25.05.08 17:33 Uhr
 451
 

Formel 1: Hamilton gewinnt Chaosrennen in Monte Carlo - Kimi schießt Sutil ab

Beim Großen Preis von Monaco in Monte Carlo trug sich am heutigen Sonntagnachmittag Lewis Hamilton (Großbritannien/McLaren-Mercedes) in die Siegerliste ein. Robert Kubica (Polen/BMW-Sauber) wurde Zweiter, vor Felipe Massa (Brasilien/Ferrari).

Adrian Sutil (Force India) rangierte bis kurz vor Schluss des Chaosrennens auf Platz vier. Kimi Räikkönen (Ferrari) verlor bei der Verfolgung von Sutil die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte auf den Force India, danach war das Rennen für den Deutschen beendet.

Bester deutscher F-1-Fahrer wurde Sebastian Vettel (Toro-Rosse), er belegte Rang fünf. Nick Heidfeld (BMW-Sauber) erreichte Platz 14, für Timo Glock (Toyota) und Nico Rosberg (Williams) war das Rennen vorzeitig beendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Chaos, Sutil
Quelle: sport.ard.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2008 17:02 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war eine äußerst schwache Leistung von Kimi. Er hat Adrian Sutil eine sehr gutes Rennen kaputt gemacht und ihm die Punkte gestohlen!
Kommentar ansehen
25.05.2008 17:40 Uhr von badboyoli
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Das war eine: riesige Sauerei von Kimi. Er hat mit seinem Ferrari ein Auto was sowieso 2 bis 3 Sekunden schneller ist. Er hätte doch nur zu warten brauchen.
Kommentar ansehen
25.05.2008 17:48 Uhr von Sir.Locke
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ehrlich gesagt verstehe ich die übertriebene aufregung nicht. ok, es tut auch mir für sutil und Force India leid, es hätten ihnen wohl alle gegönnt die punkte zu holen. aber was eindeutig zu sehen war, das räikkönen beim anbremsen ins schlingern kam und es war noch nicht einmal der ansatz eines überholmanövers...

mfg
Kommentar ansehen
25.05.2008 18:52 Uhr von Nightflash
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Unfall: Also ich schließe mich hier mal den Vorrednern an im Bezug auf Kimi: Es war ganz klar zusehen das Kimi ein Problem hatte beim anbremsen und es keinesfalls so geplant war.Schade für Sutil aber er hat wiedereinmal gezeigt das er richtig was drauf hat, wenn er mal ein Konkurrenzfähiges Auto hätte.

@derwillnurspiel
Heute hat man mal wieder gesehen warum Monaco sowas besonderes ist und deswegen kann ich deine Einstellung absolut nicht teilen...das war ein Rennen wo alles dabei war crashs ohne ende und man konnte sich nie sicher sein wer am Ende das Rennen gewinnt oder will hier mir wirklich einer erzähln das er nach Hamiltons Unfall und dem Speed von Massa zu Beginn des Rennens noch gedacht hätte das Hamilton da was reißt???

Fazit.Mega Rennen, nur Schade das Massa es ne gepackt hat.
Kommentar ansehen
25.05.2008 18:57 Uhr von LordKelvin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@derwillnurspielen: hahahaha, auch ein Ferrari oder ein Mercedes bremst ab, bevor er in die Kurve fährt :)

ansonsten lässt sich dazu nicht viel sagen. Wenn Kimi das Auto ausgebrochen ist, wars bestenfalls vielleicht etwas fahrlässig, aber ansonsten kann ich auch nicht verstehen wieso sich alle so aufregen. Klar wäre es gut für Sutil und sein Team gewesen, aber naja, sowas passiert doch in der Formel 1 immer wieder. Extra hat es Kimi bestimmt nicht gemacht, das hat ihm in der WM wieder nach hinten geworfen.

Als neutraler Zuschauer (ja echt, das gibt es) muss ich sagen, dass das Rennen heute echt spannend war, und gerade das zeichnet Monte Carlo aus: Die Strecke ist so eng, dass einfach was passieren muss. Und wenn da noch Regen dazu kommt, dann wirds richtig spannend. Gefährlich finde ich die Strecke nicht sonderlich, die Fahrer und die Strecke sind gut geschützt. Da gibts andere Strecken, die bedeutend gefährlicher sind, weil die Top-Speeds einfach viel höher sind und damit ein möglicher Unfall sehr viel problematischer wird. Und man kann sagen was man möchte, im Fahrer-Ranking ist es jetzt schön eng oben, und das ist es doch was wir wollen, oder?
Kommentar ansehen
25.05.2008 20:23 Uhr von cujobaby
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Formel 1!? Dazu fällt mir nur MICHAEL SCHUMACHER ein!
Kommentar ansehen
25.05.2008 22:49 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Thumbs up Hamilton! Für die heutige Analyse kann ich wegen meines Nürburgring-Besuchs nur die DSF-Zusammenfassung heranziehen.

Man hat der Hamilton heute eine Leistung gezeigt! Wie einst Senna oder Schumacher hat er im Regen eine Extraklasse bewiesen.

"Was erlauben Raikkonen?" wird sich der Fan fragen. Ein fürchterliches Rennen für den Finnen, der sich mehrere Fehler erlaubt hat. Eigentlich sollte er ja in Australien sein Fehlerpensum für dieses Jahr aufgebraucht haben, aber das heute war ja bald noch schlimmer. Die Sache mit Sutil war natürlich wirklich zum Heulen. Kimi, das war vielleicht das schwächste Rennen deiner Karriere. Massa hat sich mit einem Fahrfehler um einen möglichen zweiten Platz gebracht, aber Hamilton konnte er heute nicht schlagen. Irgendwas war da noch mit Strategiewechsel, aber das habe ich im DSF nicht mitgekriegt.

Die Hamilton-Leistung war natürlich fast außerirdisch. Man, ist der um den Kurs gebrettert. Einfach genial. Kovalainen hatte jetzt schon zum dritten mal hintereinander Pech. Wirklich ärgerlich, diese Nummer am Start.

Robert Kubica machte für mich neben Hamilton und Sutil die beste Figur. Wann immer ein Ferrari einen Fehler gemacht hat war er zur Stelle - seine Vorstellung war so sauber wie der Name des Teams. Heidfeld ging völlig unter - wenn er sich nicht schnell bessert sehe ich seinen Platz im Team für 2009 ernsthaft in Gefahr.

Renault wechselte zu früh auf Trockenreifen. Webber war zwischendurch starker Vierter, dann aber plötzlich nur noch auf Rang 7. Wie ist er denn zurückgefallen? Bei Vettel kann man nur sagen: Super. Das Gegenteil dürfte bei Timo Glock der Fall sein. Mindestens drei Dreher - das wird ordentlich Kritik hageln. Nico Rosberg hat sich unterdessen als Frontflügel-Killer versucht. Schade dass er dem Alonso in der ersten Runde draufgefahren ist - das hat sein Rennen ruiniert. Schönes Rennen von Nakajima.

Adrian Sutil ist natürlich der tragische Held. Da liefert der eine Vorstellung ab - ich dachte schon an Stefan Bellof 1984. Und dann.....nein ich will das nicht kommentieren, das treibt einem ja jetzt noch die Tränen in die Augen was da passiert ist!

Und so gehts jetzt auf die Ile de Notredame. Eine weitere aufregende Strecke wartet auf uns, bei der nach dem Horror-Crash vom letzten Jahr stark in die Sicherheit investiert wurde. Kann Ferrari auf dem Bremsenkiller-Kurs die Schlappe aus Monaco ausmerzen? Ist der zweite Rang von Kubica nur ein Strohfeuer gewesen oder kann er an jenem denkwürdigen Ort in Kanada einen BMW-Aufschwung fortsetzen? Oder nutzt Hamilton den Schwung aus dem Fürstentum für den nächsten Schlag ins Ferrari-Kontor? In zwei Wochen wissen wir mehr...
Kommentar ansehen
26.05.2008 01:39 Uhr von PapaVonMandy
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ich könnte: mich sowas von aufregen......das war ja so wie ein BMW Fahrer gegen einen Golf....so nach dem Motto ich hab das stärkere Auto also bin ich der König der Straße und hab die Vorrechte na ja bei Ferrai sind die alle arrogant...wenn se nicht das bekommen, dann nehmen sie sich das mit Gewalt....der Räikkönen sollte als Strafe demnächst bis ans Ende der Startaufstellung gestellt werden im nächsten Rennen für diese dreiste Aktion....Das war mit Absicht gemacht
Kommentar ansehen
26.05.2008 09:22 Uhr von major2308
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Monaco - überhaupt noch tragbar: In den letzten 10 Jahren und mehr wurden so viele Rennstrecken aus dem Kalender genommen oder aber sie wurden massiv verändern und sicherer gemacht. Anders dagegen Monaco. Diese Strecke ist immer noch genauso wie vor 20 Jahren. Daher kommt es hier jedes Jahr zu massiven Ausfällen und Unfällen. Nicht vergessen sollte man hier den Unfall von Karl Wendlinger wonach er 2 Wochen im Koma lag. Ich bin der Meinung man sollte stark nachdenken ob man wirklich solch eine Rennstrecke noch befahren sollte nur um der Tradition willen.
Kommentar ansehen
26.05.2008 12:07 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@major2308: Also dass in Monaco seit 20 Jahren nichts verändert wurde ist schlichtweg falsch. Eine völlig neue Boxenanlage wurde gebaut, in St. Devote die auslaufzone vergrößert, ide Hafenschikane sicherer gemacht. Und der gesamte Komplex vom Schwimmbad bis zur Rassecasse wurde verändert, um in der schnellen Schikane und der anschließenden Rechts-Links mehr Auslaufzonen zu schaffen. Vor 5 Jahren hätte Piquet Jr. bei seinem "Abkürzen" in der Mauer gehangen. Auch die Rassecasse wurde umgebaut.

In Monaco wurde viel getan. Ich finde, dass das Rennen gerade deshalb seine Berechtigung hat, weil es einfach völlig speziell ist. Die F1 kann doch nicht nur noch in Tilke-Asphaltwüsten fahren. Und der Sicherheitsaspekt...heute kann man mit einem F1-Auto mit 250 in eine Mauer krachen und kommt mit dem Schrecken davon (s. Kubica 2007).
Kommentar ansehen
26.05.2008 12:14 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Monte Carlo ist Kult -: in der F1 - OK - man könnte auch ein Indoorrennen im Parkhaus des Fughafens von FFM machen - aber, es wäre nicht ganz so kultig...

:) man kann das Rennen in Monaco auch auswürfeln - das hätte sogar was aber -

sagte ich schon, dass es schlicht Kult ist dort zu fahren?

So.

Kimi hat übrigens wegen des für Sutil tragischen Crashs nichts zu befürchten - es war ein Rennunfall und basta. Bemerkenswerter finde ich es da schon, dass bei dieser Konstellation NICHT von Ferrari hinter den Kulissen gedrückt worden ist - der Kunde ist König sozusagen... (und nobody perfect, auch Kimi nicht, soifz)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?