr
 508
 

Bushido wieder in Prügelei verwickelt

Bei der After-Show-Party der Comet-Verleihung in Oberhausen war Rapper Bushido, wie schon drei Wochen zuvor in Nürnberg, in eine Prügelei verwickelt.

Dabei kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Freunden des Rappers und den Türstehern der Party, die zunächst die geforderten Einlassbändchen nicht herausgeben wollten.

Dann kam es zu Ohrfeigen und Schubsereien zwischen den beiden Gruppen, Bushido mittendrin. Im Laufe des Abends beruhigte sich die Situation wieder und der Skandalrapper konnte den Abend auf der Party ausklingen lassen.


WebReporter: kleofas
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Prügel, Bushido, Prügelei
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2008 18:43 Uhr von kleofas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bushido mal wieder. Da schlagen sich seine Kumpels, weil sie keine Bändchen bekommen... Kann jeder von halten was er will.
Kommentar ansehen
25.05.2008 20:03 Uhr von Raptor667
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
tja "der weg des Kriegers"...sollte am besten in der Psychatrie oder so enden...der Kerl hat nicht mehr alle Pfannen auf dem Dach ^^
Kommentar ansehen
25.05.2008 20:21 Uhr von cujobaby
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was? läuft DER immer noch frei rum?
Kommentar ansehen
25.05.2008 20:50 Uhr von Zu_Doll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso fällt mir beim Lesen dieser News nweigerlich der Liedtext " My Name is Cocaine, I will mess up your Brain." ein?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?