25.05.08 17:29 Uhr
 521
 

Mars: Raumsonde "Phoenix" landet demnächst auf dem roten Planeten

Die US-Sonde "Phoenix" soll nach einer Reise von knapp zehn Monaten diese Nacht auf dem Nordpol des Mars landen. Der Flug war 680 Millionen Kilometer lang und startete im August des letzten Jahres. Die Landung wird jedoch nicht einfach. Von den bisher 14 Landeversuchen glückten nicht mal die Hälfte.

Grund für die Probleme sind Felsen und heftige Stürme. Der Landeplatz der "Phoenix" ist eine bisher noch nicht genutzte Landezone. Der Nordpol des roten Planeten ist mit dem Permafrostgebiet der Erde zu vergleichen.

Die Sonde wird mit einer Geschwindigkeit von 20.000 Km/h ankommen. Zur Landung muss sie auf etwa acht Km/h abbremsen. Danach soll die Sonde Eis und Gesteinsproben in ihrem Inneren erwärmen und untersuchen. Insgesamt hat sie drei Monate Zeit für ihre Untersuchungen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Planet, Raumsonde
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2008 19:02 Uhr von cirak00
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.05.2008 20:26 Uhr von Chriz82
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@cirak: du hast leider nur begrenzt ahnung.
es gehört zu unserer pflicht zu erkunden, was "da draußen" ist. aber genauso wichtig finde ich es, auch zu erkunden, was eigentlich in den weltmeeren vor sich geht. das ist ein eigener kosmos, wird jedoch leider viel zu wenig erforscht. dort unten gibt es sich jede menge "aliens" ...

ich bin dennoch gespannt auf die landung auf dem mars, heute nacht um 1.53 Uhr soll es die ersten fotos geben - vorrausgesetzt phoenix geht nicht zu bruch.
Kommentar ansehen
26.05.2008 07:19 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Landemanöver ist geglückt! Die erste Airbag-freie Landung seit den Viking-Sonden von 1976.

Hier die ersten Bilder: http://www.nasa.gov/...

Hoffentlich funktionieren alle Instrumenten, insbesondere der Roboterarm.
Dann wird sich endlich klären ob es

a) Wassereis bis zu einer Tiefe von etwa einem halben Meter gibt und
b) ob mikrobiologisches Leben oder wenigstens komplexe, organische Moleküle in diesem Bereich zu finden ist.

Wenn nicht kann man mit relativer Sicherheit davon ausgehen, daß der Mars letztendlich doch völlig steril ist. Für künftige, bemannte Marsmissionen bräuchte es aber wenigstens Wassereis. Ohne Wasser kein Leben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?