25.05.08 11:49 Uhr
 10.038
 

Verstorbener "offenbarte" sich Trauernden

Es klingt wie Spuk, aber die Quelle ist seriös. Im oberbayerischen Prutting hatten zwei Trauergäste anlässlich einer Beerdigung die gleiche Vision. Dabei "erlebten" sie, wie der Verstorbene bei einem Unfall ums Leben kam. Unmittelbar danach fühlten sie sich von einer eigenartigen Dunkelheit umgeben.

In der Quelle wird auch einer der wenigen historisch dokumentierten Fälle von einer Fernwahrnehmung zitiert. Dieser bezieht sich auf den schwedischen Naturwissenschaftler und Theologen Emanuel von Swedenborg. Dieser hatte in Göteborg einen 450 km entfernten Großbrand gesehen und detailliert beschrieben.

Einige moderne Physiker halten es inzwischen für möglich, dass derartige Visionen mit den Gesetzen der modernen Physik in Einklang gebracht werden können. Zu diesen gehört unter anderem der Heidelberger Physiker Prof. Dr. Markolf Niemz, der sich bereits intensiv mit der Nahtodforschung befasst hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GerdHarz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Trauer, Verstorbener
Quelle: www.psychophysik.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2008 08:29 Uhr von GerdHarz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei der Quelle "Psychophysik.com" dachte ich zunächst an Esoterik. Diese ist aber rein wissenschaftlich orientiert und die Psychophysik gehört zu den etablierten Forschungsrichtungen. So gibt es am Tübinger Max-Planck-Institut für Biologische Kybernetik hierzu eine Arbeitsgruppe.
Kommentar ansehen
25.05.2008 11:56 Uhr von SiggiSorglos
 
+22 | -27
 
ANZEIGEN
nunja: die meisten Menschen, die behaupten eine Vision gehabt zu haben, wollen einfach nur Aufmerksamkeit, meine Meinung.
Kommentar ansehen
25.05.2008 12:04 Uhr von GerdHarz
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss unterscheiden: Und wenn zwei Menschen unabhängig voneinander die gleiche Vision hatten? Ich gebe Dir in einem Punkt Recht: Auf diesem Sektor ist bereits viel Schindluder betrieben worden. Umso begrüßenswerter finde ich, dass die moderne Wissenschaft gut dokumentierte Fälle nicht weiter tabuisiert und endlich einmal versucht, hier die Spreu vom Weizen zu trennen.
Kommentar ansehen
25.05.2008 12:10 Uhr von Ribl
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Neulich erst in Welt der Wunder So kann man durch gezieltes Senden eines elektromagnetischen Feldes, auf Höhe der Schläfen, durch den Kopf eben solche Dinge hervorrufen.
Vielleicht standen die beiden Trauergäster direkt nebeneinander und haben so beide in etwa die gleiche magnetische Strahlung abbekommen (woher auch immer)? Bla!
Ah, alles nur Theorie :)
egal :)))
Kommentar ansehen
25.05.2008 13:17 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Bei allem Respekt: aber der erste Satz gehört ersatzlos gestrichen, denn er stellt eine persönliche Meinung des Autors dar.
Im Kommentar findet sich zwar die Erläuterung, aber wenn ich dran denke, wie häufig die Admins - völlig zu Recht - bereits persönliche Wertungen gestrichen haben, wundert mich, dass dies hier nicht geschehen ist.
Kommentar ansehen
25.05.2008 13:24 Uhr von Peter_Pils
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Ist euch schonmal aufgefallen, dass nur in den Themengebieten von Übernatürlichem gesprochen wird, in denen die Beweisbarkeit Lücken hat?
- Ufosichtungen
- Geister auf Fotos
- Vorhersagen
- Sonstige (menschliche) geistige Kunststücke (wie in diesem Fall)
Was ist mit den 1 Million anderen Themengebieten die diese Welt noch zu bieten hat?
Kommentar ansehen
25.05.2008 13:56 Uhr von cheetah181
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Nein: Die Quelle ist eben nicht seriös und sowas in einer News schreiben zu müssen beweist eigentlich schon das Gegenteil.

"Psychophysik" ist ein Teilgebiet der Biologie (Physiologie), das sich mit Empfindungsstärke und ähnlichem auseinandersetzt und hat nichts mit dem zu tun, was diese Seite uns weismachen will. Für gewöhnlich benutzen seriöse Wissenschaftler für ihr Teilgebiet auch nicht den Namen einer anderen Wissenschaft.

Und jedesmal wieder die Namen "Dr. Rolf Froböse" und "Markolf Niemz". Scheinen die einzigen "Spezialisten" auf diesem Gebiet zu sein.
Kommentar ansehen
25.05.2008 14:06 Uhr von psychokind123
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: gratuliere den 2 Hinterbliebenen zu ihrer Vision.
Kommentar ansehen
25.05.2008 14:16 Uhr von cheetah181
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
echte Psychophysik: http://www.kyb.mpg.de/...
Hier die Seite der Phsychophysik des Max-Planck-Instituts Tübingen.
Man beachte, worum es wirklich bei Psychophysik geht, während die Quelle der News wie eine gewöhnliche Verkaufs-Seite aufgemacht ist. Nur dass einem hier Aberglaube verkauft werden soll.
Kommentar ansehen
25.05.2008 14:23 Uhr von GerdHarz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na, na also lieber Cheetah, jetzt muss ich doch einmal in die Diskussion eingreifen. Dein Link verweist zu einem Blockpraktikum des Max-Planck-Instituts und erhebt keinen Anspruch darauf, die gesamte Bandbreite der modernen Psychphysik abzudecken. Dass auf Psychophysik.com Aberglaube verbreitet wird, ist sicher nicht ganz Ernst gemeint - oder. Sonst schau Dir doch mal, welche Wissenschaftler dort zu Wort kommen.
Kommentar ansehen
25.05.2008 14:45 Uhr von cheetah181
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
GerdHarz: Auch auf Wikipedia kann man nachlesen, worum es sich bei Psychophysik handelt. Es zum Beispiel um die Hörschwelle und welche Gewichte man beim Anheben unterscheiden kann. Und wie die Reizstärke mit der subjektiven Empfindung zusammenhängt. (logarithmisch)
Nirgendwo wirst du die Quantentheorie oder paranormale Phänomene finden.
In meiner Physiologie-Vorlesung und dem -Praktikum (witzig: auch in Tübingen, aber nicht am MPI) war das auch nicht anders.

Zu den Wissenschaftlern: Es fallen immer die beiden Namen Rolf Froböse und Markolf Niemz. Niemz ist ein Physiker, der sich vor allem mit Lasern beschäftigt hat, ich will ihm aber natürlich nicht die Kompetenz in anderen Gebieten der Physik absprechen. Trotzdem fällt doch auf, dass anscheinend kein anderer Wissenschaftler (vor allem kein Quantentheoretiker) diese Ansichten zu teilen scheint.
Froböse ist Chemiker und seit einigen Jahren Wissenschaftsjournalist. Ob sein Doktor-Titel (der Chemie) bei physikalischen Problemen also etwas zu bedeuten hat?

Und bitte entschuldige meinen Tonfall, aber es regt mich auf wenn versucht wird Leute zu manipulieren (nicht unbedingt von dir, aber von diesen Seiten auf jeden Fall).
Kommentar ansehen
25.05.2008 14:52 Uhr von GerdHarz
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Darum geht es doch gar nicht, lieber cheetah sondern vielmehr darum, welche Wissenschaftler in der Originalquelle aufgeführt sind. Froböse ist als Wissenschaftsjournalist quasi "nur" der Dolmetscher, der andere Wissenschaftler zu Wort kommen lässt. Und damit ist bei weitem nicht nur Prof. Niemz gemeint.
Kommentar ansehen
25.05.2008 22:43 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auch schon mal ein: so genanntes Déjà-vus Erlebnis gehabt. Wer nicht?
Aber ich stufe, bzw. ich glaube da dem emeritierten Lehrstuhlinhaber Prof. Bender von der Uni Freiburg mit seinem
Instituts für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene mehr, als dieser Web-Site.
Kommentar ansehen
26.05.2008 00:53 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: allgemein hab ich das schön öfters gehört, zum Beispiel ahnen Viele Mütter ja auch schon(z.B. wenn dem Kind was passiert) vorher bzw genau zur gleichen zeit dass was passiert ist, aber können dann nicht genau schildern was.... Aber könnte wirklich sein, dass es einige Leute gibt die das dann auch direkt miterleben bzw in einer Vision sehen.... irgendwie unheimlich.....
Kommentar ansehen
26.05.2008 21:14 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ansich: glaube ich an sowas auch nicht... jedoch:

ich habe selbst schon gesehen, als mein Vater eine Wünschelrute benutzt hat (mehrmals) und was er damit gefunden hat (als Beispiel).

Ich kenne jemanden, der von seinem Chef (vor Jahren) zum Zigarettenholen geschickt wurde. Seine spezielle Marke gab es aber nur selten und so mußte er mit dem Zug zu einem Kaufhaus fahren (ich weiß den Namen jetzt gerade nicht). Als er auf dem Weg war, hatte er eine Vision, daß das Kaufhaus, zu dem er fahren will, lichterloh brennt und Menschen aus den Fenstern springen. Aber als er ankam war nichts.
Er hat die Ziggis also gekauft und seinem Chef gebracht.
Ein paar Tage später hat er sich mit Kollegen (Chef war anwesend) eben darüber unterhalten und der Chef meinte dann, daß genau dieses passiert sei. In dem gleichen Kaufhaus aber nicht im selben Ort. So wie es beschrieben wurde er hatte sogar einen Zeitungsausschnitt davon...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?