25.05.08 17:10 Uhr
 175
 

Cottbus: Parteitag der Linken - Erziehungsgehalt abgelehnt

Auf ihrem Parteitag in Cottbus hat sich die Partei Die Linke über die grundsätzliche Ausrichtung der Familienpolitik geeinigt. Dabei spielt unter anderem eine Rolle, dass Kinder einen Anspruch auf ganztägige Betreuung haben sollen.

Darüber hinaus solle die vorschulische Bildung kostenlos und qualitativ hochwertig sein.

Die Frau von Oskar Lafontaine hatte zuvor den Vorschlag gemacht, dass in den ersten drei Lebensjahren des Kindes ein Erziehungsgehalt von 1.600 Euro eingeführt werden soll. Diesen Vorschlag lehnte die Partei allerdings ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Die Linke, Cottbus, Parteitag, Erziehung
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2008 17:20 Uhr von Lolle91
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ja nee ist klar Da es dem Staat auch momentan so überaus gut geht und wir nur Geld zum verschleudern haben, stellen wir uns jetzt einfach mal eine Traumwelt vor ohne überhaupt einen Peil von unseren Finanzen zu haben. Oskar Lafontaine kann von Finanzen ja ein Lied singen nachdem er 1998 als Bundesfinanzminister zurückgetreten ist.

Abgesehen davon wäre ich gerne Milliardär, weil ööh... ich auf eine Schule gehe und man muss in die Jugend investieren.

Es gibt aber vielmehr noch andere Themen die stinken. Während wir in einer Schuldenfalle sitzen laufen unsere Politiker durch alle Länder der Welt und tun so wie Robin Hood. Wir sind die stinkreichen und Robin Hood schenkt den Armen unser Geld, weil Deutschland es ja auch nicht verdient hat und so :P . Als wäre es Geld, dass allein den Politikern gehört.

Politiker handeln schon längst nicht mehr nach bestem Wissen und Gewissen...
Kommentar ansehen
25.05.2008 17:26 Uhr von Gloi
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Genau so eine Partei brauchen wir: Unsere Enkel und Großenkel werden uns dafür hassen.
Kommentar ansehen
25.05.2008 19:24 Uhr von Blackybd2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@n0n0: "Heute ist sie Mitglied des Landesvorstands der saarländischen Linkspartei und familienpolitische Sprecherin der Partei."

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
25.05.2008 20:13 Uhr von Jimyp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lol: 1600 € in den ersten 3 Jahren...dann würden bestimmte Familien mindestens alle 3 Jahre ein Kind bekommen!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?